Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

Sehr cool-...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr cool-...

    Autor: deutscher_michel 16.09.16 - 12:17

    Das muss jetzt nur noch die DHL übernehmen oder alternativ sollte der Roboter auch Retouren annehmen und zurückbringen - wir bestellen bei Hermes nämlich nichts wegen der bescheuerten Hermes Shops..
    Aber das ganze klingt wesentlich besser als diese Flugdrohnen.

    Autonom grüne Ampeln und ankommende Fahrräder & Autos erkennen sollte er allerdings schon können und außerdem frage ich mich wie gut das Teil von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wird, denn er ist ja nicht besonders hoch.

  2. Re: Sehr cool-...

    Autor: FattyPatty 16.09.16 - 13:04

    Die hermes shops sind doch in der Stadt total super. Ich lass wenn möglich Hermessendungen direkt an den Shop schicken.

    Wenns da ist, gibts ne sms und man kanns entspannt abholen.

    Die Idee auszuliefern stammt letztlich aus der Zeit, als man noch Dienstpersonal hatte, das Sendungen entgegen nimmt. Später tats dann die Hausfrau, aber auch die gibt es nicht mehr so oft.

    Die sollten alle mehr Filialen aufmachen und die Dhl Boten nur noch Sperrgut direkt anliefern.

  3. Re: Sehr cool-...

    Autor: ibsi 16.09.16 - 13:16

    Bei mir war es ähnlich mit DPD. Da war der nächste Shop ca 15 min entfernt (mit dem Auto!). Mittlerweile hat sich ein Kiosk erbarmt und ist ein DPD-Shop.

  4. Re: Sehr cool-...

    Autor: Trockenobst 16.09.16 - 13:34

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir war es ähnlich mit DPD. Da war der nächste Shop ca 15 min entfernt
    > (mit dem Auto!). Mittlerweile hat sich ein Kiosk erbarmt und ist ein
    > DPD-Shop.

    Mein alter Kiosk "verlor" immer die Pakete die besonders teuer waren, also Handys und Tablets .^) Dann hat man das rüber gegeben an die Reinigung seit dem funktioniert es. Eine Zeitlang war ein Backshop der DHL Ansprechpartner, aber nach dem da mal zu Weihnachten ca. 1000 Pakete gestapelt wurden und er am 23.12. zumachen wollte bis zum 6. hat er den Vertrag gekündigt.

    Die Leute haben im Backshop wenig gekauft, aber kamen immer mit 30 Retouren am Morgen vor der Arbeit, dass war dann etwas quatschig.

  5. Re: Sehr cool-...

    Autor: ibsi 16.09.16 - 14:38

    Ha, ich hab meinem DHL-Boten auch erstmal gesagt, das er die Pakete gerne in die Station liefern kann, sollte ich nicht da sein. Tja, doof nur dass der Platz dort nicht für alle reicht. Anstatt mehr dieser Stationen zu bauen, wo man 24/7 sein Paket holen kann, nein, muss man das über Paketshops usw. machen.
    Das härteste war, als mein Paket zu einer Videothek gebracht wurde.
    Ich Abends mit dem Zettel hin. Sag das ich mein Paket gerne holen würde.
    V: "Wann sollte das zugestellt werden?"
    Ich: "Heute"
    V: "Dann können wir ihnen das heute nicht mitgeben".
    Ich: "Ist es noch nicht da?"
    V: "Doch, aber die DHL gibt das nicht am gleichen Tag frei"
    Ich: "Das höre ich zum ersten Mal. Und ich hole seit 8 Jahre meine Pakete Abends beim Paketshop, bei der DHL"
    V: "Da kann ich nichts machen".

    Dem DHL Fahrer hab ich auch direkt gesagt, das er da mein Paket nicht mehr hinbringen soll. Ist der erste und einzige Laden der mir mein Paket nicht am gleichen Tag geben konnte, weil er es angeblich nicht darf.

  6. Re: Sehr cool-...

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 10:07

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ha, ich hab meinem DHL-Boten auch erstmal gesagt, das er die Pakete gerne
    > in die Station liefern kann, sollte ich nicht da sein. Tja, doof nur dass
    > der Platz dort nicht für alle reicht. Anstatt mehr dieser Stationen zu
    > bauen, wo man 24/7 sein Paket holen kann, nein, muss man das über
    > Paketshops usw. machen.

    Dir ist aber schon klar, dass so eine Packstation Platz braucht? Erstmal Platz für die Station selbst und dann auch noch Platz für den Lieferwagen. Macht sich bestimmt nicht so toll, wenn der Wagen erstmal 30 Minuten die Straße blockiert und in der Zeit niemand durch kann, nur weil der Fahrer keine andere Möglichkeit zum Parken hatte.

    Und Anwohner haben bestimmt auch nicht so unbedingt gerne ne Packstation direkt vor dem Fenster.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00