1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…
  6. Thema

Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: waswiewo 16.09.16 - 14:38

    Wenn man die ganze Konversation verfolgen würde , würde man ja merken das es genau darum geht: es wird nicht wirklich gemacht, auch wenn es schon ohne Roboter genügend Gelegenheit dazu geben würde.

  2. Re: Vandalismus

    Autor: phade 16.09.16 - 14:41

    Diebstahl halte ich für unwahrscheinlich. Lohnt nicht, danach muss man erstmal die Technik begreifen, sich reinhacken.

    Ist wie bei den Mährobotern. Die klaut auch keiner. Die funktionieren nur zusammen mit der richtig codierten Station, die muss man dann auch noch abbauen, das ganze ist durch Code geschützt, da muss man EEPROMs umprogrammieren können.

    Und die hier haben auch noch Kameras, piepen bestimmt heftig, wenn man die anfasst, melden permanent ihre GPS-Position per Funk an die Zentrale usw.

    Aber Lieferwagen, die Roboter absetzen, erinnert mich jetzt schon an "I, Robot" ...

  3. Re: Vandalismus

    Autor: Moe479 16.09.16 - 15:01

    ich warte ehrlich gesagt darauf, dass solche teile gehackt werden ... um sich dann selbst in der alster zu versenken ...

  4. Re: Vandalismus

    Autor: Anonymer Nutzer 16.09.16 - 15:19

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diebstahl sehe ich auch eher weniger, aber Vandalismus könnte ich mir eher
    > vorstellen.
    >
    > Einfach mal die Sensoren zusprühen oder das Ding aufs Dach legen. Schnell
    > erledigt, so "witzig", dass alle Kumpel drüber lachen und das Ding ist
    > trotzdem außer Gefecht gesetzt und kann seine Arbeit nicht erledigen.

    Ja, Vandalismus bzw. ein "Scherz" kann ich mir auch eher als Diebstahl vorstellen. Klebeband über die Sensoren als Mutprobe unter Kids oder ein beherzter Tritt und das Teil fliegt irgendwo runter.

  5. Re: berechtigte Frage Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: echtwahr 16.09.16 - 15:37

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Omnisoph schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der letzte Satz ließt sich für mich als ob da auch noch etwas anderes
    > > eingebaut ist, Sprengsatz mit Buttersäure oder etwas in der Art.
    >
    > Oh ja! Ein Gefährt mit Sprengsatz und Buttersäure bekommt sicherlich die
    > Genehmigung führerlos durch Straßen zu fahren.
    >
    > Was du da vorschlägst ist vielleicht doch besser bei Militäreinsätzen in
    > Syrien aufgehoben statt als ziviles Transportmittel.
    >
    > Die Abwehrmassnahmen müssen so harmlos sein dass auch Kinder beim dann neu
    > erfundenen Spiel "Roboterstop" keinen Gefahren ausgesetzt sind.
    > ...und das lässt Schurken lächeln
    >
    > TD

    Ich schätze mal das ein gewaltsames öffnen zu farbigen Markierung des mutmaßlichen Räubers führt. Wenn überhaupt so etwas vorgesehen ist.

  6. Re: berechtigte Frage Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: AngusD 16.09.16 - 16:58

    "Und wenn doch, dann machen sie das nicht noch einmal."

    Ich musste spontan daran denken: Anti theft advert from Robocop 2
    https://www.youtube.com/watch?v=7U4ZYOBzEEs

    ;)

    AD

  7. Re: Vandalismus

    Autor: Peter Brülls 16.09.16 - 22:12

    RedRanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diebstahl sehe ich auch eher weniger, aber Vandalismus könnte ich mir eher
    > vorstellen.
    >
    > Einfach mal die Sensoren zusprühen oder das Ding aufs Dach legen. Schnell
    > erledigt, so "witzig", dass alle Kumpel drüber lachen und das Ding ist
    > trotzdem außer Gefecht gesetzt und kann seine Arbeit nicht erledigen.

    Ich frage mich bei sowas immer, in welchem Umfeld „ihr“ aufwachst.

  8. Re: Vandalismus

    Autor: Moe479 17.09.16 - 03:22

    50+% reale arbeitslosigkeit, und das teil wird diese nicht gerade mindern ...

