Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Senkrechtstarter: Solardrohne…

Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: dp2419 27.02.17 - 08:47

    mit Propellern senkrecht zu starten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wandelflugzeug

  2. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: M.P. 27.02.17 - 09:23

    Ich finde das Senkrechtstart-Feature fragwürdig.
    Man muss Motoren, Rotoren, Regelelektronik usw. deutlich größer dimensionieren, als bei einer z. B. katapultgestarteten Drohne.
    Ich denke, bei Verzicht auf die Senkrechtstart- und Lande-möglichkeit könnte man auf 30...50 % Solarzellenfläche, Motoren usw. verzichten.

  3. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: Berner Rösti 27.02.17 - 10:32

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde das Senkrechtstart-Feature fragwürdig.
    > Man muss Motoren, Rotoren, Regelelektronik usw. deutlich größer
    > dimensionieren, als bei einer z. B. katapultgestarteten Drohne.
    > Ich denke, bei Verzicht auf die Senkrechtstart- und Lande-möglichkeit
    > könnte man auf 30...50 % Solarzellenfläche, Motoren usw. verzichten.

    Das ist sicherlich richtig, jedoch benötigst du dafür dann eben auch eine hinreichend ebene Start- und Landebahn. Gerade wenn du irgendwo draußen im Ackerland bist, wird es damit dann schon schwierig. Denn das Fluggerät ist ja vergleichsweise klein und leicht, so dass schon kleinere Unebenheiten zu Beschädigungen führen können. Wenn du damit ein paar mal auf 'ner Schotterpiste landest, zerlegt es sich doch in alle Einzelteile. Muss doch nur ein größerer Stein im Weg liegen.

    Da ist es sicherer, das Teil senkrecht starten und landen zu lassen.

  4. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: Tantalus 27.02.17 - 10:38

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du damit ein paar mal auf 'ner
    > Schotterpiste landest, zerlegt es sich doch in alle Einzelteile. Muss doch
    > nur ein größerer Stein im Weg liegen.
    >
    > Da ist es sicherer, das Teil senkrecht starten und landen zu lassen.

    Starten mit Katapult, landen mit Fallschirm sollte auch aufm Acker möglich sein. Allein der Kippmechanismus für die Propeller dürfte mehr wiegen als ein Fallschirm.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: Berner Rösti 27.02.17 - 11:45

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du damit ein paar mal auf 'ner
    > > Schotterpiste landest, zerlegt es sich doch in alle Einzelteile. Muss
    > doch
    > > nur ein größerer Stein im Weg liegen.
    > >
    > > Da ist es sicherer, das Teil senkrecht starten und landen zu lassen.
    >
    > Starten mit Katapult, landen mit Fallschirm sollte auch aufm Acker möglich
    > sein. Allein der Kippmechanismus für die Propeller dürfte mehr wiegen als
    > ein Fallschirm.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Das Katapult musst du an den jeweiligen Startort transportieren, und es benötigt eine Energiequelle, um betrieben zu werden.

    Eine punktgenaue Landung per Fallschirm ist nicht möglich, man muss das Fluggerät dann wieder entsprechend zum Ausgangsort zurück schleppen. Landet es dummerweise in einem Baum, einem See oder dergleichen, hast du gleich wieder ganz andere Probleme. Des weiteren ist ein Fallschirm nicht immer zuverlässig. Da muss nur der Auswurfmechanismus mal klemmen oder der Fallschirm entfaltet sich nicht richtig.

    Dann nimmt man doch wohl eher das Mehrgewicht für die Kipptechnik in Kauf.

  6. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: M.P. 27.02.17 - 15:16

    2.1 Meter Spannweite, 4 kg Gewicht.
    Nach Einsparung des für senkrechten Start notwendigen Gewichtes vielleicht noch 2... 2,5 kg.
    Da reicht womöglich schon der kräftige Arm des Landwirtes/Maschinenführers als "Katapult" ;-)

  7. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: FreiGeistler 27.02.17 - 16:29

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da reicht womöglich schon der kräftige Arm des Landwirtes/Maschinenführers als "Katapult" ;-)

    Aber auch Modellflugzeuge lassen sich nur schwer mit der Hand "landen" ;-)

  8. Re: Irgendwie klingt der erste Absatz so, als ob es was neues wäre

    Autor: M.P. 27.02.17 - 20:16

    Aber mit dem Fallschirm, wie weiter oben gesagt.

    In meiner Kindheits-Heimat im Münsterland gibt es seit der "Flurbereinigung" in den 60er Jahren außerdem schnurgerade asphaltierte Feldwege, die für heutige Landmaschinen dimensioniert sind.
    Das wären in Bereichen ohne Bäume und Telegraphenmasten sehr schöne Landebahnen





    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.17 20:17 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VRmagic Holding AG, Mannheim
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. ERWEKA GmbH, Langen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 107€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Linux-Gaming: Steam Play or GTFO!
Linux-Gaming
Steam Play or GTFO!

Meine ersten Gaming-Eindrücke nach dem Umstieg von Windows auf Linux sind dank Steam recht positiv gewesen: Doch was passiert, wenn ich die heile Steam-(Play-)Welt verlasse und trotzdem Windows-Spiele unter Linux starten möchte? Meine anfängliche Euphorie weicht Ernüchterung.
Ein Praxistest von Eric Ferrari-Herrmann

  1. Project Mainline und Apex Google bringt überall Android-Updates, außer am Kernel
  2. Ubuntu Lenovo bietet Laptops mit vorinstalliertem Linux an
  3. Steam Play Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50