1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbsterkundung: Autonomer…

Sky Drone FPV gesehen?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: kozen 20.08.13 - 08:55

    Wir haben ein ähnliches Projekt im Moment auf Indiegogo namens "Sky Drone FPV". Dabei muss kein Smartphone aufs Spiel setzen, kann aber trotzdem Full-HD Video von der Drone schauen. Hier gibt's mehr: http://igg.me/at/fpv/x/373759

  2. Re: Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: Sebbi 20.08.13 - 14:31

    kozen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben ein ähnliches Projekt im Moment auf Indiegogo namens "Sky Drone
    > FPV". Dabei muss kein Smartphone aufs Spiel setzen, kann aber trotzdem
    > Full-HD Video von der Drone schauen. Hier gibt's mehr: igg.me

    Man braucht also zwei Mobilfunkverträge mit entsprechenden Datenvolumen (wie viele GB pro Stunde überträgt es denn? Im Indiegogo Video sah es ja nicht sonderlich nach HD aus ... aber 1-2 GB müssten es dann wohl sein, oder?).

    Und ihr seid nicht die ersten. Gibt natürlich schon Piloten, die es mit Wifi und digitaler Übertragung probiert haben. Alles nicht so das wahre, weil "plötzlich weg" ... für in der Nähe "hovern" ok, aber nicht für schnelles/echtes FPV ;-)

  3. Re: Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: megaseppl 20.08.13 - 15:11

    kozen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben ein ähnliches Projekt im Moment auf Indiegogo namens "Sky Drone
    > FPV". Dabei muss kein Smartphone aufs Spiel setzen, kann aber trotzdem
    > Full-HD Video von der Drone schauen. Hier gibt's mehr: igg.me

    Sieht sehr interessant aus! Vor allem der Zusatz "•Oculus Rift Support (starting with 2D)"... :-)
    Die Kosten für zwei SIM-Karten finde ich nicht soo dramatisch. Potentiell nervig kann es eher sein wenn der Empfang dort wo man fliegen möchte, schlecht ist... und in der Regel ist man ja weiter weg vom Schuss.

    Wie sieht denn reell der Lag aus? Und welche Mindestbandbreite ist tatsächlich noch notwendig um ein brauchbares Bild zu übermitteln? Was ist wenn das Netz auf Edge abfällt?
    Wird die HUD-Funktion auch mit Naza-Chips funktionieren? Ich denke hier habt Ihr die besten Chancen auf einen guten Markt.... die DJI verbreiten sich ja bestens.
    Lässt sich die GoPro auch direkt verwenden? Gerade das wäre in Kombination mit der Oculus und einem Gimbal ja interessant. :)

  4. Re: Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: megaseppl 20.08.13 - 15:55

    Sebbi schrieb:

    > Und ihr seid nicht die ersten. Gibt natürlich schon Piloten, die es mit
    > Wifi und digitaler Übertragung probiert haben. Alles nicht so das wahre,
    > weil "plötzlich weg" ... für in der Nähe "hovern" ok, aber nicht für
    > schnelles/echtes FPV ;-)

    Die Systeme / Codecs die man bisher genutzt hat (z.B. das Signal von der Gopro live übertragen) sind auch nicht wirklich auf einen Live-Betrieb ausgelegt. Bei einer GoPro über WLAN sind es ja schon über 4 Sekunden Latenz.
    Aber nix was man nicht ändern könnte... schließlich klappten auch schon zu Modemzeiten Live-Übertragungen mit Latenzen von unter 200 Millisekunden - mit Codecs die spieziell darauf ausgelegt waren. Auch FaceTime (von mobil zu mobil) ist fix. Viel langsamer darf es auch kaum werden... selbst die günstigen Multicopter fliegen ja über 40KmH schnell und erfordern entsprechend schnelles Reaktionsvermögen. Sonst hängt man schneller im Baum als einem lieb ist.
    Zudem denke ich dass die Auflösung variabel sein wird. Full-HD wird kaum erforderlich sein, wird wohl auch niemand verlangen. Viel interessanter ist die mögliche Reichweite. Prinzipiell kann die Drohne die ich fliegen will auch in Neuseeland stehen.

  5. Re: Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: kozen 21.08.13 - 04:52

    Vielen Dank für euer Interesse!

    Das mit den existierenden Codecs is tatsächlich so eine Sache: Die sind eben oft nicht auf den Echtzeitbetrieb ausgelegt und deshalb nicht geeignet. Unser selbst entwickelter Codec kann sich Frame-für-Frame anpassen und somit auf Änderungen in der verfügbaren Bandbreite reagieren.

    Eine Übertragung bei 3G ist definitiv noch machbar, auch in recht passabler Qualität. Wenn wir allerdings auf EDGE herunterfallen, dann kann es sein, dass wir einzelne Frames verlieren und deshalb dann ruckelig wirken kann. Solange ein Signal aber da ist, sollte die Verbindung nicht "plötzlich weg" sein.

    Da wir viele Variablen haben, ist es schwer das genaue Datenvolumen in eurer Location abzuschätzen. Wir hatten wir für einen ca. 40 Minuten Test lediglich ca. 250 MB an Volumen übertragen. Aber wie gesagt, da dies abhängig von vielen Parametern ist, kann sich das durchaus unterscheiden.

    Wir werden uns die DJI-Geräte übrigens mal genauer anschauen. Die scheinen ja sehr interessant zu sein.

  6. Re: Sky Drone FPV gesehen?

    Autor: megaseppl 21.08.13 - 09:02

    kozen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wir viele Variablen haben, ist es schwer das genaue Datenvolumen in
    > eurer Location abzuschätzen. Wir hatten wir für einen ca. 40 Minuten Test
    > lediglich ca. 250 MB an Volumen übertragen.

    Bei welcher Auflösung war das der Fall? Etwa bei FullHD?

    > Wir werden uns die DJI-Geräte übrigens mal genauer anschauen. Die scheinen
    > ja sehr interessant zu sein.
    Ja, das sind sie... vor allem der Phantom verkauft sich offensichtlich prima. Da ist gerade ein Boom am starten. Wenn Du in Deutschland Publicity willst, frag den Youtube-Benutzer "akonze73" ob er Euer FPV-Set testen möchte. Der macht das sehr professionell und erreicht viele potentielle Kunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nox NachtExpress, Mannheim
  2. Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  4. 18,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme