1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Section Control: Gericht erlaubt…

Notorische Mittelspurfahrer

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: hardtech 29.09.20 - 10:23

    ... sollten damit auch ertappt werden und ein Bußgeld kassieren, wenn solche Anlagen auf mehrspurigen Strassen stehen.

    Wie oft entstehen gefährliche Situation bei geringem Verkehrsaufkommen, wenn die rechte Spur frei ist und der Hintermann eines Mittelspurschleichers auf einmal nach links rüberzieht.

    Sowas wird nicht geahndet. Immer ist der "Raser" schuld. 130 Richtgeschwindigkeit und so.

  2. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: AllDayPiano 29.09.20 - 10:29

    Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  3. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Shred 29.09.20 - 10:38

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich
    > danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.

    Doch, ist es! Man darf auf der Autobahn nicht rechts überholen, außer bei Stau und zähfließendem Verkehr. Du überholst das Auto aber bereits, wenn du daran vorbeifährst. Auf welche Spur du danach wechselst, ist egal.

    Es ist außerdem riskant. Wer von der mittleren auf die rechte Fahrspur wechselt, rechnet nicht damit, dass dort jemand mit höherer Geschwindigkeit unterwegs ist als auf der Mittelspur.

    An notorischen Mittelspurfahrern bitte immer nur links vorbeifahren!

  4. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: John2k 29.09.20 - 10:47

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sollten damit auch ertappt werden und ein Bußgeld kassieren, wenn
    > solche Anlagen auf mehrspurigen Strassen stehen.
    >
    > Wie oft entstehen gefährliche Situation bei geringem Verkehrsaufkommen,
    > wenn die rechte Spur frei ist und der Hintermann eines
    > Mittelspurschleichers auf einmal nach links rüberzieht.

    Eigentlich sind sie nur nervig. Gefährlich sind sie nur, wenn man die Verkehrsregeln ignoriert.

    Das hat man doch schon in der Fahrschule vermittelt bekommen, dass wenn mehrere Autos hintereinander fahren, mit einem Überholvorgang gerechnet werden muss.

    Dass sich der Überholende natürlich ebenfalls falsch verhält, ist allerdings eine andere Sache. Er müsste vorher in den Spiegel schauen und die Entfernung richtig einschätzen.

  5. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: keldana 29.09.20 - 10:51

    Wäre es nicht sinnvoller, das rechts überholen zu erlauben. Wieso ist das (auf Autobahnen) überhaupt verboten?

  6. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Dino13 29.09.20 - 10:58

    Shred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich
    > > danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.
    >
    > Doch, ist es! Man darf auf der Autobahn nicht rechts überholen, außer bei
    > Stau und zähfließendem Verkehr. Du überholst das Auto aber bereits, wenn du
    > daran vorbeifährst. Auf welche Spur du danach wechselst, ist egal.
    >
    > Es ist außerdem riskant. Wer von der mittleren auf die rechte Fahrspur
    > wechselt, rechnet nicht damit, dass dort jemand mit höherer Geschwindigkeit
    > unterwegs ist als auf der Mittelspur.
    >
    > An notorischen Mittelspurfahrern bitte immer nur links vorbeifahren!

    Ich bin Fahranfänger und ich rechne mittlerweile voll und ganz damit. Gerade wenn Tempolimit herrscht machen das manche sehr gerne.

  7. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: John2k 29.09.20 - 10:58

    keldana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es nicht sinnvoller, das rechts überholen zu erlauben. Wieso ist das
    > (auf Autobahnen) überhaupt verboten?

    Weil es gefährlich ist. Wenn jeder überall auf drei Spuren überholen kann, wird die Unfallrate garantiert zunehmen.

    braucht nur ein LKW rechts fahren und jemand will noch schnell rechts überholen, schätzt aber die differenzgeschwindigkeit falsch ein. quetscht sich noch durch die Lücke, und schon hat man eine Massenkarambolage, weil alle drauffolgenden Autos und nebenan beteiligten Autos kollidieren.

    sinnvoller ist es, wenn die Menschen sich mehr an das Rechtsfahrgebot halten und Raser nicht gleich total ungeduldig werden, weil man noch ein Auto mehr überholen möchte, aber das dem shcnellen Fahrer zu langsam geht.

  8. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Marcus Porcius Cato 29.09.20 - 10:59

    keldana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre es nicht sinnvoller, das rechts überholen zu erlauben. Wieso ist das
    > (auf Autobahnen) überhaupt verboten?

    In den USA ist das erlaubt, dazu dürfen die LKWs meist die gleiche Geschwindigkeit fahren wie PKWs. Unglaublich entspannend.
    P.S. auf Autobahnen sind dort 75 mph, also 120 km/h erlaubt, bevor hier wieder jemand mit dem 55mph Märchen kommt.

  9. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Dino13 29.09.20 - 11:01

    Marcus Porcius Cato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keldana schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wäre es nicht sinnvoller, das rechts überholen zu erlauben. Wieso ist
    > das
    > > (auf Autobahnen) überhaupt verboten?
    >
    > In den USA ist das erlaubt, dazu dürfen die LKWs meist die gleiche
    > Geschwindigkeit fahren wie PKWs. Unglaublich entspannend.
    > P.S. auf Autobahnen sind dort 75 mph, also 120 km/h erlaubt, bevor hier
    > wieder jemand mit dem 55mph Märchen kommt.

    In den USA ist es glaube ich 3 Mal so gefährlich zu fahren wie in Deutschland. Unglaublich entspannend.

  10. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 11:01

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich
    > danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.

    Doch, ist (sofern wir von Deutschland reden, ansonsten kenn ich mich nicht so aus) verbotenes rechts überholen, außer wir reden von Stau oder zähem Verkehr. So nervig es ist: Man muss 2 Spuren nach links wechseln, überholen und dann (wenn man nicht weitere Fahrzeuge überholt) wieder zurück nach rechts.
    Gefährlich ist es obendrein, wenn die Person nun bemerkt, dass sie viel zu langsam in der mitte fährt, und zurück nach rechts will, wo ja eigentlich nichts überholen darf/kann.

  11. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Shred 29.09.20 - 11:03

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin Fahranfänger und ich rechne mittlerweile voll und ganz damit.
    > Gerade wenn Tempolimit herrscht machen das manche sehr gerne.

    Natürlich soll man immer mit der Dummheit anderer Verkehrsteilnehmer rechnen. Es ändert aber nichts daran, dass man andere gefährdet, wenn man auf der Autobahn rechts überholt.

    Was AllDayPiano geschrieben hat, ist gerade für Fahranfänger gefährlich, die dann glauben könnten, es sei legal und richtig, Mittelspurfahrer rechts zu überholen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.20 11:06 durch Shred.

  12. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Bouncy 29.09.20 - 11:04

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den USA ist es glaube ich 3 Mal so gefährlich zu fahren wie in
    > Deutschland. Unglaublich entspannend.
    Und wieviel davon ist dem Rechtsüberholen und der hohen Verkehrdichte geschuldet, wieviel dagegen den langen, öden Strecken und links und rechts gegen Wild und Co. ungeschützte Straßen? Wer Statistiken anführt, sollte sie auch aufschlüsseln...

  13. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Dino13 29.09.20 - 11:04

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich
    > > danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.
    >
    > Doch, ist (sofern wir von Deutschland reden, ansonsten kenn ich mich nicht
    > so aus) verbotenes rechts überholen, außer wir reden von Stau oder zähem
    > Verkehr. So nervig es ist: Man muss 2 Spuren nach links wechseln, überholen
    > und dann (wenn man nicht weitere Fahrzeuge überholt) wieder zurück nach
    > rechts.
    > Gefährlich ist es obendrein, wenn die Person nun bemerkt, dass sie viel zu
    > langsam in der mitte fährt, und zurück nach rechts will, wo ja eigentlich
    > nichts überholen darf/kann.

    Zumal man solche Fahrzeuge schon von weitem sieht. Man muss nur vorausschauend fahren. Aber natürlich tauchen die langsameren Fahrer immer urplötzlich auf.

  14. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 11:07

    Das Manöver über 2 Fahrspuren ist trotzdem eins was man normal vermeiden will, egal ob man es schon vorher abschätzen kann oder nicht. Und desshalb schon lagne vorher die linke Spur zu blockieren ist genauso falsch wie das Verhalten des Mittelspurschleichers.

  15. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Dino13 29.09.20 - 11:07

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In den USA ist es glaube ich 3 Mal so gefährlich zu fahren wie in
    > > Deutschland. Unglaublich entspannend.
    > Und wieviel davon ist dem Rechtsüberholen und der hohen Verkehrdichte
    > geschuldet, wieviel dagegen den langen, öden Strecken und links und rechts
    > gegen Wild und Co. ungeschützte Straßen? Wer Statistiken anführt, sollte
    > sie auch aufschlüsseln...

    Es wird wohl eine Mischung von all den Faktoren sein, nur ist rechts überholen sicherlich kein Faktor der das Risiko minimiert.

  16. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Dino13 29.09.20 - 11:08

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Manöver über 2 Fahrspuren ist trotzdem eins was man normal vermeiden
    > will, egal ob man es schon vorher abschätzen kann oder nicht. Und desshalb
    > schon lagne vorher die linke Spur zu blockieren ist genauso falsch wie das
    > Verhalten des Mittelspurschleichers.

    Wenn man rechtzeitig auf die mittlere Spur wechselt, muss man nicht gleich 2 Spurwechsel auf einmal machen (als Fahranfänger habe ich das aber schon oft genug gesehen). Es reicht dann lediglich einmal die Spur zu wechseln.

  17. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 11:12

    Wie soll die Anlage das denn überprüfen? Hat ja nichts mit der Durchschnittsgeschwindigkeit zu tun.
    Einfach die Tatsache das jemand der "gemütlich" unterwegs ist an 2 Punkten in der Mittelspur ist sollte sehr anfechtbar sein. Das Wort Radar hier heißt nicht kontinuierliche Überwachung, sondern trotzdem nur an 2 Punkten. Dazu reicht tatsächlich technisch je ein Fotoapperat, eine Uhr und eine ausgemessene Strecke. Viel einfacher eigentlich als normale Blitzer, was die Sensorik angeht, da man nur aus den statischen Bildern die Kennzeichen ermitteln muss dann.

  18. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: trinkhorn 29.09.20 - 11:13

    Rechtzeitig auf die mittlere Spur wechseln... Na super, dann wurde aus einem Mittelspurschleicher zwei, und die rechte Spur bleibt leer.

  19. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Anonymouse 29.09.20 - 11:14

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre auf der Rechten Spur vorbei. Ist ja kein Überholen, wenn ich
    > danach nicht auf die Pattex-Spur wechsle.

    Natürlich ist das ein Überholen. Vorbeifahren tut mal nur an stehenden Verkehrsteilnehmern, nicht aber an sich bewegenden.

  20. Re: Notorische Mittelspurfahrer

    Autor: Stoker 29.09.20 - 11:17

    Mir fehlt die Phantasie vorzustellen wie so etwas umsetzbar sein soll. Schließlich ist es erlaubt die mittlere Spur dauerhaft zu befahren wenn "hin und wieder" fahrzeuge auf der rechten Spur überholt werden. In 99% der Fälle wird es unmöglich sein nachzuweisen, dass sich nicht an das Rechtsfahrgebot gehalten wurde selbst verfassungswiedrig die Daten aller Autofahrer gespeichert würden.

    Dazu ein Beispiel: Auf der Teilstrecke befinden sich NUR 6 LKW die sich mit 90 km/h fortbewegen. Der Mittelspurfahrer fährt 130km/h, es ergibt sich also ein Delta von 40km/h. Verboten ist ein dauerhaftes befahren der Mittelspur nur wenn man sich ohne Überholvorgang deutlich länger als 20 Sekunden auf der Mittelpur befindet, also gehen wir mal von 30 Sekunden aus. Bei einer gleichmäßigen Verteilung der LKW auf der Strecke (wie diese genau verteilt kann ja nicht festgestellt/bewiesen werden) ergibt sich ein Abstand von ca. 310 Metern. 30 Sekunden bei einem Delta von 40 km/h ergibt 333 Meter. In diesem Fall durfte der Autofahrer rein rechnerisch den mittleren Fahrstreifen dauerhaft befahren. Eine Ahndung wäre also lediglich auf extrem leeren Autobahenen möglich (wo in der Regel auch niemand gefährdet wird).

    Jetzt kommt aber das eigentlich Entscheidende. Da eine anlasslose speicherung ja offenkundig nicht legal sein dürfte, wäre eine Beweisführung unmöglich, denn die Messungen der Autofahrer welche kein Vergehen begangen haben müssten ja gelöscht werden. Wenn eine Anonymisierung zulässig wäre und die Kenzeichen durch IDs ersetzt würden, glaube ich nicht, dass eine solche Messung vor einem Gericht bestand hätte, da nicht bewiesen werden könnte, dass evtl. eine falsche Zuordnung der Fahrzeuge stattgefunden hat (die Ausgangsdaten wären ja weg).

    Zuletzt aber noch ein Hinweis. Ich muss leider oft feststellen, dass das subjektive Empfinden ,vieler Fahrer eines stark motorisierten PKW, wie viel Zeit zwischen überholvorgängen auf der linken/mittleren Spur verbracht werden darf nicht mit der Rechtslage übereinstimmt. Meine Erfahrung sagt mir, dass nicht chronische Mittelspurfahrer das Problem sind sondern Menschen die andere als solche einordnen, sich darüber aufregen und dann gefährlich handeln.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt