1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solare Treibstoffe: Solarzelle…

whats the news?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. whats the news?

    Autor: Niantic 21.07.15 - 12:43

    ganz ehrlich golem... wie man mit einer solarzelle wasserstoff durch elektrolyse herstellt findet sich in jedem chemiebuch fuer die fünfte klasse. newsworthy wäre das hier nur wenn die Zelle direkt Wasserstoff abspaltet. tut sie aber nicht, es ist eine normale Solarzelle die Strom produziert, mit dem dann Wasserstoff gewonnen wird. sogar apples runde Ecken sind da innovativer...

  2. +1

    Autor: Drizzt 21.07.15 - 12:44

    Hab ich auch gerade gedacht, wenn da nicht ein besserer Wirkungsgrad erreicht wird, als bei einer Normalen Solarzelle+Elektrolyse ist das echt nicht sonderlich innovativ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.15 12:45 durch Drizzt.

  3. Re: whats the news?

    Autor: David64Bit 21.07.15 - 12:51

    Hier entfallen Übertragungsverluste und ähnliches - der Strom wird direkt benutzt. Das ist schon was neues und erwähnenswert.

    Der Strom verlässt die Solarzelle ja nicht, sondern produziert IN der Solarzelle gleich den Wasserstoff.

  4. Re: +1

    Autor: DasGuteA 21.07.15 - 12:54

    Drizzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich auch gerade gedacht, wenn da nicht ein besserer Wirkungsgrad
    > erreicht wird, als bei einer Normalen Solarzelle+Elektrolyse ist das echt
    > nicht sonderlich innovativ

    Aus dem Bericht der TU:
    "A solar cell that produces fuel rather than electricity."
    Ist also keine Elektrolyse, zumindest nicht so wie man es in jedem Lehrbuch lesen kann...

    "To connect an existing silicon solar cell to a battery that splits the water may well be an efficient solution now but it is a very expensive one. "

    Es wird wohl zumindest der Umweg über einen Akku gespart, was (vorausgesetzt die Effizienz kann noch gesteigert werden) eine billigere Lösung ist, und dann vermutlich auch weniger Komponenten enthält, die kaputt gehen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.15 12:56 durch DasGuteA.

  5. Re: whats the news?

    Autor: Sebbi 21.07.15 - 13:08

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz ehrlich golem... wie man mit einer solarzelle wasserstoff durch
    > elektrolyse herstellt findet sich in jedem chemiebuch fuer die fünfte
    > klasse. newsworthy wäre das hier nur wenn die Zelle direkt Wasserstoff
    > abspaltet. tut sie aber nicht, es ist eine normale Solarzelle die Strom
    > produziert, mit dem dann Wasserstoff gewonnen wird. sogar apples runde
    > Ecken sind da innovativer...

    Die Innovation hier ist, dass keine flachen Materialien, sondern Nanofäden verwendet werden. Das macht die Zelle günstiger und effektiver. So weit ich den Artikel auf nature.com verstehe, passiert hier keine Elektrolyse. Ziel ist es günstiger als über Photovoltaik + Pufferbatterie + Elektrolyse Wasserstoff herzustellen.

  6. Re: +1

    Autor: bernd71 21.07.15 - 13:24

    DasGuteA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Drizzt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab ich auch gerade gedacht, wenn da nicht ein besserer Wirkungsgrad
    > > erreicht wird, als bei einer Normalen Solarzelle+Elektrolyse ist das
    > echt
    > > nicht sonderlich innovativ
    >
    > Aus dem Bericht der TU:
    > "A solar cell that produces fuel rather than electricity."
    > Ist also keine Elektrolyse, zumindest nicht so wie man es in jedem Lehrbuch
    > lesen kann...
    >
    > "To connect an existing silicon solar cell to a battery that splits the
    > water may well be an efficient solution now but it is a very expensive one.
    > "
    >
    > Es wird wohl zumindest der Umweg über einen Akku gespart, was
    > (vorausgesetzt die Effizienz kann noch gesteigert werden) eine billigere
    > Lösung ist, und dann vermutlich auch weniger Komponenten enthält, die
    > kaputt gehen können.

    Spätestens wenn du eine Brennstoffzelle verwendest um wieder Strom zu produzieren ist es aus mit der billigeren Lösung mit weniger Komponenten. Das ist noch ein weiter Weg...

  7. Re: +1

    Autor: Netzweltler 21.07.15 - 14:56

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Spätestens wenn du eine Brennstoffzelle verwendest um wieder Strom zu
    > produzieren ist es aus mit der billigeren Lösung mit weniger Komponenten.
    > Das ist noch ein weiter Weg...
    Wie kompliziert ist die Produktion von Diesel/Benzin? Oder kommen diese einfach so aus dem Zapfhahn?

