1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Section Control: Gericht erlaubt…

Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: piranha771 29.09.20 - 11:50

    "Sie dürfen hier nicht schneller fahren als..." sagt doch eigentlich schon das Kernproblem: Wieso muss ich selber noch penibel darauf achten das ich das Gaspedal keinen Millimeter zu weit bewege? Mal 30 mal 70, dann wieder 50 oder 60km/h.
    Die Lösung die früher oder später - aber irgendwann auf jeden Fall - kommen wird, ist: ich habe einen Knopf ähnlich eines Tempomats und wenn ich den Einschalte fahre ich generell nicht schneller als erlaubt. Die Info bekommt die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten. Ich kann mich besser auf meine Umgebung konzentrieren und verschwende kein Blick auf meine Tachonadel. Innerstädtisch wird dann der Modus obligatorisch und Blitzer werden komplett überflüssig.
    Wir sind gerade in einer üblen Übergangsphase mit dem Verkehrssystem aus den 30ern und der Technik von heute.

  2. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: quineloe 29.09.20 - 11:53

    Es war noch nie so einfach wie heute, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Tempomat z.B.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 11:56

    Ich hab schon angst davor, mich in das Auto von wem anders ans Steuer zu setzen ohne Abstandsregeltempomat. Gemütliches Mitfließen im Verkehr oder sonst fahren in der von mir eingestellten Höchstgeschwindigkeit. Herrlich.

  4. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: uschatko 29.09.20 - 13:01

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon angst davor, mich in das Auto von wem anders ans Steuer zu
    > setzen ohne Abstandsregeltempomat.

    Dann solltest Du dringend Deine Fahreignung überprüfen lassen. Angst ist auf der Strasse absolut fehl am Platz. Vorsicht ist ok, aber Angst nie.

  5. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: robinx999 29.09.20 - 13:20

    > Die Info bekommt
    > die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten.
    Das Muss aber um einiges Besser werden wie jetzt, ich habe so eine Straßenschilderkennung in meinem Auto
    Ich fahre relativ häufig Samstag zum Einkaufen an einer Stelle vorbei, da ist eine Schule und da steht ein Schild 30 und darunter ist ein Schild Mo - Fr 7-17. Wenn ich da Samstags her fahre habe ich immer die 30 im Display das ich eigentlich 50 fahren darf weiß der Wagen einfach nicht.

  6. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: violator 29.09.20 - 13:58

    piranha771 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Lösung die früher oder später - aber irgendwann auf jeden Fall - kommen
    > wird, ist: ich habe einen Knopf ähnlich eines Tempomats und wenn ich den
    > Einschalte fahre ich generell nicht schneller als erlaubt. Die Info bekommt
    > die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten.

    Oder einfach Temposchilder mit Funksignal aufstellen, das den Autos beim Vorbeifahren die erlaubte Geschwindigkeit signalisiert und sie dann abgeregelt werden.

  7. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: nille02 29.09.20 - 14:03

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Info bekommt
    > > die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten.
    > Das Muss aber um einiges Besser werden wie jetzt, ich habe so eine
    > Straßenschilderkennung in meinem Auto

    Das liegt dann einfach an der Erkennung die die Zusatzinformationen scheinbar ignoriert. Oder werden Schilder mit 30 und dem Zusatzschild 7.5t korrekt erkannt?

    > Ich fahre relativ häufig Samstag zum Einkaufen an einer Stelle vorbei, da
    > ist eine Schule und da steht ein Schild 30 und darunter ist ein Schild Mo -
    > Fr 7-17. Wenn ich da Samstags her fahre habe ich immer die 30 im Display
    > das ich eigentlich 50 fahren darf weiß der Wagen einfach nicht.

    Wenn am Samstag 30 dort fährst, ist aber auch kein Schaden entstanden.

  8. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: ibsi 29.09.20 - 14:08

    Ich kann natürlich nur von meinem Wagen sprechen


    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Die Info bekommt
    > > > die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten.
    > > Das Muss aber um einiges Besser werden wie jetzt, ich habe so eine
    > > Straßenschilderkennung in meinem Auto
    >
    > Das liegt dann einfach an der Erkennung die die Zusatzinformationen
    > scheinbar ignoriert. Oder werden Schilder mit 30 und dem Zusatzschild 7.5t
    > korrekt erkannt?
    Schilder mit Zeit werden grundsätzlich erkannt. Aber dann auch mal wieder ohne Zeit.

    >
    > > Ich fahre relativ häufig Samstag zum Einkaufen an einer Stelle vorbei,
    > da
    > > ist eine Schule und da steht ein Schild 30 und darunter ist ein Schild Mo
    > -
    > > Fr 7-17. Wenn ich da Samstags her fahre habe ich immer die 30 im Display
    > > das ich eigentlich 50 fahren darf weiß der Wagen einfach nicht.
    >
    > Wenn am Samstag 30 dort fährst, ist aber auch kein Schaden entstanden.
    Das nicht, aber wenn mein Auto ein Schild mit 20 auf der Autobahn hat, will ich nicht das es eine Vollbremsung macht und 20 fährt ;)

    Das muss deutlich besser funktionieren als das aktuelle, wenn es automatisch funktionieren soll.

  9. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: budweiser 29.09.20 - 14:08

    Same here (Golf VII). Wenn an einer Parallelstraße z.b. ein Schild steht dann wird das auch mal gerne ausgewertet, obwohl es gar nicht zu "meiner" Straße gehört. Wenn der Wagen dann voll in die Eisen gehen würde wäre das eine Katastrophe.

  10. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: uschatko 29.09.20 - 14:27

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das nicht, aber wenn mein Auto ein Schild mit 20 auf der Autobahn hat, will
    > ich nicht das es eine Vollbremsung macht und 20 fährt ;)
    >
    > Das muss deutlich besser funktionieren als das aktuelle, wenn es
    > automatisch funktionieren soll.

    Es gibt ja schon Autos die das auswerten, ab Oberer Mittelklasse fast schon Standard. Und das ist das erste was ich ausschalte, mir ist bis ich das gemacht habe öfters auf der Autobahn passiert das die berühmten kleinen Schildchen hinten an den LKW ausgewertet wurden und es dann fast eine Vollbremsung auf 80 oder 90 gab. Mit den entsprechenden Reaktionen der hinter mir Fahrenden, was ich vollkommen verständlich finde.
    Aber zu den Zusatzinformationen, zumindest BMW hat das gut drauf. Audi und Mercedes müssen noch ein wenig üben da kommt es auf alles mögliche an das es klappt.

  11. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: Xar 29.09.20 - 14:35

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab schon angst davor, mich in das Auto von wem anders ans Steuer zu
    > setzen ohne Abstandsregeltempomat. Gemütliches Mitfließen im Verkehr oder
    > sonst fahren in der von mir eingestellten Höchstgeschwindigkeit. Herrlich.

    Wenn du angst vorm Autofahren hast, bitte den Führerschein abgeben.

    Ich verstehe auch dein Problem nicht. ich bin noch nie mit Tempomaten oder Abstandsassistent gefahren. Für beides nutze ich einfach meinen rechten Fuß. Ist super easy und funktioniert wunderbar.

  12. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 14:50

    Das das Wort "Angst" eine übertreibung war dachte ich wäre klar.
    Kam tatsächlich auch mit dem Leihwagen ohne jeden Schnickschnack gut aus neulich. Tempomat und Abstandstempomat sind auf Strecken, besonders welche die man nicht ständig fährt schon sehr praktisch.
    Auf der Pendelstrecke kann es schnell zu eintönig werden mit soetwas, und dadurch die Aufmerksamkeit beeinträchtigen.

  13. Re: Das Ganze ist doch nur ein flickenwerk für die Zukunft...

    Autor: robinx999 29.09.20 - 14:54

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Die Info bekommt
    > > > die Karre von den Straßenschildern gestützt mit GPS und Kartendaten.
    > > Das Muss aber um einiges Besser werden wie jetzt, ich habe so eine
    > > Straßenschilderkennung in meinem Auto
    >
    > Das liegt dann einfach an der Erkennung die die Zusatzinformationen
    > scheinbar ignoriert. Oder werden Schilder mit 30 und dem Zusatzschild 7.5t
    > korrekt erkannt?
    >
    Keine Ahnung an solchen bin ich noch nicht vorbei gefahren. 80 bei Regen erkennt der Wagen aber und blendet dies auf dem Tacho nur dann ein wenn der Regensensor angeschlagen hat.

    > > Ich fahre relativ häufig Samstag zum Einkaufen an einer Stelle vorbei,
    > da
    > > ist eine Schule und da steht ein Schild 30 und darunter ist ein Schild Mo
    > -
    > > Fr 7-17. Wenn ich da Samstags her fahre habe ich immer die 30 im Display
    > > das ich eigentlich 50 fahren darf weiß der Wagen einfach nicht.
    >
    > Wenn am Samstag 30 dort fährst, ist aber auch kein Schaden entstanden.

    Wenn man nur 30 fährt ist kein Schaden entstanden ob evtl. ein Hintermann auffahren würde weil man grundlos gebremst hat ist eine andere Frage, auch wenn der Hintermann dann wohl schuld hätte weil er zu dicht aufgefahren ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Reidl GmbH & Co. KG, Hutthurm
  2. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen
  4. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

  1. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.

  2. Social Media: Facebook will Forschungsprojekt unterbinden
    Social Media
    Facebook will Forschungsprojekt unterbinden

    Mit tausenden Freiwilligen analysiert die New Yorker Universität die Wahlwerbung auf Facebook. Nun droht das Unternehmen den Forschern.

  3. iPhone 12 und 12 Pro im Test: Magnetisch, eckig, gut
    iPhone 12 und 12 Pro im Test
    Magnetisch, eckig, gut

    Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet und das aktuell schnellste SoC verbaut. Im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.


  1. 13:35

  2. 12:30

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:51

  6. 11:15

  7. 11:01

  8. 10:46