1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spacelift: Der Fahrstuhl zu den…

Ab einer Höhe von etwa 100 Kilometern ist die Sonneneinstrahlung intensiv genug...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ab einer Höhe von etwa 100 Kilometern ist die Sonneneinstrahlung intensiv genug...

    Autor: daniel.ranft 20.10.14 - 13:08

    Also wenn die Gondel 200km/h schnell am Kabel hochfährt und Endstation bei 36.000 km ist, braucht sie nach Adam Riese 180 Stunden (7 1/2 Tage). Woher kommt dann die Energie, wenn die Gondel auf der Nachtseite ist?

  2. Re: Ab einer Höhe von etwa 100 Kilometern ist die Sonneneinstrahlung intensiv genug...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.10.14 - 13:12

    Erstmal das, und die Gondel müsste zudem noch voll ausgestattet sein. Man ist ja immerhin 180 Stunden unterwegs. Mit 'nem Stehplatz ist es nicht getan :)

  3. Re: Ab einer Höhe von etwa 100 Kilometern ist die Sonneneinstrahlung intensiv genug...

    Autor: furanku1 20.10.14 - 15:13

    Da gibt es verschiedene Vorschläge, alle mit Vor und (teils gravierenden) Nachteilen: Strom durchs Kabel schicken, Laser, ...

  4. Re: Ab einer Höhe von etwa 100 Kilometern ist die Sonneneinstrahlung intensiv genug...

    Autor: Sebbi 20.10.14 - 17:57

    daniel.ranft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn die Gondel 200km/h schnell am Kabel hochfährt und Endstation bei
    > 36.000 km ist, braucht sie nach Adam Riese 180 Stunden (7 1/2 Tage). Woher
    > kommt dann die Energie, wenn die Gondel auf der Nachtseite ist?

    Abwarten? Je weiter weg die Gondel ist, desto kleiner die Erde und desto kürzer verdeckt sie die Sonne. Auch und gerade weil ein äquatorialer Aufstieg etwa 23 Grad zur Ekliptik verlaufen würde. Die Erde wäre sehr sehr selten im Weg ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  3. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme