Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scratch: Musikindustrie will…

Den Sinn in Copyright vergessen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Sinn in Copyright vergessen

    Autor: zorndyuke 26.01.16 - 09:43

    Ich finde es ziemlich witzig, aber nicht auf eine unterhaltsame Art und Weise, sondern eher traurige.

    Der eigentliche Sinn hinter der ganzen Copyright scheiße steckt doch dahinter, dass die Person, welche sich so viel Zeit und Geld nimmt, ein oder mehrere Lieder zu komponieren/schreiben/singen/etc... das dieses Werk nicht einfach so auf "CDs gebrannt und an seine Freunde weitergegeben wird", weil der Freund in der Geschichte dann keine kostenpflichtige Kopie kauft.

    Das ist bereits alles. Es geht darum, dass man weniger Geld macht, weil es ja sonst kein Grund hat.

    Wo ist der Sinn dahinter, wenn in einem bekackten Lets Play oder auf einer Webseite für Bildung Musik verwendet wird? Wenn ich Snoop Dogg hören will, gehe ich bestimmt nicht auf Youtube und höre mir den 10 Sekunden Ausschnitt an. Trotzdem wird genau solch ein Video gelöscht, weil es geschützten Inhalt beinhaltet.

    Lass mich raten.. die hätten ja noch 0.000000000000002 Cent verdienen können, in dem der Youtuber eine Lizenz kauft. Bei 1 Million Views sind es dann schon 0.00000000002, Yeaaaa. (Notiz: Auf Richtigkeit der Anzahl an Nullen wurde nicht geachtet!)

    Wie ist das eigentlich so mit einem Stock im Arsch? Tut das weh beim gehen und wenn ihr von hinten genommen werdet, tut das nicht extra weh? Vorrangig beim Stuhlgang!

  2. Re: Den Sinn in Copyright vergessen

    Autor: opodeldox 26.01.16 - 10:57

    Der Sinn eines Urheberrechts ist es (auch), dass der Urheber die Entscheidungsgewalt darüber hat wie, wo und in welchem Zusammenhang sein Werk verwendet wird.

  3. Re: Den Sinn in Copyright vergessen

    Autor: Niaxa 26.01.16 - 11:10

    Ganu darum geht es. Und man definiert ein solches Recht nicht mit 75000 Abers und Ausnahmen, sondern man deckt Situationen ab, anhand derer man dann die Rechte festmacht.

  4. Re: Den Sinn in Copyright vergessen

    Autor: M. 26.01.16 - 13:43

    > nicht einfach so auf "CDs gebrannt und an seine Freunde weitergegeben
    > wird", weil der Freund in der Geschichte dann keine kostenpflichtige Kopie
    > kauft.
    Und genau das leistet das europaeische Urheberrecht nicht - Stichwort Privatkopie, die genau in diesem Fall greift. Und in Amerika gibt's eben 'fair use'.

    Ich waere ja dafuer, jeglichen nicht-kommerziellen Gebrauch als 'fair use' zu klassifizieren. Wobei die Grenzen dafuer meines Erachtens auch sehr eng gesetzt werden koennten ... damit darf weder direkt noch indirekt Geld verdient werden, keine Werbung, keine Spendenmoeglichkeit, keine Entlohnung durch irgendwelche Hoster. Wie eben in diesem Fall hier.

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. Hays AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 3,99€
  4. 2,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40