1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Der Roboterhund Aibo kommt…

Na das ist ja ein Schnäppchen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: WalterWhite 01.11.17 - 10:17

    ... Nicht!

  2. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Xstream 01.11.17 - 10:22

    Naja ein echter Hund ist auch nicht billig, vor allem wenn man die Folgekosten einbezieht.

  3. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Akhelos 01.11.17 - 10:27

    Nur für das Geld eines echten Tier kriegt man eine Liebe und wärme, die einem dieses Metallteil niemals geben wird.

  4. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: aLpenbog 01.11.17 - 10:27

    Naja wird sich nicht in so Stückzahlen verkaufen wie ein Smartphone, irgendwie muss die Kohle rein bei einem Produkt dass aktuell nicht wirklich massen tauglich ist. Kann mir aber vorstellen, dass die in Japan gut weggehen. Wenn das Ganze mal ausgereift ist, sicher auch außerhalb.

    Ein Hund ist was wundervolles und mit einer Familie sicher nicht so das Problem. Haben aber immer mehr Singlehaushalte, da lässt sich das mit einem echten Tier meist schwer vereinen, sofern man nicht Rentner ist. Klar ist letztlich nur ein Spielzeug aber in einer Welt wo die Leute immer mehr für sich alleine Leben werden Roboter, Androiden oder entsprechende Counterparts in VR Ausführung sicher ihren Platz haben.

    Aber bis sowas mehr als ein teures Spielzeug ist, wird sicher noch einige Zeit vergehen. Kosten technisch ist das aber auch nicht die Welt. Wer nen echtes Haustier hat, ggf. eins dass hin und wieder krank ist, der weiß dass man sowas mit Futter und Tierarztrechnungen relativ fix drin hat.

  5. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Jogibaer 01.11.17 - 10:32

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ein echtes Tier ist wesentlich teuerer, aber natürlich auch gefühlvoller. Da ich persönlich kein Haustier haben möchte, wäre dieser Aibo schon eine nette Spielerei für mich. Ich würde dafür aber nie ein Abomodell kaufen, da programmier ich lieber selber an dessen Software rum. Vielleicht bietet Sony wieder eine Art SDK für den Aibo an, das wäre genial.

  6. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Kleba 01.11.17 - 10:43

    aLpenbog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Hund ist was wundervolles und mit einer Familie sicher nicht so das
    > Problem. Haben aber immer mehr Singlehaushalte, da lässt sich das mit einem
    > echten Tier meist schwer vereinen, sofern man nicht Rentner ist. Klar ist
    > letztlich nur ein Spielzeug aber in einer Welt wo die Leute immer mehr für
    > sich alleine Leben werden Roboter, Androiden oder entsprechende
    > Counterparts in VR Ausführung sicher ihren Platz haben.

    Sehe ich auch so. Wir (meine Frau und ich) hätten auch gerne einen Hund (als ich noch zu Hause gewohnt habe hatten wir mehrere Hunde), aber ich will den Hund nicht so lange alleine zu Hause lassen. Wenn einer von uns regelmäßig zu Hause wäre (bzw. nicht so lange außer Haus ist), hätten wir auch schon einen.

    Und auch wenn so ein Roboter-Hund kein wirklicher Ersatz für ein echtes Haustier ist, ist es doch ganz nett. Aber das konkrete Modell wäre auch nichts für mich: 3h laden, 2h Einsatz? Warum nicht eine Matte die den "Hund" per Induktion lädt? Dann könnte er evtl. darauf rumtollen und gleichzeitig geladen werden. Auch finde ich das Abo-Modell blödsinnig (und zu teuer).
    Aber naja, mal sehen was die Zukunft noch so bringt :-)

  7. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: schap23 01.11.17 - 11:29

    Die Liebe eines Hundes kann man sehr leicht programmieren. Das funktionierte schon mit dem Tamagochi. Der Hund lernt, daß er etwas zu futtern bekommt, wenn er den Menschen mit großen Augen anblickt und dann macht er das immer wieder.

    Die Wärme ist bei einem Roboterhund natürlich ein Problem. Das belastet den Akku stark.

  8. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: schueppi 01.11.17 - 14:43

    +1

    Dachte ich auch... Wenn er auf der Induktionsplatte liegt, kann er auch gleich erwärmt werden... ^^

    Aber ganz ehrlich: Die Zuneigung und Freude welche ein Hund einem vermittelt ist nun wirklich nicht so schwer nachzuahmen...

  9. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: leed 01.11.17 - 17:16

    Finde es schwer zu verstehen, warum der Roboter wie ein Hund aussehen und vor allem sich so verhalten soll. Es ist ganz klar ein Roboter und ganz ehrlich, ich hätte lieber einen R2-D2 der autonom in der Hütte rumfährt und vielleicht auch ab und an was nützliches für mich macht.
    Als Hunde Simulator verschwendet das Ding seine meiste Energie im Versuch etwas zu sein, was es ganz und gar nicht ist.

  10. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Anonymer Nutzer 01.11.17 - 20:13

    ernsthaft, bist du hundehalter?

    die tiere sind mitunter sehr fordernd und nicht immer friedlich, im kern auch immernoch raubtiere, muckieren z.b. in gewisser regelmäßigkeit gegen den rudelfüherer auf, kontestieren diesen, sind in gewisser weise schon wie menschen, ohne jetzt tiere vermenschlichen zu wollen ... dazu fehlt ihnen unsgegenüber die konkrete artikulation ihrer selbst.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.17 20:19 durch ML82.

  11. Re: Na das ist ja ein Schnäppchen!

    Autor: Youkai 02.11.17 - 07:21

    Das Ding scheint ja auch für den Japanischen Markt gedacht zu sein wo die meisten leute sich einfach keinen Hund leisten können sei es weil die Wohnung viel zu klein ist oder die Zeit einfach viel zu wenig ist...

    In Japan sind die schutzgebühren für Tiere übrigens auch VIEL höher als hier in Deutschland, da darf man tatsächlich für ein echtes Tier auch gerne mal über 1000¤ und da sind dann noch keine Tierbetten/körbe noch Futter noch sonst was mit drin ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  2. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck