Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Soundracer: Künstliche…

endlich Ruhe und dann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. endlich Ruhe und dann...

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.12 - 03:13

    doch wieder nichts :(

    Die Gärtner hate ich mir schon vorgenommen, weil diese lauten Geräte eigentlich überhaupt nicht so Laut sein müssten.

    Es nervt einfach nur noch in einer BOOM BOOM Welt mit lauter Schwerhörigen leben zu müssen, die sich bei genauerer Betrachtung auch noch als geistig Unterbelichtet herausstellen. (Nichts gegen jene die wirklich erkrankt sind!!!)

  2. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: tyraenor 05.09.12 - 08:56

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > doch wieder nichts :(
    >
    > Die Gärtner hate ich mir schon vorgenommen, weil diese lauten Geräte
    > eigentlich überhaupt nicht so Laut sein müssten.
    >
    > Es nervt einfach nur noch in einer BOOM BOOM Welt mit lauter Schwerhörigen
    > leben zu müssen, die sich bei genauerer Betrachtung auch noch als geistig
    > Unterbelichtet herausstellen. (Nichts gegen jene die wirklich erkrankt
    > sind!!!)

    +1

    Ich verstehe auch nicht, warum man für jeden Mist immer ein Gerät mit Verbrennungsmotor nutzen muss. Alleine schon beim Entfernen von Laub. Was soll dieses Gepuste denn bringen? Außer Lärm und überall verteiltem Laub bringt das doch nichts. Eine Harke wäre hier deutlich effektiver.

  3. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: Schattenwerk 05.09.12 - 10:24

    tyraenor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe auch nicht, warum man für jeden Mist immer ein Gerät mit
    > Verbrennungsmotor nutzen muss. Alleine schon beim Entfernen von Laub. Was
    > soll dieses Gepuste denn bringen? Außer Lärm und überall verteiltem Laub
    > bringt das doch nichts. Eine Harke wäre hier deutlich effektiver.

    Falsch. Richtig eingesetzt sind diese Dinge schon effektiv, wenn es zum Zusammenführen großer Flächen gilt.

    Ich kann dir damit einen Schulhof xmal schneller Laubfrei machen als mit einer Harke. Die Geräte eignen sich nur dafür das Laub grob in eine Richtung zu bringen und zusammenzutragen. Am Ende kommt man um ne Harke oder ähnliches natürlich nicht drum rum, es geht bis dahin jedoch schneller ;)

    Auch wenn mich diese Dinger auch irgendwo stören. Jedoch nicht wegen dem Lärm sondern wegen der Umwelt.

  4. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: BilboNeuling 05.09.12 - 11:27

    Ich denke das sollte man eher als Übergangslösung sehen.
    Wenn denn dann irgend wann mal in Städten nur noch E-Autos fahren dürfen, denke ich, wird das mit den Geräuschen dann ganz anders. Dann könnte man auf diesen zusätzlichen Sound verzichten und dann wäre es wirklich leiser.
    Aber das wird wohl noch 50 Jahre dauern....

  5. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: BasAn 05.09.12 - 11:55

    > Aber das wird wohl noch 50 Jahre dauern....

    In England waren es 31 Jahre:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Flag_Act

  6. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: tingelchen 05.09.12 - 21:32

    Sie müssen jedoch nicht so eklatant laut sein, das es sogar Vorschrift ist, einen Hörschutz zu tragen. Das ist wie mit den Staubsaugern. Die werden laut konstruiert. Müssen aber nicht laut sein.

  7. Re: endlich Ruhe und dann...

    Autor: tingelchen 05.09.12 - 21:34

    Irgendwo anders vieleicht. Aber nicht hier in D. E-Autos werden nicht einmal in 50 Jahren ihren Weg breitflächig auf deutsche Straßen finden. Denn bis dahin hat sich unsere Wirtschaft erledigt, weil die am Benzinpreis zu grunde gegangen ist ;)


    Meine Glaskugel sieht für Super 2,4¤/Liter in 2 Jahren voraus. ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ATP Auto-Teile-Pollath Handels GmbH, Pressath bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04