1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spacelift: Der Fahrstuhl zu den…

bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: Anonymer Nutzer 20.10.14 - 13:32

    dann entsteht was?

    Hmm, ob daran auch gedacht wurde?

  2. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: Alexspeed 20.10.14 - 13:33

    Guter Einwand!
    Könnte man gleich zur Energiegewinnung nutzen ;)

  3. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: obermeier 20.10.14 - 13:43

    Nein. Solange kein fossiler Brennstoff dabei verbrannt wird ist es nicht möglich/unsinn/esoterik!
    Ist erwiesen.

  4. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: daniel.ranft 20.10.14 - 13:58

    Ist Uran fossil?

  5. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: plutoniumsulfat 20.10.14 - 14:15

    ja.

  6. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 20.10.14 - 14:16

    Der im Kabel fließende Strom würde ein Magnetfeld erzeugen, dass der Ursache seiner Entstehung entgegengesetzt ist, also das Kabel bremsen (siehe z.B. die Wirbelstrombremse). Nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik würde die Energie, die man aus dem Strom gewinnen könnte nicht mal ausreichen um das Abbremsen des Kabels auszugleichen, von einer positiven Energiebilanz erst gar nicht zu reden. Man müsste also eher andersherum einen Strom durch das Kabel schicken um diesen Effekt zu verhindern.

  7. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 20.10.14 - 14:17

    Genau, dass sind die fossilen Überreste von Godzilla ...

  8. Themaverfehlung

    Autor: lugke84 20.10.14 - 14:22

    Es geht und ging bei Raumaufzügen nie um Metallseile...

  9. Re: Themaverfehlung

    Autor: furanku1 20.10.14 - 14:35

    Metalle sind nicht die einzigen elektrisch leitfähigen Substanzen. Carbon Nanotubes sind je nach Struktur Halbleiter oder gar metallisch leitfähig und können sogar Supraleiter sein.

  10. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: plutoniumsulfat 20.10.14 - 14:55

    Wer sagt denn, dass im Kabel Strom fließen muss?

  11. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 20.10.14 - 15:05

    Der OP ging von einem metallischen Seil aus, die im Zusammenhang oft genannten CNT sind je nach Konfiguration Halbleiter oder sogar metallische Leiter und können sogar supraleitend werden. Und dann hat der OP recht: Dieses Kabel bewegt sich durch das Erdmagnetfeld, bzw. das Erdmagnetfeld ist am Ort des Kabels zeitlich nicht konstant.

    Wie groß dieser Effekt ist, habe ich nicht nachgerechnet und auch nicht nachgeschlagen, das kannst Du selber gerne machen.

  12. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: elf 20.10.14 - 16:17

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann entsteht was?

    Nichts? Was passiert denn, wenn du ein Stück Draht durch ein Magnetfeld bewegst?

    Also Strom bzw. elektrische Spannung entsteht da jedenfalls nicht. Dazu bräuchte das Kabel einen geschlossenen Kreislauf, wobei der Kreis nicht nochmal durch dasselbe Magnetfeld durch darf, sonst hebt sich der Effekt wieder auf.

  13. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: Wurzelgnom 20.10.14 - 16:26

    Naja, es ist eine riesige Antenne ;-) Allerdngs emfängt es extreeeem langwellige Signale. :-p

  14. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 20.10.14 - 16:36

    Naürlich entsteht da eine Spannung. Die Elektronen sind in Leitern die beweglichen Ladungsträger. Auf die wirkt im Magnetfeld die Lorenzkraft F = q (v x B) und daher bewegen die sich. Bewegte Ladung ist ein Strom. Durch diesen Strom ensteht weiderum ein magnetisches Feld (das der Ursache seiner Entstehung entgenwirkt, siehe Wirbelstrombremse) und ein elektrisches Feld (durch die Ladungstrennung), das den Strom begrenzt.

