1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spacelift: Der Fahrstuhl zu den…

Ist heute schon Freitag?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist heute schon Freitag?

    Autor: Fantasy Hero 20.10.14 - 12:43

    > Das eine Ende soll auf dem Mond befestigt werden, am anderen soll ein Gegengewicht hängen.

    Ja ne ist klar.

    Es ist ja kein Geheimnis, dass der Mond sich jedes Jahr um 3 cm von der Erde entfernt. Außerdem dreht sich der Mond um die Erde und die Erde dreht sich schneller als der Mond der die Erde umkreist. Wobei der Mond keine Rotationsbewegung hat.
    Das Seil eiert nur so durch die Erde.
    (Alles soweit verständlich)

    Selbst wenn man es schaffen würde den Mond mit der Erde zu verbinden denke ich nicht, dass das Seil stark genug wäre mal eben dessen jährliche Entfernung des Mondes zur Erde auszugleichen. Die Befestigung müsste durch den Mond am anderen Ende des Mondes sein.

    Besser noch: Einfach das Seil 2x zusätzlich kreuzförmig um den Mond wickeln...

    Das ist doch mit der größte Furunkel denn ich je gelesen habe. Und dafür schenken Leute denen Geld? o_O
    Ey leute wenn Ihr euer Geld nicht wollt dann schenkt es mir! ^^

  2. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: powerbernd 20.10.14 - 12:47

    Ich glaub du hast den Absatz nicht richtig verstanden. Da soll ein Aufzug auf dem Mond errichtet werden. Keine Verbindung zur Erde. Gleiches Prinzip wie im Artikel für den "Erdaufzug" beschrieben, nur halt auf dem Mond. Wozu auch immer das gut sein soll und wie auch immer ein 250.000km langes Seil produziert und transportiert werden soll..

    "Allerdings hält auch Gründer Michael Laine einen Aufzug mit gegenwärtig zur Verfügung stehender Technik auf der Erde für noch nicht möglich. Wohl aber einen Mondaufzug: Ein 250.000 Kilometer langes Seil aus einem Nanomaterial soll von einer Raumfähre zum Mond transportiert werden. Das eine Ende soll auf dem Mond befestigt werden, am anderen soll ein Gegengewicht hängen. Eine Station soll 55.000 Kilometer über der Mondoberfläche angebracht werden, von wo aus ein Aufzug zum Mond fährt."

    Also: Seil auf Mond, 250.000km lang damit es durch Eigengewicht das notwendige Gegengewicht aufbringt, Basisstation 55.000km über dem Mond. Nix Erde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.14 12:51 durch powerbernd.

  3. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: Niaxa 20.10.14 - 12:49

    Na damit der Mann im Mond aufzug fahren kann... Ist doch offensichtlich.

  4. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: dabbes 20.10.14 - 12:52

    Die Sperenzien vom Mond hören dann mal auf, der hat sich gefällgist snychrom mit der Erde zu bewegen ;-)

  5. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: robinx999 20.10.14 - 12:59

    Fantasy Hero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das eine Ende soll auf dem Mond befestigt werden, am anderen soll ein
    > Gegengewicht hängen.
    >
    > Ja ne ist klar.
    >
    > Es ist ja kein Geheimnis, dass der Mond sich jedes Jahr um 3 cm von der
    > Erde entfernt. Außerdem dreht sich der Mond um die Erde und die Erde dreht
    > sich schneller als der Mond der die Erde umkreist.

    Auch wenn es hier ja wie schon andere Gesagt haben um einen Aufzug auf dem Mond geht, aber könnte man die Rotation des Mondes nicht zur energiegewinnung nutzen? Also mal rein Theoretisch gesponnen eine Schiene um die die Erde legen (um den Äquator mit passenden Brücken da wo kein Land ist) darauf dann eine art Wagen befestigen und den wagen dann mit einem Langen Seil mit dem Mond verbinden und schon fährt ein Fahrzeug permanent um die Erde. Oder übersehe ich da gerade etwas (außer die momentan unmöglichkeit ein derartig langes Seil zu konstruieren, das solche Belasungen aushält)

  6. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: Fantasy Hero 20.10.14 - 13:00

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Sperenzien vom Mond hören dann mal auf, der hat sich gefällgist
    > snychrom mit der Erde zu bewegen ;-)

    Selbst das wäre absolut Fatal!
    Denn der Mond ist für die Gezeiten verantwortlich.
    Außerdem bremst der Mond die Rotationsgeschwindigkeit der Erde um ein 3 faches ab.
    Ohne den Mond wäre 1 Jahr 1000 Tage lang. Jedoch 1 Tag nur 8h.
    Das Wetter würde katastrophal für uns werden.
    Und unsere lieben Frauen hätten extreme Menstruationsprobleme... ^^ (bitte streichen)

  7. Ein Dynamo

    Autor: dabbes 20.10.14 - 13:04

    Das technische Problem ist das eine.

    Die eine Frage dabei ist doch, wieviel Energie wird produziert und lohnt sich der Aufwand?

    Die andere: die Energie kommt ja von "irgendwoher", in dem Fall durch die Bewegung, wird es dann die Planeten "signifikant" abbremsen (mal auf einen Zeitfraum von 1000 Jahren betrachtet)?

  8. Re: Ist heute schon Freitag?

    Autor: dabbes 20.10.14 - 13:05

    Mit all dem könnte man fertig werden, nur der letzte Punkt macht mir sorgen ;-)

  9. Re: Ein Dynamo

    Autor: Anonymer Nutzer 20.10.14 - 13:10

    > Die andere: die Energie kommt ja von "irgendwoher", in dem Fall durch die Bewegung, wird es dann die Planeten "signifikant" abbremsen (mal auf einen Zeitfraum von 1000 Jahren betrachtet)?

    Pfff, um DAS Problem sollen sich gefälligst unsere Nachfahren kümmern...

  10. Re: Ein Dynamo

    Autor: robinx999 20.10.14 - 13:46

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das technische Problem ist das eine.
    >
    > Die eine Frage dabei ist doch, wieviel Energie wird produziert und lohnt
    > sich der Aufwand?
    >
    > Die andere: die Energie kommt ja von "irgendwoher", in dem Fall durch die
    > Bewegung, wird es dann die Planeten "signifikant" abbremsen (mal auf einen
    > Zeitfraum von 1000 Jahren betrachtet)?

    Solange der Mond nicht soweit abgebremst wird das er irgendwann auf die Erde fällt ist es hoffentlich noch OK, aber da der Mond jedes Jahr ein paar cm. von der Erde verschwindet wäre es doch schön wenn man ihn zum Bleiben überreden könnte ;) Und die Energie die die Bewegung dieser Paar cm. entspricht hier als Energie verwenden könnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst Supply Chain Management (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
  3. IT-Anwendungsbetreuer*in eGovernment (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. Head of Engineering (m/w/d) Software Development
    Quentic GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
Adventures
Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
Von Rainer Sigl

  1. The Medium im Test Nur mittel gruselig

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Förderung von E-Autos und Hybriden Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ohne GTA 6: Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst
Ohne GTA 6
Diese Spiele haben wir auf der E3 vermisst

E3 2021 Kein Dragon Age, kein neues Star-Wars-Spiel und Bioshock: Golem.de erklärt, welche Top-Spiele gefehlt haben - und warum.

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun