Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soft Exosuit: Das Exoskelett wird…

Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: Ein neuer 12.09.14 - 18:27

    Aber mal im ernst. Ich finde das super.
    Vielleicht kann kranken (Muskelschwäche etc.) oder gelähmten in Zukunft so wirklich geholfen werden.

  2. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: BilboBeutlin 12.09.14 - 19:19

    Aber letztendlich kommt das Geld vom Militär und soll in erster Linie auch dort eingesetzt werden. Der Nutzen für die Allgemeinheit kommt erst danach.

  3. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: theFiend 12.09.14 - 19:51

    BilboBeutlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber letztendlich kommt das Geld vom Militär und soll in erster Linie auch
    > dort eingesetzt werden. Der Nutzen für die Allgemeinheit kommt erst danach.

    Wie beim Internet?

  4. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: Sharra 12.09.14 - 20:06

    BilboBeutlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber letztendlich kommt das Geld vom Militär und soll in erster Linie auch
    > dort eingesetzt werden. Der Nutzen für die Allgemeinheit kommt erst danach.

    Das Militär ist weltweit der größte Forschungsfinanzier. So gut wie alles lässt sich irgendwie militärsich verwurschteln. Und oft genug wird der militärische Nutzen irgendwann obsolet, die daraus gewonnen Erkenntnisse dienen aber zivilen Zwecken.
    Nicht alles, was das Militär entwickelt, taugt dann auch für den Einsatz. Aber dort wird mit Hochdruck an neuen Techniken geforscht, während anderswo Schwachsinn entwickelt wird, damit man Publikationen schreiben kann, um weitere Forschungsgelder zu bekommen.

    Natürlich muss man die militärische Forschung nicht gutheißen. Aber so gut wie jeder nutzt täglich irgendwelche Dinge, die eigentlich auf militärischen Programmen basierten, und die wir noch lange nicht hätten, wäre das Militär nicht scharf drauf gewesen.

  5. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: DrWatson 12.09.14 - 20:50

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Militär ist weltweit der größte Forschungsfinanzier.

    Nein:

  6. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: burzum 13.09.14 - 00:59

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein:
    >
    > www.strategy-business.com

    Das glaube ich nicht ohne weiteres zu wissen wie diese Grafik zustande kommt. Darinnen steht nur Luftfahrt & Verteidigung. Errr... Ja... *ALLE* anderen Bereiche können aber auch ins militärische fallen und eben vom Militär finanziert oder genutzt werden.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  7. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: DrWatson 13.09.14 - 02:00

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaube ich nicht ohne weiteres zu wissen wie diese Grafik zustande
    > kommt.

    Hier ist der Artikel. Dort wird auch die Methodik erklärt.

    > Darinnen steht nur Luftfahrt & Verteidigung.

    Das liegt daran, dass die beiden größten Rüstungunternehmen auch die größten Flugzeughersteller sind.

    > Errr... Ja... *ALLE*
    > anderen Bereiche können aber auch ins militärische fallen und eben vom
    > Militär finanziert oder genutzt werden.

    *Jeder* Bereich könnte auch in einen anderen Bereich fallen und von diesem Genutzt werden. Es geht hier aber um den Sektor, dem die Forschung primär zuzuordnen ist.

    Wenn man sich Sharras Behauptung anguckt und dann sieht, dass laut Weltbank 2,3% der weltweiten Wirtschaftsleistung für Militär ausgegeben wird, dann muss man sich schon fragen, wie diese 2,3% der größte Forschungsfinanzier sein sollen.
    Alleine wenn man annimmt, dass Forschung und Entwicklung proportional zur Wettschöpfung sind, dann ist der Militärbereich in der von mir verlinkten Grafik schon überrepräsentiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.14 02:07 durch DrWatson.

  8. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: Sharra 13.09.14 - 02:12

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das glaube ich nicht ohne weiteres zu wissen wie diese Grafik zustande
    > > kommt.
    >
    > Hier ist der Artikel. Dort wird auch die Methodik erklärt.
    >
    > > Darinnen steht nur Luftfahrt & Verteidigung.
    >
    > Das liegt daran, dass die beiden größten Rüstungunternehmen auch die
    > größten Flugzeughersteller sind.
    >
    > > Errr... Ja... *ALLE*
    > > anderen Bereiche können aber auch ins militärische fallen und eben vom
    > > Militär finanziert oder genutzt werden.
    >
    > *Jeder* Bereich könnte auch in einen anderen Bereich fallen und von diesem
    > Genutzt werden. Es geht hier aber um den Sektor, dem die Forschung primär
    > zuzuordnen ist.
    >
    > Wenn man sich Sharras Behauptung anguckt und dann sieht, dass laut Weltbank
    > 2,3% der weltweiten Wirtschaftsleistung für Militär ausgegeben wird, dann
    > muss man sich schon fragen, wie diese 2,3% der größte Forschungsfinanzier
    > sein sollen.
    > Alleine wenn man annimmt, dass Forschung und Entwicklung proportional zur
    > Wettschöpfung sind, dann ist der Militärbereich in der von mir verlinkten
    > Grafik schon überrepräsentiert.

    Gut okay, der Größte Investor in Forschung ist das Militär tatsächlich nicht mehr. Aber deine Statistik ist leider auch fehlerhaft. Denn dort wird nur das berücksichtigt, das explizit in die Rüstungsforschung fließt. Nicht berücksichtigt werden sämtliche Querfinanzierungen von Subfirmen und Forschungslabore, die zwar eigentlich keine militärischen Komponenten entwickeln, jedoch durchaus von diversen Militärfonds (mit)gespeist werden. Diese tauchen aber nirgends auf, weil keiner verlässliche Zahlen dazu liefern will.

  9. Re: Neu? So einen Anzug (nur besser) hatte schon Dr. Hawkins in M.A.N.T.I.S.

    Autor: DrWatson 13.09.14 - 03:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut okay, der Größte Investor in Forschung ist das Militär tatsächlich
    > nicht mehr.

    War er das denn je?

    > Aber deine Statistik ist leider auch fehlerhaft. Denn dort wird
    > nur das berücksichtigt, das explizit in die Rüstungsforschung fließt. Nicht
    > berücksichtigt werden sämtliche Querfinanzierungen von Subfirmen und
    > Forschungslabore, die zwar eigentlich keine militärischen Komponenten
    > entwickeln, jedoch durchaus von diversen Militärfonds (mit)gespeist werden.
    > Diese tauchen aber nirgends auf, weil keiner verlässliche Zahlen dazu
    > liefern will.

    Das gilt für alle Branchen gleichermaßen, man kann die Dinge nicht Hundertprozentig zuordnen.
    Die Militäretats aller Staaten weltweit machen jedoch gerade einmal 2% der Wirtschaftsleistung aus. Davon müssen Soldaten bezahlt Immobilien instandgesetzt und Treibstoff gekauft werden. Wie soll der Rest dann noch zum größten Forschungsfinanzier reichen?

    Zum Vergleich: Der Gesundheitssektor ist 5 mal so groß, der IT Sektor noch größer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 17,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07