1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spring Crest: Intels KI-Chip…

Wieviel TFlop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel TFlop?

    Autor: dangi12012 15.04.19 - 11:26

    Dsa wäre ja eigentlich das wichtigste. fp8, 16, 32 und 64bit performance sowie dier stromverbrauch. Bin gespannt ob das überhaupt schneller ist als eine Radeon VII in Matrixmultiplikationen.

  2. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: kayozz 15.04.19 - 11:41

    Ich denke mal die TFLOPS sind bei einem optimierten ASIC Design eher zweitranging.

    Interessanter wäre der direkte Vergleich der TensorFlow-Performance.

  3. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.19 - 11:47

    Eine Radeon VII hat keine Fixed-Functions für Matrix-Multiplikationen, würde mich sehr wundern wenn die NNP-L nicht signifikant schneller ist. Mir liegen keine TOPS vor, zumal eh theoretisch weil u.a. die Auslastung mit reinspielt.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: dangi12012 15.04.19 - 11:54

    > Eine Radeon VII hat keine Fixed-Functions für Matrix-Multiplikationen,
    > würde mich sehr wundern wenn die NNP-L nicht signifikant schneller ist.

    Naja glsl und directcompute ist komplett auf Vektoren optimiert. Eine matrix ist nichts anderes als 4 Vektoren nebeneinander und die Vega VII kommt da schon recht nah an das limit von HBM (wenn man nur matritzen im speicher multipliziert).
    Es würde mich wundern wenn das Intel System schneller ist.

  5. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.19 - 12:03

    Die NNP-L hat doppelte Bandbreite und Speicher, da wird schon was gehen, zudem ist die Energie-Effizienz auch interessant.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.04.19 - 15:18

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal die TFLOPS sind bei einem optimierten ASIC Design eher
    > zweitranging.
    >
    > Interessanter wäre der direkte Vergleich der TensorFlow-Performance.

    ja das wäre doch letztendlich interessant für den Anwender. Aber läuft denn TensorFlow denn überhaupt mit diesen Chip? ist doch kein CUDA.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  3. IT Support Engineer (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT-Mitarbeiter (gn) als Anwendungsbetreuer für klinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Münster, Münster

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. 599,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de