1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sportcoupé Dezir: Renault weckt…

Warum keine richtigen Autos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 09.07.10 - 17:45

    Die ganzen Elektroautos gibt es eigentlich nur in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen, die einen sind mehr oder weniger straßentaugliche Modelle die einem Kleinwagen entsprechen, während die anderen wie Supersportler gebaut sind und ein schweine Geld kosten.
    Wann kommen endlich mal Fahrzeuge im Kaliber eines A4 oder besser noch A6 auf den Markt? Denn was helfen denn all die tollen 2-sitzigen Klein- und Sportwagen wenn man auch nur gelegentlich mehr transportieren muß?

    Die 160km Reichweite sind IMHO auch schon ein bisschen arg wenig. Man sollte schon zwei Tage ohne zu laden in die Firma kommen und bei den Strecken die man heute dafür zurücklegen muß sind 160km schon mehr als knapp bemessen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  2. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: -SPAM- 09.07.10 - 18:03

    Seh ich geauso. Es fehlen Autos in denen man auch mal richtig Stauraum hat (Passat-Klasse). Vernüftige Kleinwagen waren auch noch nicht wirklich vertreten. Die meißten sind übertrieben klein oder langsam.

  3. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: ALU 09.07.10 - 18:06

    http://www.teslamotors.com/models
    Der wird ab 2012 ausgeliefert. Hat, je nach Akku, bis zu 500 km Reichweite.

  4. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Tantris 09.07.10 - 18:11

    Na ja, ganz so klein wäre der Fluence nicht, aber bei dem ist ab +/- 140 km/h Ende der Fahnenstange (wäre mir doch etwas zu langsam, um die 180 wäre schon ok für mich). Reichweite ist auch um die 160 km, reicht nicht ganz für mich einmal zur Arbeit und zurück zu kommen.

  5. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 09.07.10 - 19:45

    ALU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.teslamotors.com
    > Der wird ab 2012 ausgeliefert. Hat, je nach Akku, bis zu 500 km Reichweite.

    Ist noch ein paar Tage bis hin, aber das ist jedenfalls mal tatsächlich ein Auto welches man dann auch im Alltag gebrauchen kann.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Shadow27374 09.07.10 - 21:06

    Wer weit von der Arbeit weg wohnt ist halt selber schuld. Ich will noch was vom Tag haben und nicht die ganze Zeit mit dem Hin- und Rückweg verbrauchen.

  7. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 09.07.10 - 21:38

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weit von der Arbeit weg wohnt ist halt selber schuld. Ich will noch was
    > vom Tag haben und nicht die ganze Zeit mit dem Hin- und Rückweg
    > verbrauchen.

    Du lebst wohl auch in deiner eigenen kleinen Welt, oder?
    Es gibt zig Millionen Leute in diesem unserem Land, welche sich schon darüber freuen würden wenn sie wenigstens einen Job hätten der weit weg ist.
    Bete lang und heftig daß dein Arbeitgeber nie zu der Erkenntnis gelangt daß all diese Leute auch deinen Job für deutlich weniger Geld machen würden.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  8. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: SowerCop 10.07.10 - 17:37

    Was sagte Gott als er Eva im Fluss beim baden erblickte?

    Verdammt! Den Geruch krieg ich von den Fischen nie wieder ab.

  9. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Top Gear Fan 10.07.10 - 19:54

    Du musst mal Top gear gucken (sowieso zu empfehlen, echt genial die Sendung. Gibt es jetzt wohl auch im Fernsehen, aber wenn ich recht informiert bin mit Übersetzung lol), da haben sie son Ding mal getestet. War von Lexus oder so.

    Es gibt diese Auto, nur fehlt die PR dafür ;)

  10. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: nixilianer 10.07.10 - 20:36

    Ich denke, diese ersten Elektroautos sind nicht dafür gedacht einen Kombi zu ersetzen. Das können sie mal zukünftig, wenn die Akkutechnik weiter ist. Allerdings geht es momentan darum die Autos zu ersetzen die in 30-50 km Umkreis rumfahren und vor allem die, die nur Stadtverkehr genießen. Es ist doch schließlich so, das die meisten Autos jeden morgen von einer Person zur arbeit gefahren werden. Da fährt dann jeden morgen dein Riesen stauraum und jede Menge freie Sitzplätze mit, ungenutzt. Die haben aber leider auch Gewicht und brauchen denzufolge Kraftstoff, der vollkommen sinnlos verbraten wird. Wenn man allein diese Autos durch 2 Sitzer Elektros austauschen würde.. ..wahrscheinlich würden wir dann mit dem Öl noch min. 80 Jahre auskommen, statt wie jetzt 30.
    Ich fahre auch einen 5 Türer mit nem großen Kofferraum. Und wann nutz ich den? Wenn ich mal meine reifen wechseln muss, denn dann passen die neuen Wunderbar in den Kofferraum und ich kann zu meiner Bastelhütte fahren. Aber 99% der Zeit fahre ich mit den 1000kg alleine rum.
    Und den meisten geht es ähnlich. Wenn ich an die vielen Manager denke, die mit so einem riesen A8 durch die gegend fahren. Und was nehmen die mit? Ein Köfferchen, für die unterlagen. Dafür braucht man natürlich 829736487 liter Stauraum. Egal. Selbst wenn es die besten Elektroautos geben würde, die würden sich eh nich ändern.

    Ich versteh auch nicht warum 140km/h zu wenig sein soll. Ist doch absolut ausreichend. Es gibt eh kaum Gelegenheiten wo man mal 180 fahren kann. Du beschleunigst gerade auf 160km/h, da musste schon wieder wegen irgendwas abbremsen. Stau, oder sonstwas. Dann beschleunigst du wieder und musst wieder abbremsen, effizient ist nicht und schneller bist du damit auch nicht.

    Also ich hätte gerne so ein Elektroauto. Leider kann ich mir es nicht leisten. Und habe keine Garage oder Batteriewechselmöglichkeit in der nähe.

  11. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 10.07.10 - 21:42

    nixilianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fahre auch einen 5 Türer mit nem großen Kofferraum. Und wann nutz ich
    > den? Wenn ich mal meine reifen wechseln muss, denn dann passen die neuen
    > Wunderbar in den Kofferraum und ich kann zu meiner Bastelhütte fahren. Aber
    > 99% der Zeit fahre ich mit den 1000kg alleine rum.

    Das mag sicher richtig sein und auch auf sehr viele Leute zutreffen, aber der Haken ist eben immer noch das eine kleine Prozent bei dem man einfach mehr braucht. Dafür ein zweites Fahrzeug bereit zu halten wäre ebenfalls mehr als ineffizient.

    > Ich versteh auch nicht warum 140km/h zu wenig sein soll. Ist doch absolut
    > ausreichend. Es gibt eh kaum Gelegenheiten wo man mal 180 fahren kann. Du
    > beschleunigst gerade auf 160km/h, da musste schon wieder wegen irgendwas
    > abbremsen. Stau, oder sonstwas. Dann beschleunigst du wieder und musst
    > wieder abbremsen, effizient ist nicht und schneller bist du damit auch
    > nicht.

    Natürlich könnte man auch problemlos schneller fahren wenn es eben nicht die Leute gäbe die meinen daß man auch mit 130km/h schnell genug auf der linken Spur unterwegs wäre...
    Die einen regen sich eben über die "Raser" auf, die anderen über die Leute die viel zu langsam auf einer der linken Spuren unterwegs sind. Da wird es vermutlich nie eine Einigung geben, aber wir wissen alle welche der beiden Parteien recht hat. Immer die zu der man gerade gehört. ;)

    > Also ich hätte gerne so ein Elektroauto. Leider kann ich mir es nicht
    > leisten. Und habe keine Garage oder Batteriewechselmöglichkeit in der nähe.

    Genau das, und das Problem mit der Finanzierung betrifft nicht nur Elektroautos. Viele Leute können es sich gerade mal leisten ihr aktuelles Auto zu unterhalten und gerade die treffen so Gutmensch-Aktionen wie die Umweltplakete extrem hart. Wenn das einzige Auto was man sich gerade so leisten kann plötzlich nicht mehr dort hin darf wo man hin muß ist man tierisch in den Arsch gekniffen.
    Über Garagen und andere Stellplätze braucht man sicher nicht weiter zu reden, von denen gibt es praktisch nirgendwo genügend.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  12. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Autofanatic 11.07.10 - 11:54

    Johnny Cache schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das mag sicher richtig sein und auch auf sehr viele Leute zutreffen, aber
    > der Haken ist eben immer noch das eine kleine Prozent bei dem man einfach
    > mehr braucht. Dafür ein zweites Fahrzeug bereit zu halten wäre ebenfalls
    > mehr als ineffizient.

    Deswegen soll ja bald diese nette Reglung kommen das man ein Kennzeichen für mehrere Autos hat und nur das teuerste davon zahlt. Andere Länder haben das ja schon. ;)

  13. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 11.07.10 - 12:46

    Autofanatic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen soll ja bald diese nette Reglung kommen das man ein Kennzeichen
    > für mehrere Autos hat und nur das teuerste davon zahlt. Andere Länder haben
    > das ja schon. ;)

    Und wenn du das glaubst verkaufe ich dir einen Gebrauchtwagen.
    Mit anderen Worten werden in Zukunft zwei Fahrzeuge zum Preis von einem versichert werden, was bedeutet daß die Beiträge entsprechend angehoben werden müssen um die Ausfälle zu kompensieren. Im Endeffekt zahlen in Zukunft Leute mit nur einem Fahrzeug die Zweitfahrzeuge der anderen. Ganz toll...

    Darüber hinaus ändert das nichts an der Tatsache daß mein Zweifahrzeug aufblasbar sein müßte damit ich es irgendwo unterbringen könnte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  14. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: flasherle 11.07.10 - 12:56

    nixilianer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich versteh auch nicht warum 140km/h zu wenig sein soll. Ist doch absolut
    > ausreichend. Es gibt eh kaum Gelegenheiten wo man mal 180 fahren kann. Du
    > beschleunigst gerade auf 160km/h, da musste schon wieder wegen irgendwas
    > abbremsen. Stau, oder sonstwas. Dann beschleunigst du wieder und musst
    > wieder abbremsen, effizient ist nicht und schneller bist du damit auch
    > nicht.

    Das problem sind die schleicher, die meinen mit 140 -220 auf der linken spur zu gondeln und nicht mehr in rückspiegel schauen zu müssen. trotzdem schaffe ich es jeden morgen und abend mit meinem motorrad 290 zu fahren und ich bin da deutlichst schneller...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.10 13:00 durch flasherle.

  15. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: neuBesucher 11.07.10 - 17:36

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixilianer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ich versteh auch nicht warum 140km/h zu wenig sein soll. Ist doch
    > absolut
    > > ausreichend. Es gibt eh kaum Gelegenheiten wo man mal 180 fahren kann.
    > Du
    > > beschleunigst gerade auf 160km/h, da musste schon wieder wegen irgendwas
    > > abbremsen. Stau, oder sonstwas. Dann beschleunigst du wieder und musst
    > > wieder abbremsen, effizient ist nicht und schneller bist du damit auch
    > > nicht.
    >
    > Das problem sind die schleicher, die meinen mit 140 -220 auf der linken
    > spur zu gondeln und nicht mehr in rückspiegel schauen zu müssen. trotzdem
    > schaffe ich es jeden morgen und abend mit meinem motorrad 290 zu fahren und
    > ich bin da deutlichst schneller...


    ...und bist wegen deiner psychischen Störung hoffentlich in guter Behandlung? Junge...was ist bei dir in der Jugend schief gegangen, dass du derart Kompensieren musst?

  16. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: annonymous 12.07.10 - 08:12

    Bei ihm nichts. Du tust Dich als wichtigtuer auf. Er will bloß Spass weil er gibt Gas...

    Andere haben Spaß bei anderen Aktivitäten. Und dann gibts noch Spaßbremsen, die mit Spaß rein gar nichts anfangen können weil sie keine Spaß kennen oder finden oder denen das Kleingeld fehlt. Die schreiben hier im Forum...

  17. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: flasherle 12.07.10 - 09:11

    Was muss ich kompensieren? wo ist dein problem. es geht nur darum das die leute meinen bei 200 nicht mehr in rückspiegel zu gucken...

  18. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Johnny Cache 12.07.10 - 09:14

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was muss ich kompensieren? wo ist dein problem. es geht nur darum das die
    > leute meinen bei 200 nicht mehr in rückspiegel zu gucken...

    Wäre schön wenn es dieses Problem erst bei Tempo 200 gäbe. Leider meinen ja viele daß man bei 130 Richtgeschwindigkeit schon hart am Limit kratzt und es völlig unmöglich ist daß man sie noch überholen wollte.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  19. Re: Warum keine richtigen Autos?

    Autor: Drehleier 12.07.10 - 14:36

    Meine Güte, ich bin beeindruckt. Ihr scheint ja alle ganz schön schnell Auto fahren zu können. Respekt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  4. Erzbistum Köln, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de