1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software: Fawkes soll vor…

Das funktioniert nur weil die Software keine echte Gesichtserkennung macht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das funktioniert nur weil die Software keine echte Gesichtserkennung macht

    Autor: rubberduck09 23.07.20 - 15:20

    Sondern "nur" das Gesicht vermisst.
    Es ist klar zu erkennen dass z.B. der Augenabstand variiert wurde.

    Solange KI nur so trivial arbeitet ist ihr nichtmal ansatzweise zu trauen und wenn sie das Stadium mal verlässt erst recht (Skynet...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  2. Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. ProjektAntrieb IT GmbH, Fürth
  4. Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Smartphones, Zubehör und mehr)
  2. 2.095€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. ab 799€ auf Geizhals
  4. 499,99€ (Release 10.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt
    Microsoft
    Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt

    Das große Surface Hub 2S wird ebenfalls auf Windows 10 Pro aufrüstbar sein. Außerdem gibt es einen Patch auch für die erste Generation.

  2. Cisco und Apple: Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne
    Cisco und Apple
    Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne

    Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten.

  3. Openreach: Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf
    Openreach
    Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf

    Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis.


  1. 20:00

  2. 18:56

  3. 17:50

  4. 17:40

  5. 17:30

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00