1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Solein: Finnisches Unternehmen…

einfach Pflanzen?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einfach Pflanzen?

    Autor: nobs 08.08.19 - 16:46

    Dinge die Kohlendioxid über Sonnenenergie in Essbares umwandeln nennt man "Pflanzen".

    Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich irgendwie an eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...

    https://twitter.com/PiratNobs

  2. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: chewbacca0815 08.08.19 - 17:01

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich irgendwie an eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...

    Mich erinnert es eher daran, dass hier marketing-technisch simple Bakterienschei..e zu "Nahrungsmitteln" respektive Gold gemacht werde soll.

  3. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: SanderK 08.08.19 - 17:03

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nobs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich irgendwie
    > an eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...
    >
    > Mich erinnert es eher daran, dass hier marketing-technisch simple
    > Bakterienschei..e zu "Nahrungsmitteln" respektive Gold gemacht werde soll.

    So sieht es aus ;-)

  4. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.19 - 17:16

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nobs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich irgendwie
    > an eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...
    >
    > Mich erinnert es eher daran, dass hier marketing-technisch simple
    > Bakterienschei..e zu "Nahrungsmitteln" respektive Gold gemacht werde soll.

    Honig ging auch durch ein paar Organe, also nicht neu die Idee :)

  5. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: janbor 08.08.19 - 17:19

    Eine Mischung aus Bakterien und ihrer Scheisse besteht nicht immer aus 50 % Eiweiss und Kohlenhydraten mit Fett.

    Super spannend aber ist der Wirkungsgrad im Vergleich zu Pflanzen und im Vergleich zu Pflanzen innerhalb der Landwirtschaft.
    Falls dazu jemand seine Gedanken oder Informationen teilen möchte würde mich das freuen.
    Lg

  6. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Art_I 08.08.19 - 17:57

    nobs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dinge die Kohlendioxid über Sonnenenergie in Essbares umwandeln nennt man
    > "Pflanzen".
    >
    > Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich irgendwie an
    > eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...


    Genau so sieht es aus!
    Aber heutzutage, im Zeitalter wo das Herdentier Mensch, Panik vor CO2 zu haben hat, gibt es an jeder Ecke lächerlichen Schwachsinns-Wildwuchs.

  7. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Yash 08.08.19 - 18:03

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chewbacca0815 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nobs schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich bin sicher nicht technikfeindlich, aber das erinnert mich
    > irgendwie
    > > an eine Maschine die mir hilft Saft aus einem Tetrapack zu drücken ...
    > >
    > > Mich erinnert es eher daran, dass hier marketing-technisch simple
    > > Bakterienschei..e zu "Nahrungsmitteln" respektive Gold gemacht werde
    > soll.
    >
    > Honig ging auch durch ein paar Organe, also nicht neu die Idee :)
    Im Prinzip ist jedes tierische Nahrungsmittel irgendwie eklig wenn man genau darüber nachdenkt:
    Milch kommt aus tierischen Titten, Honig aus den Rüsseln von Bienen (und teilweise Läusen), Eier aus den Vaginas von Vögeln.. usw.

    Aber zum Glück kann man das beim Essen ausblenden :-)

  8. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: flopalistik 08.08.19 - 18:19

    Aber kein Problem Alkohol zu vertilgen, gel?

  9. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Rodion67 08.08.19 - 19:09

    Übrigens besteht Fleisch aus totem Tier. Weiß heute ja kaum noch einer.

  10. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: wHiTeCaP 08.08.19 - 19:32

    Fleisch von lebenden Tieren ist ja auch irgendwie ekelig

  11. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Rodion67 08.08.19 - 19:34

    Klar Leichen essen, ist da einfach schöner.

  12. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: 486dx4-160 08.08.19 - 19:37

    > Genau so sieht es aus!
    > Aber heutzutage, im Zeitalter wo das Herdentier Mensch, Panik vor CO2 zu
    > haben hat, gibt es an jeder Ecke lächerlichen Schwachsinns-Wildwuchs.

    Du bist ein richtiger Rebell und Durchblicker!

  13. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: thinksimple 08.08.19 - 21:18

    Rodion67 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar Leichen essen, ist da einfach schöner.

    Manches Rindersteak ist halt einfach gut. Und ohne wären wir noch in Höhlen.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  14. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Hotohori 09.08.19 - 01:18

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Genau so sieht es aus!
    > > Aber heutzutage, im Zeitalter wo das Herdentier Mensch, Panik vor CO2 zu
    > > haben hat, gibt es an jeder Ecke lächerlichen Schwachsinns-Wildwuchs.
    >
    > Du bist ein richtiger Rebell und Durchblicker!

    Leute die meinen das alles wäre Schwachsinn gibt es zuhauf, die glänzen vor allem damit das sie meinen Wissen zu besitzen, obwohl sie keines haben das ausreichen würde das zu bewerten. Darum liefern diese Leute auch selten gute Argumente sondern immer nur Halb- und Falschwissen, das längst widerlegt wurde.

    Die Menschheit könnte sehr viel schneller voran kommen, wenn es solche Klugscheißer und Rebellen nicht gäbe, die meinen alles besser zu wissen und alles was nicht in ihr Weltbild passt ist grundsätzlich schlecht. XD

  15. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Kleriger 09.08.19 - 07:08

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rodion67 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar Leichen essen, ist da einfach schöner.
    >
    > Manches Rindersteak ist halt einfach gut. Und ohne wären wir noch in
    > Höhlen.

    Du meinst bestimmt die Kartoffel ;)
    Zumindest gehen einige Forscher schon davon aus, dass die Entwicklung des menschlichen Speichels zur besseren Aufspaltung von Stärke (statt Fleisch) den entscheidenden Faktor in der Ausprägung des Großhirns brachte. Aber bisher sind das beides nur Thesen, nur dass uns die Fleisch-These seit Jahrzehnten wie ein belegter Tatbestand verkauft wird.

    Ob solche Projekte und Nahrungsmittel zielführend sind ist abzuwarten, bis da klare Fakten vorliegen sollte man sich erstmal stärker auf die regionale pflanzliche Kost konzentrieren, um den CO2-Haushalt unter Kontrolle zu bekommen und weltweit fleißig Bäume pflanzen.

  16. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: AllDayPiano 09.08.19 - 07:43

    Wieder andere sagen, dass erst die Domestizierung von Wölfen den Schlüssel zur Zivilisation gebracht hat, da Menschen durch den Schutz der Hunde anfangen konnten, Ackerbau zu betreiben. Vorher wurden die Flächen einfach kahlgefressen von Vögeln, Dammwild und natürlich auch Raubtieren.

  17. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: Muhaha 09.08.19 - 07:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Menschheit könnte sehr viel schneller voran kommen, wenn es solche
    > Klugscheißer und Rebellen nicht gäbe, die meinen alles besser zu wissen und
    > alles was nicht in ihr Weltbild passt ist grundsätzlich schlecht. XD

    DARAN scheitert es nicht.

    Es scheitert oft genug daran, dass viele Menschen maximal nur bis zu ihrer eigenen Nasenspitze denken und es ihnen oftmals scheissegal ist, was nicht ganz unmittelbar vor ihnen passiert. Die haben keine Meinung zum Klimawandel, zu CO2, zu solchen Themen. Es interessiert sie nicht, weil es in ihrem Alltag nicht stattfindet. Die fangen erst dann an zu schreien, wenn die Shice ganz unmittelbar vor ihnen stattfindet, sich ihr gewohnter Alltag in Chaos und Verwüstung auflöst.

  18. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: John2k 09.08.19 - 08:38

    Kleriger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst bestimmt die Kartoffel ;)
    > Zumindest gehen einige Forscher schon davon aus, dass die Entwicklung des
    > menschlichen Speichels zur besseren Aufspaltung von Stärke (statt Fleisch)
    > den entscheidenden Faktor in der Ausprägung des Großhirns brachte. Aber
    > bisher sind das beides nur Thesen, nur dass uns die Fleisch-These seit
    > Jahrzehnten wie ein belegter Tatbestand verkauft wird.
    >
    > Ob solche Projekte und Nahrungsmittel zielführend sind ist abzuwarten, bis
    > da klare Fakten vorliegen sollte man sich erstmal stärker auf die regionale
    > pflanzliche Kost konzentrieren, um den CO2-Haushalt unter Kontrolle zu
    > bekommen und weltweit fleißig Bäume pflanzen.

    Dazu kann ich nur meine recht logische These beisteuern.
    Früher mussten sich die Menschen nicht anstrengen, um an Fleisch zu kommen.
    Es gab wenig Menschen, also mehr Platz für Tiere sich ungestört zu vermehren.
    Das Nahrungsangebot an Fleisch war vermutlich riesig, zumindest in der gemäßigten Klimazone.
    Bären, Wölfe und andere Raubtiere waren überall unterwegs, also war es recht gefährlich unterwegs zu sein.
    Wenn man so einfach Nahrungsmittel bekommt, kümmert man sich nicht um anderes. Ist immer Safe, wenn man es schießt und frisch ebenfalls. Keine Lagerhaltung notwendig. Hat nur Vorteile gehabt.
    Irgendwann nahm der Tierbestand ab und man musste sich nach Alternativen umsehen.

  19. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: 0xDEADC0DE 09.08.19 - 09:12

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Honig aus den Rüsseln von Bienen (und teilweise Läusen)

    Hintern bei den Läusen,, nicht Rüssel. ;)

  20. Re: einfach Pflanzen?

    Autor: 0xDEADC0DE 09.08.19 - 09:16

    Kleriger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest gehen einige Forscher schon davon aus, dass die Entwicklung des
    > menschlichen Speichels zur besseren Aufspaltung von Stärke (statt Fleisch)
    > den entscheidenden Faktor in der Ausprägung des Großhirns brachte. Aber
    > bisher sind das beides nur Thesen, nur dass uns die Fleisch-These seit
    > Jahrzehnten wie ein belegter Tatbestand verkauft wird.

    Ich gehe eher davon aus, dass die Menschen nahrungsmangel hatten und die, mit der besseren Großhirnveranlagung einfach mehr Essen gefunden haben. Wenn man auf den eigenen Körper hört, dann isst man unbewusst auch das, was er verlangt. Ob es nun Eiweiß, Stärke, Fett oder eine Kombination von allem war, spielt dann keine große Rolle. Wichtig war IMO nur, dass sich das Tier, dass an Hunger litt, sich angepasst hat. Manche machen das eben über größere bzw leistungsfähigere Gehirne, andere durch Körperanpassungen um an Nischenprodukte zu gelangen (längerer Hals, langer Rüssel, Umstellung auf andere Nahrung, die sonst niemand will, etc.).

    > Ob solche Projekte und Nahrungsmittel zielführend sind ist abzuwarten, bis
    > da klare Fakten vorliegen sollte man sich erstmal stärker auf die regionale
    > pflanzliche Kost konzentrieren, um den CO2-Haushalt unter Kontrolle zu
    > bekommen und weltweit fleißig Bäume pflanzen.

    Dann werf ich meinen Algen weg und setze wieder Fische rein. Gitb dann halt wieder Eiweiß statt Stärke... ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rexel Germany GmbH & Co. KG, München
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  3. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  4. Personalwerk Holding GmbH, Karben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  3. 16,99€
  4. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme