1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stammzellen: Teure Boulette…
  6. Thema

Völlig falscher Ansatz

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Ekelhaft.

    Autor: fratze123 15.05.13 - 14:12

    Mein Test einer Tofu-Bratwurst wird NIEMALS freiwillig wiederholt. Wenn ich Sägespäne essen will, kann ich auch paar Äste shreddern...

  2. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:12

    DER GORF schrieb:

    > Das Verhältnis ist immer noch bei 7 zu 1. Außerden ist fleischlose
    > ernährung ungesund für Allesfresser wie Menschen.

    ja, das verhältnis spricht ja schonmal FÜR das weizeneiweiß. und woher weißt du so genau, dass vegane ernährung ungesund ist? es gibt inzwischen genug belege (und auch studien) für das gegenteil, oder frag doch z.b. die leute auf veganbodybuilding.com. ich zitiere mal zwei der größten US ernährungs und ärzteorganisationen:

    ADA:

    „Die American Dietetic Association ist der Ansicht, dass eine gut geplante vegetarische Ernährungsform, einschliesslich komplett vegetarischer oder veganer Ernährungsformen, gesund sind, ernährungsphysiologisch bedarfsgerecht sind und gesundheitliche Vorteile in der Prävention und der Behandlung bestimmter Krankheiten bieten. Eine gut geplante vegetarische Ernährungsform ist für Menschen aller Altersstufen geeignet, eingeschlossen Schwangere, Stillende, Kleinkinder, Kinder, Heranwachsende und Sportler.“

    PCRM:

    „Vegane Ernährung, die keine tierlichen Produkte enthält, ist sogar gesünder als vegetarische Ernährung. Vegane Ernährung enthält kein Cholesterin und sogar weniger Fett, gesättigte Fettsäuren und Kalorien als vegetarische Ernährung, weil sie keine Milchprodukte und Eier enthält. Die wissenschaftliche Forschung zeigt, dass die gesundheitlichen Vorteile zunehmen, wenn die Menge der Nahrung aus tierlichen Quellen in der Ernährung verringert wird, was die vegane Ernährung zur gesündesten insgesamt macht.“

  3. Re: Soja im Viefutter?

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:14

    es gibt deutschland und österreichweit fast keine rinder mehr, die ausschließlich über die weide gefüttert werden. 98% des produzierten fleisches stammt aus sog. tierfabriken, wo die tiere nahezu ganzjährig im stall leben müssen.

    schön, wenn das bei ihnen nicht der fall ist, aber lassen sie sich vom schönen schein nicht trügen.

  4. Re: Es gibt keinen "Wasserverbrauch".

    Autor: Floh 15.05.13 - 14:15

    Aha und bei der Kuh schon?

  5. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: Sphinx2k 15.05.13 - 14:15

    Irgendwie ist es mal wieder sehr schwarz weiß hier.
    Warum nicht weniger dafür gutes Fleisch essen. Dann gibt es den Sonntagsbraten wieder und den Rest der Woche eben was anderes.

    Ich möchte nicht auf Fleisch verzichten müssen, aber ich hab es auch nicht nötig bei jeder Mahlzeit was aus Fleisch auf dem Tisch zu haben.

  6. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:15

    boxcarhobo schrieb:

    > Eine korrekte vegetarische Ernährung kann den Körper mit allen wichtigen
    > Stoffen versorgen. Was du meinst ist Veganismus, was in meinen Augen auch
    > ziemlicher Schmu ist.

    und wodurch begründen sie ihre ansicht? siehe mein posting als antwort auf DER GORF.

  7. Typische Vegetarier-Propaganda.

    Autor: fratze123 15.05.13 - 14:15

    Erstmal Maßlosigkeit und Krankheiten unterstellen, um von der Problematik ausgewogener Ernährung abzulenken.

    Ich hätte jedenfalls keine Lust, ständig diese komischen Pilze zu futtern, damit genug Eiweiß reinkommt.

  8. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:17

    Sphinx2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie ist es mal wieder sehr schwarz weiß hier.
    > Warum nicht weniger dafür gutes Fleisch essen. Dann gibt es den
    > Sonntagsbraten wieder und den Rest der Woche eben was anderes.
    >
    > Ich möchte nicht auf Fleisch verzichten müssen, aber ich hab es auch nicht
    > nötig bei jeder Mahlzeit was aus Fleisch auf dem Tisch zu haben.

    auf jeden fall ein lobenswerter ansatz. das würde viele probleme im nu beseitigen, aber erzählen sie sowas mal der breiten bevölkerung. hagen rether sagt schon richtig: früher wars brot & spiele, heute ists fleisch & flugreisen. würd einer daherkommen und eine sondersteuer auf fleisch oder sonstwas verlangen - keiner würd ihn wählen.

  9. Ja, und? Im Stall wird Soja verfüttert?

    Autor: fratze123 15.05.13 - 14:17

    Ich war auch schon in Kuhställen, die haben hauptsächlich Heu bekommen.
    Meine Frage nach Soja im Viehfutter ist nicht beantwortet. Google hat mir auf die Schnelle dazu auch nix ausgespuckt.