  9. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: Seismoid 17.09.16 - 16:38

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, es kommen eh gleich wieder die Idioten aus ihrer Ecke, die die Teile
    > mit Schrotflinten abschießen wollen, sie umtreten, mit Schlagbohrern die
    > Kappen aufbohren, mit Monster Trucks drüberfahren und Handgranaten dagegen
    > werfen wollen.
    XD
    Danke dafür. Jetzt hab ich heute auch mal gelacht.


    > Ist doch ganz simpel: Wartet doch auf den DHL Mann und klaut sein Auto. Ist
    > doch dasselbe Prinzip und bringt sogar mehr Profit.
    Lässt mich aber eher schwer verticken - mit dem Logo auf der Seite und so ...

  10. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: Zensurfeind 18.09.16 - 18:08

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, es kommen eh gleich wieder die Idioten aus ihrer Ecke, die die Teile
    > mit Schrotflinten abschießen wollen, sie umtreten, mit Schlagbohrern die
    > Kappen aufbohren, mit Monster Trucks drüberfahren und Handgranaten dagegen
    > werfen wollen.
    >
    > Ist doch ganz simpel: Wartet doch auf den DHL Mann und klaut sein Auto. Ist
    > doch dasselbe Prinzip und bringt sogar mehr Profit.
    >
    > Wem es wert ist, für eine 12¤ Pizza oder einen 5¤ Regenschirm eine Straftat
    > zu begehen, bitte, nur zu und viel Spaß.

    Es ist nicht dasselbe.
    Du verteidigst noch den Schwachsinn? Schon mal in der Stadt gewesen? kennst du die Realität?

    Du kannst die Gefahren ignorieren, das wird dir nichts bringen, sie sind real. Einen DHL Mann muss ich überfallen, das ist Raubüberfall, so eine fahrende Kiste, da stelle ich mich davor mache sie auf und verschwinde mit dem Inhalt.
    Das wird ein richtiger Sport für unsere lieben Zuwanderer, du wirst sehen, es wird ein Flop.

  11. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 08:29

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst dich wundern wie viele schlaue, seriöse Menschen sich Gedanken
    > darüber machen, wie sie dich um Geld oder Wertgegenstände erleichtern
    > können.

    Du wirst dich wundern, wie wenig von diesen Menschen mit Handgranaten, Schrotflinten oder Vorschlaghämmern arbeiten.

  12. Re: Vandalismus

    Autor: der_wahre_hannes 19.09.16 - 08:33

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50+% reale arbeitslosigkeit

    Hä?

  13. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: GeroflterCopter 19.09.16 - 09:44

    Zensurfeind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jo, es kommen eh gleich wieder die Idioten aus ihrer Ecke, die die Teile
    > > mit Schrotflinten abschießen wollen, sie umtreten, mit Schlagbohrern die
    > > Kappen aufbohren, mit Monster Trucks drüberfahren und Handgranaten
    > dagegen
    > > werfen wollen.
    > >
    > >
    > > Ist doch ganz simpel: Wartet doch auf den DHL Mann und klaut sein Auto.
    > Ist
    > > doch dasselbe Prinzip und bringt sogar mehr Profit.
    > >
    > > Wem es wert ist, für eine 12¤ Pizza oder einen 5¤ Regenschirm eine
    > Straftat
    > > zu begehen, bitte, nur zu und viel Spaß.
    >
    > Es ist nicht dasselbe.
    > Du verteidigst noch den Schwachsinn? Schon mal in der Stadt gewesen? kennst
    > du die Realität?
    >
    > Du kannst die Gefahren ignorieren, das wird dir nichts bringen, sie sind
    > real. Einen DHL Mann muss ich überfallen, das ist Raubüberfall, so eine
    > fahrende Kiste, da stelle ich mich davor mache sie auf und verschwinde mit
    > dem Inhalt.
    > Das wird ein richtiger Sport für unsere lieben Zuwanderer, du wirst sehen,
    > es wird ein Flop.


    Du kannst die Gefahren ignorieren, das wird dir nichts bringen, sie sind
    real. Einen DHL Mann muss ich überfallen, das ist Raubüberfall, so eine Packstation besteht nur aus Blech, die flexe ich auf und verschwinde mit dem Inhalt.
    Das wird ein richtiger Sport für unsere lieben Zuwanderer, du wirst sehen, es wird ein Flop.

  14. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: TheUnichi 19.09.16 - 13:23

    Zensurfeind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht dasselbe.
    > Du verteidigst noch den Schwachsinn? Schon mal in der Stadt gewesen? kennst
    > du die Realität?

