1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sinkende Akkupreise…

Die Zukunft wird es zeigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: MartinHennecke 18.02.15 - 09:48

    Ich denke mal auch das sich E-Autos durchsetzen werden (irgendwann werden wir ja keine wahl mehr haben ^^) ich frage mich nur wann es soweit ist.

    Für die Post und andere Lokale Unternehmen ist es natürlich ein riesen vorteil, weil die ja nicht über 200km oder so am tag fahren müssen.

    Für Privatpersonen wird sich aber glaub ich von der Geldfrage nichts ändern. Weil das Stromnetz sicherlich kräftiger ausgebaut werden muss, wird Strom für ne lange Zeit mehr kosten und dann muss man sein Auto auch noch laden was sich ordentlich Summiert, dann weis keiner wie viel die Steuern kosten und die Versicherung.

    Was mich auch sehr sehr interessiert ist : Wie oft muss man den Akku wechseln?

    Wenn man alle 3 oder 5 Jahre den Akku wechseln muss, kommt dort auch nochmal ne ordentliche Summe rauf.

    Bis wir alle aber vor der entscheidung stehen, "nehm ich jetzt ein Beziner oder Diesel oder ein E-Auto" kostet der Liter auch schon locker 2¤ und es kaufen so viele schon E-Autos, das es dann schon viele Gebrauchte aufm Markt gibt.

    Autos werden immer Luxus bleiben =P

  2. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: Andy6325 18.02.15 - 12:04

    Der Artikel könnte für dich da interessant sein. 17 % Einbuße nach 3 Jahren geht noch. Aber wer sein Auto länger haben will (meines ist gerade 5 Jahre alt) hat ein Problem. Den Wiederverkaufswert will ich da mal gar nicht bedenken.

    http://www.motor-talk.de/news/elektroauto-im-langzeittest-die-batterie-laesst-nach-t5130404.html

    Ich glaube, dass sich das Elektroauto erst durchsetzten kann, wenn es keine Probleme mit dem Akku gibt. Ein guter Freund war mit dem Elektrosmart seines Geschäftes unterwegs. Als er dann bei etwa 0°C Außentemperatur die Heizung und das Radio ausschalten musste, um noch eine Chance zu haben, sein Ziel zu erreichen, war er nicht sehr erfreut.

    Ich denke, dass es da eventuell noch einen Zwischenschritt mit Wasserstoff geben könnte. Da kann man heute schon schnell tanken und muss auf keinen Komfort verzichten. Toyota will/hat schon das erste in Serie. Mercedes dürfte da auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.15 12:06 durch Andy6325.

  3. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: Heartless 18.02.15 - 13:38

    Es kommt auch noch hinzu, dass nicht jeder die Möglichkeit hat es mal eben zu Hause zu laden.
    Gerade in Großstädten sind Häuser ohne eigene Garage die Regel, und selbst wenn jemand ein eigenes Häuslein besitzt so dürfte die Anzahl an gleichzeitig ladbaren Fahrzeugen wahrscheinlich bei 1 liegen. Ich glaube kaum, dass Mutter gerne um 2 Uhr morgens aufstehen möchte, damit sie ihr Auto mit dem ihres Mannes tauschen kann um es morgens auch voll zu haben.

  4. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: plutoniumsulfat 18.02.15 - 14:21

    Gerade da wäre aber schon ein Wagen mit Elektro ein deutlicher Vorteil.

  5. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: sg-1 18.02.15 - 15:50

    Heartless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >...Ich glaube kaum, dass Mutter gerne um 2 Uhr morgens aufstehen möchte, damit sie >ihr Auto mit dem ihres Mannes tauschen kann um es morgens auch voll zu haben.

    Wo ist das Problem, da zwei Steckdosen an einer Ladestation anzubringen und beide Autos intelligent über Nacht zu laden? ...ist doch nur eine Frage der Implementierung durch die Hersteller. und selbst wenn man manuell umschalten müsste, ginge das auch übers smartphone.

    Bei Elektroautos muss man einen Schritt weiter denken. Es wäre auch möglich, die Autos induktiv zu laden (wobei ich aus physikalischen Gründen nichts davon halte)

  6. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: MartinHennecke 19.02.15 - 09:17

    Das ist ein ziemlich guter einwand, wenn man in nen Block Wohnt oder kein direkten Zugang zu ner Steckdose, dann wird das mit Abends mal aufladen nicht so wirklich was.
    Zumal es dann im Urlaub oder so sicherlich ein neues Kreterium wird ob es dort ne Auto-Ladestation gibt oder nicht, wofür man dann sicher extra draufzahlt. Stell ich mir bei Hotels schwer vor, bei teilweise vollen Parkplätzen.

    Induktion wäre ne idee, aber wie dann die kosten teilen? In der Stadt kann es ja nicht nur angemietete Parkplätze geben, dann brauchst kein Auto fahren ^^.

    @Andy6325
    sehr geiler artikel, danke =)

  7. Re: Die Zukunft wird es zeigen

    Autor: sg-1 19.02.15 - 15:57

    MartinHennecke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein ziemlich guter einwand, wenn man in nen Block Wohnt oder kein
    > direkten Zugang zu ner Steckdose, dann wird das mit Abends mal aufladen
    > nicht so wirklich was.
    > Zumal es dann im Urlaub oder so sicherlich ein neues Kreterium wird ob es
    > dort ne Auto-Ladestation gibt oder nicht, wofür man dann sicher extra
    > draufzahlt. Stell ich mir bei Hotels schwer vor, bei teilweise vollen
    > Parkplätzen.
    Es wird genau umgekehrt laufen: Parkplätze für Elektros werden kostengünstiger/kostenlos sein. Norwegen und Niederlande gehen da mit gutem Beispiel voran.

    > Induktion wäre ne idee, aber wie dann die kosten teilen? In der Stadt kann
    > es ja nicht nur angemietete Parkplätze geben, dann brauchst kein Auto
    > fahren ^^.
    Wie meinst du kosten teilen? ist doch egal auf welcher Ladestation man steht, der Strom wird individuell abgerechnet. ...Implementierungssache siehe Tesla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Trossingen
  2. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, München
  3. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler
  4. medneo GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€ (zzg. 1,99€ Versand)
  2. 129,99€ (Release am 2. Juni)
  3. (u. a. Akku Stichsäge für 134,99€, Akku Säbelsäge für 137,99€, Akku Winkelschleifer für...
  4. (u. a. iPhone Ladekabel für 12,79€, Wireless Charger für 13,99€, USB-Ladegerät für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.

  2. Bruce Schneier: "Es ist zu spät, um 5G wirklich sicher zu machen"
    Bruce Schneier
    "Es ist zu spät, um 5G wirklich sicher zu machen"

    Die Diskussion um Huawei und China greift laut dem Kryptographen Bruce Schneier zu kurz. Vielmehr habe 5G zentrale Sicherheitsprobleme, die nicht mehr gelöst werden könnten.

  3. Garmin Tactix Delta: Smartwatch mit Killswitch
    Garmin Tactix Delta
    Smartwatch mit Killswitch

    Ein Tastendruck, und alle Benutzerdaten auf der Tactix Delta sind gelöscht: Garmin hat die vierte Version seiner militärisch angehauchten Sportuhren vorgestellt. Neben dem Topmodell gibt es auch eine taktische Version der günstigeren Instinct.


  1. 16:45

  2. 15:59

  3. 15:21

  4. 13:38

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:03

  8. 11:57