  15. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: elf 20.10.14 - 16:56

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (siehe Wirbelstrombremse)

    Danke für den Hinweis. Mein Physikuntericht ist inzwischen doch zu lange her. In Zukunft sollte ich mich wohl vorher nochmal verifizieren, bevor ich einen solchen Unsinn schreibe.

    Im Wikipediaartikel zur Wirbelstrombremse geht man davon aus, dass sich entweder Metallplatte (Schwert etc.) ODER Magnetfeld bewegt. Was passiert, wenn dieses Seil zusammen mit dem Erdmagnetfeld um die Erde bewegt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Magnetfeld stillsteht. Oder bewegt es sich sogar schneller, weil das Magnetfeld vom Erdkern aus geht und dieser sich doch schneller dreht?

  16. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 20.10.14 - 18:17

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > furanku1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (siehe Wirbelstrombremse)
    >
    > Danke für den Hinweis. Mein Physikuntericht ist inzwischen doch zu lange
    > her. In Zukunft sollte ich mich wohl vorher nochmal verifizieren, bevor ich
    > einen solchen Unsinn schreibe.

    Kann ja mal passieren ;)

    Im Gegenteil: Es ehrt Dich IMHO sehr, das sofort einzuräumen! Da bin ich in Foren ganz andere Sturheit gewohnt!

    > Im Wikipediaartikel zur Wirbelstrombremse geht man davon aus, dass sich
    > entweder Metallplatte (Schwert etc.) ODER Magnetfeld bewegt. Was passiert,
    > wenn dieses Seil zusammen mit dem Erdmagnetfeld um die Erde bewegt? Ich
    > kann mir nicht vorstellen, dass das Magnetfeld stillsteht. Oder bewegt es
    > sich sogar schneller, weil das Magnetfeld vom Erdkern aus geht und dieser
    > sich doch schneller dreht?

    Uhh .. ich bin kein Experte für die Details des geomagnetischen Feldes und so weit ich weiß gibt es da auch noch großen Forschungsbedarf -- so richtig versteht man das noch nicht. Bevor ich nun also Unsinn erzähle, .... ;)

  17. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: tingelchen 20.10.14 - 18:52

    Nun, da das Erdmagnetfeld im Erdkern erzeugt wird und nicht bei der Erdatmosphäre aufhört, sondern durch alles hindurch geht, also auch durch den Erdmantel und allen Objekten die sich auf oder unter dem Erdmantel bewegen, stellt sich mir die Frage, was genau daran nun so schlimm sein soll?

    Ist ja nicht so als wenn hier jeder Draht gleich zu einem Energielieferant wird, nur weil er Aufrecht hängt. Wie z.B. bei einem Fahrstuhl in einem Wolkenkratzer.

    Ich habe gerade etwas Problem dabei mir vor zu stellen, was mit dem Seil nun passiert, nachdem es aufgespannt wurde.

  18. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: Eheran 20.10.14 - 23:36

    >das Erdmagnetfeld ist am Ort des Kabels zeitlich nicht konstant.
    Wieso?
    Es ist geostationär - da bewegt sich relativ zur Erde nichts.
    Und das Magnetfeld bewegt sich quasi auch nicht.

  19. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: furanku1 21.10.14 - 00:03

    Nein. Neben kleinen zeitlichen Änderungen durch die Wanderung der magnetischen Pole (z.Zt. ca. 90 m/Tag), den sich vermutlich ankündigenden Polsprung oder sogar Magnetisierungen von Oberflächen durch Blitzeinschläge sind es die Sonnestürme die das Magnetfeld der Erde in großen Höhen (über die wie hier ja reden) auf kurzen Zeitskalen stark deformieren.

  20. Re: bewegt man ein Metall-Seil durch das Erdmagnetfeld

    Autor: Eheran 21.10.14 - 00:23

    Was du "kurze Zeitskalen" nennst ist für induktive Prozesse irrelevant.

    Was glaubst du ansonsten, warum Schaltnetzteile so extrem hohe Frequenzen nutzen?
    Wenn <1Hz reicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Köln, Chemnitz
  4. über grinnberg GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme