1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Gurlz: Programmieren lernen…

Smart Gurlz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Smart Gurlz

    Autor: Tigtor 08.02.17 - 09:27

    Ich lass' es mal auf dem "smarten" Wort "Gurlz" herumzureiten, obwohl "Gurlz" ja imho eher auf den Slang von nicht-smarten Gruppen hindeutet XD

    Aber im Prinzip sind nicht die Gurlz - also die Puppen - smart, sondern die Scooter, die Gurlz können überhaupt nichts.
    Im Prinzip nimmt man ein Jungsspielzeug ( sorry für den Sexismus, Fahrzeuge sind in meinen Augen das typische Jungsspielzeug ), überlegt sich wie man das für Mädels verpackt -> Scooter ( sorry again ) und packt noch ne Puppe drauf mit eigener Kleiderkollektion.
    Sicher spricht man damit die Zielgruppe an, ob die dann aber deshalb Interesse am Programmieren finden...

    1000-7

  2. Re: Smart Gurlz

    Autor: AngryFrog 08.02.17 - 09:29

    Wenn ich ein Mädchen wäre und mich ernsthaft für Technik und Computer interessieren würde käm ich mir bei solchem Zeug verarscht vor.

  3. Re: Smart Gurlz

    Autor: Larcos 08.02.17 - 10:03

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Aber im Prinzip sind nicht die Gurlz - also die Puppen - smart, sondern die
    > Scooter, die Gurlz können überhaupt nichts.

    Wobei man es durchaus auch so sehen kann, dass die 'Gurlz' die das Spielzeug nutzen 'smart' sind.


    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich ein Mädchen wäre und mich ernsthaft für Technik und Computer
    > interessieren würde käm ich mir bei solchem Zeug verarscht vor.

    Also die Mädchen die sich dafür 'ernsthaft' interessieren, werden wohl kaum die Zielgruppe sein.

  4. Re: Smart Gurlz

    Autor: Menplant 08.02.17 - 12:10

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lass' es mal auf dem "smarten" Wort "Gurlz" herumzureiten, obwohl
    > "Gurlz" ja imho eher auf den Slang von nicht-smarten Gruppen hindeutet XD
    >
    > Aber im Prinzip sind nicht die Gurlz - also die Puppen - smart, sondern die
    > Scooter, die Gurlz können überhaupt nichts.
    > Im Prinzip nimmt man ein Jungsspielzeug ( sorry für den Sexismus, Fahrzeuge
    > sind in meinen Augen das typische Jungsspielzeug ), überlegt sich wie man
    > das für Mädels verpackt -> Scooter ( sorry again ) und packt noch ne Puppe
    > drauf mit eigener Kleiderkollektion.
    > Sicher spricht man damit die Zielgruppe an, ob die dann aber deshalb
    > Interesse am Programmieren finden...
    Mal abgesehen davon das Segways sowas wie die Tennissocken-Sandalen Träger unter den Fahrzeugen sind. Ganz subjektiv (als XY Chromosom bestückter Mensch) gesagt, finde ich das Spielzeug dämmlich und die Möglichkeit der Programmierung wenig Langzeitmotivierend. Nach dem anfänglichen Wow Effekt selbst etwas programmatisch gesteuert zu haben, wird man bei einem einfach Fahrzeug schnell an die Grenzen der programmiertechnischen Möglichkeiten kommen. Die Puppe wird kurz darauf wieder zum einfachen Spielzeug degradiert.

    golem schrieb:
    "Wer Angst hat, dass sein Programm womöglich den Scooter und die Puppe beschädigt, kann es zuerst in einem Simulator ablaufen lassen."
    Kann man den Prozessor so sehr überfordern, dass die Puppe sich in Ghostrider verwandelt?
    Ich wüsste nicht wie man die Puppe/Segway durch Programmierung beschädigen könnte, außer man lässt die Puppe das Treppenhaus runterfahren (dafür kann die Programmierung aber nix)

  5. Re: Smart Gurlz

    Autor: Kakiss 08.02.17 - 14:19

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lass' es mal auf dem "smarten" Wort "Gurlz" herumzureiten, obwohl
    > "Gurlz" ja imho eher auf den Slang von nicht-smarten Gruppen hindeutet XD
    >
    > Aber im Prinzip sind nicht die Gurlz - also die Puppen - smart, sondern die
    > Scooter, die Gurlz können überhaupt nichts.
    > Im Prinzip nimmt man ein Jungsspielzeug ( sorry für den Sexismus, Fahrzeuge
    > sind in meinen Augen das typische Jungsspielzeug ), überlegt sich wie man
    > das für Mädels verpackt -> Scooter ( sorry again ) und packt noch ne Puppe
    > drauf mit eigener Kleiderkollektion.
    > Sicher spricht man damit die Zielgruppe an, ob die dann aber deshalb
    > Interesse am Programmieren finden...

    Naja die Sache ist, es gibt durchaus Mädchen die
    mehr als genug Köpfchen haben, die jedoch das herkömmliche Zeug nicht anspricht.
    Da ist es schon ganz ok, sie mit so einem Spielzeug heranzuführen.
    Die Vorkennnisse kann sie dann später beruflich weiterführen wie sie will.

  6. Re: Smart Gurlz

    Autor: jungundsorglos 08.02.17 - 21:02

    > Naja die Sache ist, es gibt durchaus Mädchen die
    > mehr als genug Köpfchen haben, die jedoch das herkömmliche Zeug nicht
    > anspricht.
    > Da ist es schon ganz ok, sie mit so einem Spielzeug heranzuführen.
    > Die Vorkennnisse kann sie dann später beruflich weiterführen wie sie will.
    Schon lustig wie Barbie plötzlich zur Frauenbefreiung und "Empowerment" verwendet wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OZV GmbH & Co. KG, Würselen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  4. Scheer GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Support-Ende für ältere Sonos-Produkte: Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken
    Support-Ende für ältere Sonos-Produkte
    Kundenprotest bringt Sonos nicht zum Umdenken

    Viele Sonos-Kunden sind verärgert. Ältere Produkte erhalten keine neuen Software-Updates mehr und können somit nicht mit neueren Geräten verwendet werden. Der Unternehmens-Chef bittet Kunden dafür um Entschuldigung, bleibt aber beim bisherigen Plan.

  2. Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
    Magenta-TV-Stick im Test
    Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

    Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.

  3. Zurück in die Zukunft: Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor
    Zurück in die Zukunft
    Nike stellt neue Generation selbstschnürender Sneaker vor

    Nike hat mit dem Adapt BB 2.0 das nächste Sneaker-Modell mit automatischen Schnürsenkeln vorgestellt. Sie sollen komfortabler zu tragen und leichter anzuziehen sein als die Vorgänger.


  1. 09:42

  2. 09:10

  3. 07:44

  4. 07:18

  5. 07:00

  6. 22:45

  7. 17:52

  8. 17:30