Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sentinel-2A: Esa schießt…

Die Schweine gehören doch erschossen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: airstryke1337 23.06.15 - 13:07

    "Vegetation in nie dagewesener auflösung betrachten" - jaja, man kann auch "totalüberwachung der menschheit" dazu sagen. scheiss auf kameras in grossstädten - wir haben satelliten!

  2. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: u21 23.06.15 - 13:22

    airstryke1337 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Vegetation in nie dagewesener auflösung betrachten" - jaja, man kann auch
    > "totalüberwachung der menschheit" dazu sagen. scheiss auf kameras in
    > grossstädten - wir haben satelliten!

    Abgesehen von der disqualifizierende Ausdrucksweise im Betreff:
    Ein Satellit, der alle 10 Tage einen Ort überfliegt, ist wohl nicht zu vergleichen mit einer Kamera, die 24/7 an derselben Stelle steht und alles aufnimmt!

    Für eine "Totalüberwachung" (u.a. auch in Gebäuden, in Unterführungen, unter Bäumen, etc) ist doch deutlich mehr nötig ... ich glaube, da sind eher die Kameras am Boden das Problem für den Bürger.

  3. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: M.P. 23.06.15 - 13:26

    Er hat nur Angst daß seine Hanfplantage nun gefunden wird ...

  4. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: u21 23.06.15 - 13:36

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat nur Angst daß seine Hanfplantage nun gefunden wird ...

    Zieht man sich sowas nicht sowieso IN der von oben uneinsehbaren Wohnung hoch?

    http://www.faz.net/aktuell/16-kilogramm-hanf-gefunden-student-baut-zwei-fast-perfekte-hanfplantagen-13063675.html

  5. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: M.P. 23.06.15 - 13:47

    Hmm,
    die Kameras erfassen laut diesem Artikel einen Streifen von 290 km Breite

    Laut ...

    https://sentinel.esa.int/web/sentinel/user-guides/sentinel-2-msi/resolutions/spatial

    ... haben die verschiedenen Sensoren eine räumliche Auflösung ("spatial Resolution") zwischen 10 und 60 Metern...

    Solltest Du kein Riese sein, bist Du völlig sicher ....


    Wobei die 20 Meter auf der Webseite für die Vegetationsbeobachtung als "nie dagewesene Auflösung" MÖGLICHERWEISE für die Beobachtung aus der Umlaufbahn stimmen KÖNNTEN - Luftbilder in deutlich besserer Auflösung zu bekommen sollte aber Alltag sein...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 14:05 durch M.P..

  6. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: M.P. 23.06.15 - 13:47

    http://bazonline.ch/digital/internet/Polizei-findet-Hanfplantage-mit-Google-Earth/story/26905607

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/google-earth-schatzsuche-vom-schreibtischstuhl-aus-a-621268-6.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.15 13:49 durch M.P..

  7. Re: Die Schweine gehören doch ... // Off-topic H a n f anbau

    Autor: u21 23.06.15 - 13:53

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazonline.ch
    >
    > www.spiegel.de

    Okay, vielleicht muss man Schweizer sein ...

    In Berlin wird sowas ordentlich in der Wohnung untergebracht!
    http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/40955/Zucht-und-Ordnung

  8. Re: Die Schweine gehören doch ... // Off-topic H a n f anbau

    Autor: M.P. 23.06.15 - 14:04

    Wobei ein ordentlicher Berliner es uncool finden würde, den Strom für die Plantagen-Beleuchtung zu bezahlen, wie es in der Story anscheinend passiert ;-)

  9. Re: Die Schweine gehören doch ... // Off-topic H a n f anbau

    Autor: MartinAachen92 23.06.15 - 15:00

    Jedes mal wenn es um daten sammeln oder Kameras geht, kommen die Aluhüte wieder hervor. Versuch mal aus den Weltall wen zu bespitzeln. Da kannst du höchstens alle paar Wochen mal gucken ob das Haus noch steht.

  10. Re: Die Schweine gehören doch erschossen.

    Autor: TheUnichi 23.06.15 - 15:55

    airstryke1337 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Vegetation in nie dagewesener auflösung betrachten" - jaja, man kann auch
    > "totalüberwachung der menschheit" dazu sagen. scheiss auf kameras in
    > grossstädten - wir haben satelliten!

    Genau, man lässt einfach mal alle Vorteile links liegen, konzentriert sich auf einen möglichen, theoretischen Nachteil und definiert damit das gesamte Projekt als Unsinn.

    Der einzige, der hier erschossen gehört, bist du.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Hays AG, Berlin
  3. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Raptor 27: Razers erstes Display erscheint im November
    Raptor 27
    Razers erstes Display erscheint im November

    Ungewöhnliche Optik und Eigenschaften für 700 US-Dollar: Das Raptor 27 ist ein 1440p-144-Hz-Display von Razer, es lässt sich in die Horizontale hochklappen und hat RGB-Lichteffekte im Standfuß.

  2. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  3. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.


  1. 07:13

  2. 19:37

  3. 16:42

  4. 16:00

  5. 15:01

  6. 14:55

  7. 14:53

  8. 14:30