1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportcoupé Dezir: Renault weckt…

"An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: Neusprech 09.07.10 - 17:23

    Was ist das für ein Unsinn??!
    Einen "normalen" 400V Drehstromanschluss habe ich auch, dafür braucht es nichts "spezielles"...
    Ansonsten: Immer noch weit weg von jeglicher Alltagstauglichkeit. Da wird der Verbrenner noch lange herhalten müssen und sei es "nur" als Range-Extender um brauchbare 400-600 km Reichweite ohne blödsinnige spezielle Ladestationen und Abzocke-"Autostrom"!

  2. Re: "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: barxxo 09.07.10 - 19:48

    Neusprech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist das für ein Unsinn??!
    > Einen "normalen" 400V Drehstromanschluss habe ich auch, dafür braucht es
    > nichts "spezielles"...

    Ich vermute mal, dass nicht die Volt, sondern die Ampere das Problem sind.
    Um den Akku eines hypothetischen Elektro- PKW in vertretbarer Zeit zu laden sind ziemlich dicke Strippen nötig, dass machst Du nicht mit Deiner Verlängerungsschnur aus dem Baumarkt. Desgleichen ist zu vermuten, dass die Sicherung Deiner Wohnung die nötigen Ströme nicht durch lässt.

  3. Re: "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: Neusprech 09.07.10 - 20:26

    Hmm, Kabel ist eher nicht das Problem, gibt sicher entsprechend fette. Das sind glaube ich diese 1,5 oder 2 cm dicken Kabel. Absicherung: Über drei ziemlich dicke Schmelzsicherungen, aber die 5-Pin Dose ist auf 16 Ampere begrenzt (steht da zumindest drauf). Mit 16 Amps bei 400 Volt müsste so eine Batterie aber doch in weniger als 8 Std. geladen sein...!

  4. Re: "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: Cillian 09.07.10 - 20:59

    Es gibt auch 32A und 63A Drehstromdosen, davon haben wir hier im Haus sogar jeweils 2...
    Interessant wären 400A Powerlockanschlüsse :D

  5. Re: "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: Darth Mail 09.07.10 - 21:37

    Na ja, solange nicht 1.21 Gigawatt Leistung nötig sind, um diesen Designalbtraum zu starten...

  6. Re: "An einer speziellen Schnellladestation, die mit 400V Drehstrom betrieben wird"

    Autor: SowerCop 10.07.10 - 17:39

    ...ney - ich glaube man Kurbelt den mit dem Lenkrad an, und der hat ein ganz niedriges Standgas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. AcadeMedia GmbH, München
  4. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer