1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

Sehr cool-...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr cool-...

    Autor: deutscher_michel 16.09.16 - 12:17

    Das muss jetzt nur noch die DHL übernehmen oder alternativ sollte der Roboter auch Retouren annehmen und zurückbringen - wir bestellen bei Hermes nämlich nichts wegen der bescheuerten Hermes Shops..
    Aber das ganze klingt wesentlich besser als diese Flugdrohnen.

    Autonom grüne Ampeln und ankommende Fahrräder & Autos erkennen sollte er allerdings schon können und außerdem frage ich mich wie gut das Teil von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wird, denn er ist ja nicht besonders hoch.

  2. Re: Sehr cool-...

    Autor: FattyPatty 16.09.16 - 13:04

    Die hermes shops sind doch in der Stadt total super. Ich lass wenn möglich Hermessendungen direkt an den Shop schicken.

    Wenns da ist, gibts ne sms und man kanns entspannt abholen.

    Die Idee auszuliefern stammt letztlich aus der Zeit, als man noch Dienstpersonal hatte, das Sendungen entgegen nimmt. Später tats dann die Hausfrau, aber auch die gibt es nicht mehr so oft.

    Die sollten alle mehr Filialen aufmachen und die Dhl Boten nur noch Sperrgut direkt anliefern.

  3. Re: Sehr cool-...

    Autor: ibsi 16.09.16 - 13:16

    Bei mir war es ähnlich mit DPD. Da war der nächste Shop ca 15 min entfernt (mit dem Auto!). Mittlerweile hat sich ein Kiosk erbarmt und ist ein DPD-Shop.

  4. Re: Sehr cool-...

    Autor: Trockenobst 16.09.16 - 13:34

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir war es ähnlich mit DPD. Da war der nächste Shop ca 15 min entfernt
    > (mit dem Auto!). Mittlerweile hat sich ein Kiosk erbarmt und ist ein
    > DPD-Shop.

    Mein alter Kiosk "verlor" immer die Pakete die besonders teuer waren, also Handys und Tablets .^) Dann hat man das rüber gegeben an die Reinigung seit dem funktioniert es. Eine Zeitlang war ein Backshop der DHL Ansprechpartner, aber nach dem da mal zu Weihnachten ca. 1000 Pakete gestapelt wurden und er am 23.12. zumachen wollte bis zum 6. hat er den Vertrag gekündigt.

    Die Leute haben im Backshop wenig gekauft, aber kamen immer mit 30 Retouren am Morgen vor der Arbeit, dass war dann etwas quatschig.

  5. Re: Sehr cool-...

    Autor: ibsi 16.09.16 - 14:38

    Ha, ich hab meinem DHL-Boten auch erstmal gesagt, das er die Pakete gerne in die Station liefern kann, sollte ich nicht da sein. Tja, doof nur dass der Platz dort nicht für alle reicht. Anstatt mehr dieser Stationen zu bauen, wo man 24/7 sein Paket holen kann, nein, muss man das über Paketshops usw. machen.
    Das härteste war, als mein Paket zu einer Videothek gebracht wurde.
    Ich Abends mit dem Zettel hin. Sag das ich mein Paket gerne holen würde.
    V: "Wann sollte das zugestellt werden?"
    Ich: "Heute"
    V: "Dann können wir ihnen das heute nicht mitgeben".
    Ich: "Ist es noch nicht da?"
    V: "Doch, aber die DHL gibt das nicht am gleichen Tag frei"
    Ich: "Das höre ich zum ersten Mal. Und ich hole seit 8 Jahre meine Pakete Abends beim Paketshop, bei der DHL"
    V: "Da kann ich nichts machen".

    Dem DHL Fahrer hab ich auch direkt gesagt, das er da mein Paket nicht mehr hinbringen soll. Ist der erste und einzige Laden der mir mein Paket nicht am gleichen Tag geben konnte, weil er es angeblich nicht darf.

  6. Re: Sehr cool-...

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 10:07

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ha, ich hab meinem DHL-Boten auch erstmal gesagt, das er die Pakete gerne
    > in die Station liefern kann, sollte ich nicht da sein. Tja, doof nur dass
    > der Platz dort nicht für alle reicht. Anstatt mehr dieser Stationen zu
    > bauen, wo man 24/7 sein Paket holen kann, nein, muss man das über
    > Paketshops usw. machen.

    Dir ist aber schon klar, dass so eine Packstation Platz braucht? Erstmal Platz für die Station selbst und dann auch noch Platz für den Lieferwagen. Macht sich bestimmt nicht so toll, wenn der Wagen erstmal 30 Minuten die Straße blockiert und in der Zeit niemand durch kann, nur weil der Fahrer keine andere Möglichkeit zum Parken hatte.

    Und Anwohner haben bestimmt auch nicht so unbedingt gerne ne Packstation direkt vor dem Fenster.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  2. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  3. Hays AG, Hünfelden
  4. nexnet GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. 419,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Android 10: Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden
    Android 10
    Google sollte sein Schweigen zur Android-Verbreitung beenden

    Zwei Monate nach dem Start von Android 10 ist immer noch komplett unklar, wie viele Nutzer die Version bereits verwenden. Grund dafür ist, dass Google seit einem halben Jahr wieder keine Zahlen zur Android-Verbreitung veröffentlicht. Damit befeuert das Unternehmen negative Vermutungen, die ihm schaden.

  2. Security Lab: Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code
    Security Lab
    Github sucht mit Partnern nach Lücken in Open Source Code

    Mit seinem Security-Lab will der Code-Hoster Github künftig aktiv nach Sicherheitslücken in Open Source Code suchen und wird dabei von vielen Unternehmen unterstützt. Für Github-Nutzer soll zudem der Umgang mit Sicherheitslücken einfacher werden.

  3. SSD: Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher
    SSD
    Crucials BX500 erhält QLC- statt TLC-Speicher

    Die BX500 gibt es mittlerweile auch mit 1 TByte und 2 TByte Kapazität. Crucial verwendet bei den Sata-SSDs jedoch tendenziell langsameren Flash-Speicher als bei den kleineren Modellen.


  1. 10:45

  2. 10:28

  3. 10:13

  4. 10:00

  5. 09:45

  6. 09:26

  7. 09:08

  8. 08:02