Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starlink: SpaceX testet…

geringes Risiko für die ISS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. geringes Risiko für die ISS

    Autor: emdotjay 14.02.18 - 12:28

    Both of these satellites will be deployed in one mission aboard a SpaceX Falcon 9 launch vehicle into an orbital plane of 514 km circular at 97.44 degrees inclination. After insertion, the satellite orbits will be raised to the desired mission altitude of 1125 km circular. The designed lifetime of each satellite is 20 months.

    Die Satelliten kreisen also am Ende auf einer Höhe von 1125km, (die ISS zw. 250km-400km)
    Nach 20 Monaten werden die Satelliten entweder kontrolliert zum verglühen gebracht, oder sie kreisen Antriebslos im Weltraum. Die Reibung ist dort oben ungleich 0 so das sie irgendwann auch die Bahn der ISS kreuzen werden (falls sie solange noch im Weltraum bleibt).
    Wenn jetzt 600 Salweiden von SpaceX kommen und noch paar Hundert von weiteren Firmen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit schon ums ca. 1000fache das ein Satellit der ISS zu nahe kommt.

    Aber dort oben muss man sich auch erstmal treffen ;)

  2. Re: geringes Risiko für die ISS

    Autor: Dwalinn 14.02.18 - 12:58

    >Aber dort oben muss man sich auch erstmal treffen ;)

    genau so ist es, wahrscheinlich wird ein Astronaut eher vom Blitz getroffen als das ein Satellit die ISS rammt. Trümmerteilen musste sie zwar schon öfters mal ausweichen aber in der höhe geht man auch mal auf Nummer sicher

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR, Berlin
  4. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,95€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-68%) 8,99€
  3. 69,99€
  4. 589,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. NFC: Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen
    NFC
    Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone-Nutzer können die One-Time-Passwort-Funktion des Yubikey nutzen, um sich bei einer Applikation anzumelden. Als erster Hersteller unterstützt der Passwortmanager Lastpass das neue Software-Development-Kit.

  2. DxO-Test: Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera
    DxO-Test
    Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera

    Im bekannten Kameratest von DxO hat HTCs neues U12+ sehr gut abgeschnitten: Das Smartphone schafft es auf den zweiten Platz in der aktuellen Rangliste und übertrumpft damit Geräte von Samsung und Apple. HTC muss sich nur Huawei geschlagen geben.

  3. Pearl: Online-Versand darf Konto im EU-Ausland nicht ablehnen
    Pearl
    Online-Versand darf Konto im EU-Ausland nicht ablehnen

    Ein Auslandskonto in der EU darf für Pearl kein Grund zur Ablehnung einer Bestellung sein. Das hat der Verbraucherzentrale Bundesverband vor Gericht durchgesetzt. Pearl kann nun noch vor den Bundesgerichtshof ziehen.


  1. 17:00

  2. 16:45

  3. 16:31

  4. 16:17

  5. 16:03

  6. 15:36

  7. 15:13

  8. 14:52