  10. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: Oldschooler 15.05.13 - 14:18

    drsnuggles79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schon mal fleischersatz aus weizeneiweiß probiert? z.b. von wheaty oder
    > viana, den top marken in diesem bereich? man muss weizen ja nicht in form
    > von kuchen, nudeln oder roh zu sich nehmen...

    Ich sage dir lieber nicht, wie mir das schmeckt... davon abgesehen dass ich bestimmt keine Tonnen von Tofu in mich hineinstopfe, um den Eiweisbedarf des Körpers zu decken. Ich sehe es bei 2 Mitarbeitern im Unternehmen, die Vegetarier (keine Veganer) sind, deren Leistungsfähigkeit in Stressmomenten ist fast bei 0.

  11. Da stimmt was mit deinem Textverständnis nicht.

    Autor: fratze123 15.05.13 - 14:18

    Lies einfach nochmal.

  12. Re: Ekelhaft.

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:20

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Test einer Tofu-Bratwurst wird NIEMALS freiwillig wiederholt. Wenn ich
    > Sägespäne essen will, kann ich auch paar Äste shreddern...

    und sie schließen von einem produkt gleich auf alle? es gibt in diesem bereich inzwischen eine riesige vielfalt und einiges schmeckt tatsächlich nicht gut, zumal tofu nicht mal bei manchen veg. sonderlich beliebt ist.

    die top hersteller viana und wheaty (beide arbeiten mit weizeneiweiß, dazu wheaty sogar bio) stellen sehr gute und immer beliebter werdende produkte her.

  13. Re: Typische Vegetarier-Propaganda.

    Autor: stiGGG 15.05.13 - 14:20

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstmal Maßlosigkeit und Krankheiten unterstellen, um von der Problematik
    > ausgewogener Ernährung abzulenken.

    Mein Gott, das ist alles wissenschaftlich belegt und nichts neues. Für eine ausgewogene Ernährung brauchts kein Fleisch.

    > Ich hätte jedenfalls keine Lust, ständig diese komischen Pilze zu futtern,
    > damit genug Eiweiß reinkommt.

    Was für Pilze?

  14. Re: Ja, und? Im Stall wird Soja verfüttert?

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:21

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war auch schon in Kuhställen, die haben hauptsächlich Heu bekommen.
    > Meine Frage nach Soja im Viehfutter ist nicht beantwortet. Google hat mir
    > auf die Schnelle dazu auch nix ausgespuckt.

    benutzen sie google.ru oder wie kann man da nichts finden? gleich die ersten drei hits bei der suche nach "soja viehfutter" sollten ihre frage, ob soja als viehfutter verwendet wird, beantworten.

  15. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:25

    Oldschooler schrieb:

    > Ich sage dir lieber nicht, wie mir das schmeckt... davon abgesehen dass ich
    > bestimmt keine Tonnen von Tofu in mich hineinstopfe, um den Eiweisbedarf
    > des Körpers zu decken. Ich sehe es bei 2 Mitarbeitern im Unternehmen, die
    > Vegetarier (keine Veganer) sind, deren Leistungsfähigkeit in Stressmomenten
    > ist fast bei 0.

    du hast aber schon verstanden, dass tofu aus soja und weizeneiweiß aus weizen hergestellt wird, beides mit unterschiedlichen anwendungsbereichen. tofu mögen viele nicht, bei weizeneiweißprodukten siehts schon ganz anders aus.

    was die leistungsfähigkeit von veg. angeht, empfehle ich einfach mal den besuch von veganbodybuilding.com oder veganrunners.de - ihre kollegen machen vielleicht was falsch in ihrer ernährung oder auch nicht, denn stressresistenz ist auch eine sehr individuelle geschichte die durch viele faktoren bestimmt werden.

  16. Re: Da stimmt was mit deinem Textverständnis nicht.

    Autor: AngryPete 15.05.13 - 14:27

    Wenn es erstmal günstig und vollkommen ohne Tierprodukte gezüchtet/hergestellt werden kann, dann ist es der richtige Ansatz. Sich vegetarisch oder vegan zu ernähren ist nicht so leicht. Und dann gibt es die Fleischesser die nie freiwillig auf Fleisch verzichten würden. Die meisten von denen würden sich auch sträuben das künstlich erzeugte Fleisch zu essen. Aber es würden sicherlich mehr umsteigen als vegetarisch oder vegan zu werden.

    Ansonsten kenne ich auch jemanden dessen ganze Familie Veganer sind. Die bereiten so dermassen leckere Sachen zu, da läuft mir jedes mal das Wasser im Mund zusammen. Aber ich selber bereite Essen nur ungern selber zu. Selten kommt dabei was Gutes raus. Und das was ich probeweise gekauft habe war nicht unbedingt mein Geschmack. Bis auf vegane BiFi Würstchen. Die waren echt lecker, aber ich weiss nicht mehr welche das waren. Falls jemand nen guten Veganer Shop empfehlen kann, dann her mit dem Link. Ich bin zwar Fleischesser, verzichte aber gerne drauf so viel es geht.

    //Edit
    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Test einer Tofu-Bratwurst wird NIEMALS freiwillig wiederholt. Wenn ich
    > Sägespäne essen will, kann ich auch paar Äste shreddern...

    Hast sie auch richtig vorbereitet? Hab selber noch nie Tofu-Dinger gegrillt, habe aber gehört, dass sie nen Tag davor ins Wasser gelegt werden müssen oder so ähnlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.13 14:29 durch AngryPete.

  17. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: drsnuggles79 15.05.13 - 14:30

    Ashrok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und diese ganzen Tiere hören einfach auf zu exisiteren sobald wir sie nicht
    > mehr schlachten und verarbeiten? Oder brauchen die dann einfach keine
    > Nahrung mehr?
    > Und wo sollen sie hin? Freilaufend auf dem Land und in Städten weil
    > Stallhaltung ist dann ja auch tabu?
    > Eine Massenschlachtung der plötzlich "überflüssigen" Tiere würde ja dem
    > widersprechen was erzielt werden soll... und wenn sie doch geschlachtet
    > würden, müssten sie danach wieder gejagt werden, damit sie sich nicht
    > unkontrolliert vermehren aufgrund mangelnder natürlicher Feinde....
    > Verschiffen nach Sibirien ist bestimmt auch ne tolle Idee, damit das
    > dortige Ökosystem auch nochmal schön durchgerüttelt wird.
    > Und von Kleidung wie Schuhen will ich gar nicht anfangen, Birkensandalen
    > für alle?
    >
    > "Überleg mal weiter"

    das ist ein typisches nicht-argument. natürlich kann eine umstellung nicht von heute auf morgen passieren. wenn diese schrittweise erfolgt, werden einfach entsprechend weniger tiere gezüchtet, ergo müssen auch weniger geschlachtet werden.

    und glauben sie wirklich, es gibt nur lederschuhe und birkenstock? es gibt inzwischen eine menge alternativen, z.b. aus hanf, baumwolle, etc. - leder ist zudem ein höchst umweltschädliches produkt, weil auf 1kg leder ca. 2kg chemikalien kommen, mit denen es gegerbt wird. u.a. kommt dort sogar chrom zum einsatz, was in ungünstigen fällen zum chrom VI wird, welches extrem DNS schädlich und krebserregend ist. hier ein aktueller beitrag dazu: http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2013/0506/Ledermode.jsp

  18. Re: Ja, und? Im Stall wird Soja verfüttert?

    Autor: slashwalker 15.05.13 - 14:32

    Immer diese Missionare. Ihr könnt euch ja von mir aus vegetarisch/vegan ernähren, ich tue es jedenfalls nicht. Ich "fress" so viel Fleisch wie es mir passt.

  19. Re: Völlig falscher Ansatz

    Autor: owmelaw 15.05.13 - 14:33

    *



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.13 14:34 durch owmelaw.

  20. Re: Ja, und? Im Stall wird Soja verfüttert?

    Autor: stiGGG 15.05.13 - 14:33

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war auch schon in Kuhställen, die haben hauptsächlich Heu bekommen.

    Geh mal in einen richtigen Stall und nicht in den Zoo.

    > Meine Frage nach Soja im Viehfutter ist nicht beantwortet.

    Die Industrie will die Tiere so schnell wie möglich fett bekommen um sie dann abzumurksen. Nur mit Heu funktioniert das nicht, das würde viel zu lange dauern. Die Viecher müssen in wenigen Monaten zu Fleischmonstern werden und dafür braucht man Powerfutter. Früher hat man dazu Tiermehl verwendet, da dies seit BSE aber verboten ist, sind sie auf Soja umgestiegen. Das Soja wird in Südamerika angebaut, da es nicht direkt für den Menschen ist natürlich ungefähr das extreme Gegenteil von BioQualität. Die ballern da alles an Chemie drauf, was möglich ist. Die Leute, die dort an den Plantagen arbeiten, sind alle halbtot von der Kacke und die Böden, für die der halbe Regenwald umgeniertet wurde, sind für Jahrhunderte zerstört, dort wird man so schnell nichts mehr vernünftiges anbauen können. Dann müssen die ganzen Bohnen noch aufwendig nach Europa in die Frankenstein Fabriken geliefert werden.... und das alles nur damit der fette deutsche sein Schnitzel für ¤4,50 mümmeln kann.... kranke Welt!



    >Google hat mir
    > auf die Schnelle dazu auch nix ausgespuckt.

    Dann beleg mal einen Kurs, "Googeln für Anfänger" oder sowas.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Referent:in IT-Projektmanagement | Softwareentwicklung (m/w/d)
    Trianel GmbH, Hamburg
  3. IT-Controller (m/w/d)
    Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  4. Entwicklungsingenieur Systemtest (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH Schwieberdingen, Schwieberdingen bei Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. (u. a. Godzilla vs. Kong, Halloween Kills, Fast & Furious: Hobbs & Shaw, Pleasure)
  3. 999€
  4. (u. a. SPC Gaming-Tisch elektrisch für 339,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de