Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sentinel-2A: Esa schießt…

Viel interessanter als die Satelliten...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Turner 23.06.15 - 14:33

    ...finde ich die verwendete Rakete, offenbar die kleine Vega-Rakete der ESA. Von der hat man bisher ja nicht viel gehoert. Schoen zu sehen das das Ding es doch klammheimlich zur Einsatzreife gebracht hat. Macht insbesondere von den kleinen, alten russischen Raketen unabhaengiger.

    http://schwarzeis.deviantart.com/art/EADS-Vega-Rocket-380590951

  2. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 15:04

    Naja, wenn die Russen die vierte Stufe nicht mehr liefern....

    Aber da soll es ja auch Bestrebugen geben, Unabhängig zu werden....

  3. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Lord LASER 23.06.15 - 16:28

    Klammheimlich? Wo warst denn du die letzten Jahre?

    > https://www.youtube.com/results?search_query=esa+vega+liftoff

    Die vierte Stufe hat noch ein ukrainisches Triebwerk drin.

    Die Hauptstufe soll später als Booster für die Ariane 6 verwendet werden.

  4. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Turner 23.06.15 - 16:52

    Was ich damit meine ist, das niergendwo an die grosse Glocke gehaengt wurde. Ariane kennt jeder, die Vega sicher kaum jemand, wenn man sich nicht fuer die Technik interessiert.

  5. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 17:32

    Hmm, wenn man sich die Geschichte der Rakete auf Wikipedia durchliest, steht da schon einiges zwischen den Zeilen....

    "Die Entwicklung der Rakete wurde von der italienischen Raumfahrtagentur ASI und der italienischen Raumfahrtindustrie als nationales Vorhaben gestartet und 1998 mit Hilfe des damaligen ESA-Generaldirektors Antonio Rodotà ein ESA-Projekt."

    Vielleicht will man das Projekt nicht zu sehr an die große Glocke hängen, weil möglicherweise ansonsten Fragen kommen warum gerade während ein Italiener ESA-Generaldirektor ist ein italienisches Projekt zu einem ESA Projekt wird....

    Manche Journalisten hören bei so etwas ja schnell die Flöhe husten...

  6. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: Lord LASER 23.06.15 - 17:43

    Zuviele lagen Aluminium auf dem Kopf?

    Die Vega ist ein ESA Projekt, es sind sieben ESA-Mitgliedsländer beteiligt. Italien hat den grössten Teil der Entwicklungskosten übernommen. Deutschland hat sich nicht daran beteiligt und deshalb auch nichts dafür bezahlt.

  7. Re: Viel interessanter als die Satelliten...

    Autor: M.P. 23.06.15 - 18:10

    Hmm,
    ich lese den Satz so, daß das Projekt erst als nationales Projekt gestartet ist.
    Durch die Konversion in ein ESA-Projekt haben andere Nationen 35 Prozent der Kosten geschultert.

    Auch Deutschland will wohl noch auf den fahrenden Zug aufspringen, nachdem das Projekt sich anscheinend besser entwickelt als gedacht...

    "Nachdem deren Startpreise stark angestiegen waren, wurde vor dem Jungfernflug angekündigt, sich [=DLR/Deutschland] bei einer Weiterentwicklung zu beteiligen. In den letzten Jahren wurden dazu im DLR-Institut SART unter der Bezeichnung VENUS I+II Studien durchgeführt."

    Man kann das so interpretieren, daß
    1) der italienische Generaldirektor bei der Ummünzung zu einem ESA Projekt im Hintergrund Strippen gezogen hat.

    2) die anderen Länder davon überrascht waren, daß das Projekt sich so gut entwickelt, und sich sehr bereitwillig in das Konsortium begeben haben. (Deutschland wacht ja gerade erst auf...)

    Wahrscheinlich ist es eine Mischung von (1) und (2) mit einem Übergewicht bei (2)

    Ich glaube aber nicht, daß man solch ein Projekt in diesem europäischen Kontext erfolgreich durch Finanzierungsrunden boxen kann, alleine weil es technisch erfolgversprechend ist.

    Da gehört immer auch viel Strippenzieherei, Pokern um Fertigungs-Aufträge Länderproporz usw dazu...
    Ist leider in diesem unserem vereinten Europa so....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29