Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spring Crest: Intels KI-Chip…

Wieviel TFlop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel TFlop?

    Autor: dangi12012 15.04.19 - 11:26

    Dsa wäre ja eigentlich das wichtigste. fp8, 16, 32 und 64bit performance sowie dier stromverbrauch. Bin gespannt ob das überhaupt schneller ist als eine Radeon VII in Matrixmultiplikationen.

  2. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: kayozz 15.04.19 - 11:41

    Ich denke mal die TFLOPS sind bei einem optimierten ASIC Design eher zweitranging.

    Interessanter wäre der direkte Vergleich der TensorFlow-Performance.

  3. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.19 - 11:47

    Eine Radeon VII hat keine Fixed-Functions für Matrix-Multiplikationen, würde mich sehr wundern wenn die NNP-L nicht signifikant schneller ist. Mir liegen keine TOPS vor, zumal eh theoretisch weil u.a. die Auslastung mit reinspielt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: dangi12012 15.04.19 - 11:54

    > Eine Radeon VII hat keine Fixed-Functions für Matrix-Multiplikationen,
    > würde mich sehr wundern wenn die NNP-L nicht signifikant schneller ist.

    Naja glsl und directcompute ist komplett auf Vektoren optimiert. Eine matrix ist nichts anderes als 4 Vektoren nebeneinander und die Vega VII kommt da schon recht nah an das limit von HBM (wenn man nur matritzen im speicher multipliziert).
    Es würde mich wundern wenn das Intel System schneller ist.

  5. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: ms (Golem.de) 15.04.19 - 12:03

    Die NNP-L hat doppelte Bandbreite und Speicher, da wird schon was gehen, zudem ist die Energie-Effizienz auch interessant.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  6. Re: Wieviel TFlop?

    Autor: weltraumkuh 15.04.19 - 15:18

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal die TFLOPS sind bei einem optimierten ASIC Design eher
    > zweitranging.
    >
    > Interessanter wäre der direkte Vergleich der TensorFlow-Performance.

    ja das wäre doch letztendlich interessant für den Anwender. Aber läuft denn TensorFlow denn überhaupt mit diesen Chip? ist doch kein CUDA.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. Deichmann SE, Essen
  3. INIT Group, Karlsruhe
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  2. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04