Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smarter: Katastrophen-App kann…

Smarter: Katastrophen-App kann ohne Mobilfunknetz kommunizieren

Die App namens Smarter kann sich per WLAN-Modem mit anderen Smartphones in der Umgebung verbinden. So erreichte Telefone senden die Nachricht wiederum an Geräte in ihrer Nähe weiter. Im Katastrophenfall funktioniert das ohne Mobilfunkempfang - momentan aber noch mit ein paar Problemen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Im Katastrophenfall werde ich ganz bestimmt... 5

    Vögelchen | 24.10.17 15:19 25.10.17 23:51

  2. Es ist eine FRECHHEIT... 6

    SvD | 24.10.17 14:24 25.10.17 17:37

  3. Ich mach WLAN aus wenn das Haus verlasse. 3

    TC | 25.10.17 12:15 25.10.17 14:59

  4. Also 200 Meter weit kann ich auch Brüllen (Seiten: 1 2 ) 22

    ckerazor | 24.10.17 13:47 25.10.17 10:15

  5. Glaube kaum, dass das genutzt würde. 4

    der_Raupinger | 24.10.17 13:45 25.10.17 09:47

  6. Das im letzten Absatz benannte "Akkuproblem" 9

    M.P. | 24.10.17 13:45 25.10.17 09:08

  7. Wieso nur für Katastrophenfälle¿ 3

    leed | 24.10.17 14:25 24.10.17 17:04

  8. In Whatsapp integrieren 1

    keböb | 24.10.17 15:19 24.10.17 15:19

  9. Dein Telefon verbindet sich in ein von mir kontrolliertes WLAN 2

    eeg | 24.10.17 13:59 24.10.17 14:20

  10. Gibt's das nicht schon? 3

    Techn | 24.10.17 13:43 24.10.17 14:15

  11. Find ich gut... 1

    mnicklisch | 24.10.17 13:40 24.10.17 13:40

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  3. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  4. persona service Recklinghausen, Herten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36