  8. - 1

    Autor: Netzweltler 21.07.15 - 14:59

    Das ist Grundlagenforschung in der Materialwissenschaft. Gleich von jeder Entdeckung sofortigen maximalen Wirkungsgrad zu fordern ist ein bischen überzogen.

  9. - 1 + 1

    Autor: TheBigLou13 21.07.15 - 15:55

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist Grundlagenforschung in der Materialwissenschaft. Gleich von jeder
    > Entdeckung sofortigen maximalen Wirkungsgrad zu fordern ist ein bischen
    > überzogen.

    +1
    Sehe ich auch so - es sollte in erster Linie um die Technologie, nicht um die Effiziens der Anwendung gehen!
    Bei der ersten Glühbirne hat man ja auch nicht gesagt "So hell ist die auch nicht - da mach ich mit Feuer mehr Licht, und das ist sogar wärmer" ...

  10. Zapfhahn natürlich.

    Autor: DER GORF 21.07.15 - 15:57

    alles andere ergibt ja gar keinen Sinn.

    Kilometer tiefe Bohrungen, künstliche, schwimmende Inseln, riesige Ozeantanker. niemand bei klarem Verstand würde zu solch bizarren Methoden greifen für das bisschen Benzin oder Diesel.

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  11. Re: +1

    Autor: bernd71 21.07.15 - 16:01

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Spätestens wenn du eine Brennstoffzelle verwendest um wieder Strom zu
    > > produzieren ist es aus mit der billigeren Lösung mit weniger Komponenten.
    >
    > > Das ist noch ein weiter Weg...
    > Wie kompliziert ist die Produktion von Diesel/Benzin? Oder kommen diese
    > einfach so aus dem Zapfhahn?

    Wer spricht hier von Diesel/Benzin? Es war von einer einfacheren Lösung als Solarzellen mit Akkus. und ich sehe das nicht als einfachere Lösung an, und schon gar nicht als günstigere.

  12. Re: whats the news?

    Autor: Niantic 21.07.15 - 16:47

    Sebbi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niantic schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ganz ehrlich golem... wie man mit einer solarzelle wasserstoff durch
    > > elektrolyse herstellt findet sich in jedem chemiebuch fuer die fünfte
    > > klasse. newsworthy wäre das hier nur wenn die Zelle direkt Wasserstoff
    > > abspaltet. tut sie aber nicht, es ist eine normale Solarzelle die Strom
    > > produziert, mit dem dann Wasserstoff gewonnen wird. sogar apples runde
    > > Ecken sind da innovativer...
    >
    > Die Innovation hier ist, dass keine flachen Materialien, sondern Nanofäden
    > verwendet werden. Das macht die Zelle günstiger und effektiver. So weit ich
    > den Artikel auf nature.com verstehe, passiert hier keine Elektrolyse. Ziel
    > ist es günstiger als über Photovoltaik + Pufferbatterie + Elektrolyse
    > Wasserstoff herzustellen.


    das wird so aus dem golemartikel leider gar nicht deutlich:

    Wissenschaftler aus den Niederlanden haben eine Solarzelle entwickelt, die Sonnenlicht in elektrischen Strom wandelt und damit gleich Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff spaltet.

    das liest sich fuer mich exakt nach solarzelle>elektrolyse

  13. normale Zellen können das nicht

    Autor: Ach 21.07.15 - 17:12

    So wie ich das verstanden habe, braucht man zur Wasserstoffproduktion eine bestimmte Mindestspannung unter der der Elektrolyseprozess gar nicht erst startet. Diese Spannung liegt über der von klassischen PV Zellen, weswegen man Letztere erst aufwändig zusammenschalten muss.

  14. whats the language?

    Autor: der_wahre_hannes 22.07.15 - 10:19

    Niantic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz ehrlich golem... wie man mit einer solarzelle wasserstoff durch
    > elektrolyse herstellt findet sich in jedem chemiebuch fuer die fünfte
    > klasse. newsworthy wäre das hier nur wenn die Zelle direkt Wasserstoff
    > abspaltet. tut sie aber nicht, es ist eine normale Solarzelle die Strom
    > produziert, mit dem dann Wasserstoff gewonnen wird. sogar apples runde
    > Ecken sind da innovativer...

    Couldn't du decide, welche language du usen willst, or what? Und why do you manchmal write the umlauts und manchmal you don't?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.07.15 10:20 durch der_wahre_hannes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android, Navigation und Map (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  2. 4,99€
  3. 33,99€
  4. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020