    Alter, ich bin Berliner und wohne im momentan kriminellsten Bezirk Spandau, direkt neben dem kriminellsten Unterbezirk Staaken.

    Erzähl du mir nichts über Städte und Kriminalität.

    > Du kannst die Gefahren ignorieren, das wird dir nichts bringen, sie sind
    > real. Einen DHL Mann muss ich überfallen, das ist Raubüberfall, so eine
    > fahrende Kiste, da stelle ich mich davor mache sie auf und verschwinde mit
    > dem Inhalt.

    Achso, und die Polizei interessiert das dann quasi auch gar nicht, richtig?
    Weißt du, was ein Raubüberfall ist?

    Wenn der DHL-Typ gerade oben ein Paket abgibt und ich seinen Wagen ausräume, ist das normaler Diebstahl. Raub ist es, wenn Dinge mit Einfluss von Gewalt gestohlen werden.

    > Das wird ein richtiger Sport für unsere lieben Zuwanderer, du wirst sehen,
    > es wird ein Flop.

    An dieser Aussage kann man dein gesamtes Dasein, dein Weltbild und deinen IQ ablesen. Danke.

  15. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: TheUnichi 19.09.16 - 13:26

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst dich wundern wie viele schlaue, seriöse Menschen sich Gedanken
    > darüber machen, wie sie dich um Geld oder Wertgegenstände erleichtern
    > können.

    Jo, es sind die ganz Schlauen unter uns, die auf der Straße Postboten-Roboter überfallen. Die oberste Schicht quasi.

    > > Wartet doch auf den DHL Mann und klaut sein Auto. Ist
    > > doch dasselbe Prinzip und bringt sogar mehr Profit.
    >
    > Genau! Ein unbemannter Roboter ist eigentlich gar nicht von einem DHL-Wagen
    > samt Fahrer zu unterscheiden.
    > Das war wirklich der beste Vergleich den man zum Thema bringen konnte.

    Wieso? Ich habe gesagt, das Prinzip ist dasselbe. Nicht die Situation. Lern lesen.

    Ob du nun den Post-Roboter um Pakete erleichterst oder den DHL-Mann, ist Jacke wie Hose. Die Straftat ist dieselbe: Diebstahl.

    > > Wem es wert ist, für eine 12¤ Pizza oder einen 5¤ Regenschirm
    >
    > Das geht ja mit den guten Beispielen nahtlos weiter!

    Ja, weil man einen 1200¤ Laptop bestellt und ihn sich innerhalb von 2 Stunden von einem Roboter liefern lässt, weil man nicht bis morgen warten kann, richtig?

    Diese Roboter sind für kleine, eilige Lieferungen. Da sind selten große Wertgegenstände drin.

    > Also schon alleine die Machbarkeit unter Beweis zu stellen würde mir
    > durchaus Spaß machen.

    Na dann: Auf geht's!
    Viel Spaß dabei :)

  16. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: chefin 22.09.16 - 11:57

    Alle schauen aus Sicht eines ehrlichen Menschen drauf.

    Diebe haben eine andere Betrachtungsweise. Das Objekt wird danach beurteilt wie die Wahrscheinlichkeit ist erwischt zu werden. Mal ehrlich, ein Postauto klauen, rumfahren, Pakete entnehmen und filzen, das kostet Zeit, die Fahrzeuge haben GPS-Sender die sie Ortbar machen und die man NICHT so einfach ausschalten kann. Den sie sind in der Bordelektronik mit drin und man kann die nur als ganzes ausschalten und das Fahrzeug damit bewegungsunfähig machen.

    Und man hinterlässt einen dicken Satz Spuren im Fahrzeug.

    Bandenmässig sind solche Dinge denkbar, aber nun steht der Profit im Weg. Was holt man den pro Auto raus und das dann geteilt durch wieviel Köpfe?

    Was ich auch nicht weis: wie einfach oder schwer ist es den Lieferroboter zu knacken. Deckel Hammerfest? Schliessmechanismus soweit Bruchsicher, das ein Mensch es nicht schafft? Fahrtroute des Gefährts, in Bereichen wo andere Menschen zuschauen wird ein Dieb nicht zuschlagen.

    Diebe sind deswegen Diebe, weil sie die Gewalt nicht mögen. Profitabler ist es zu Rauben. Selbes Metier, höherer Profit, aber Gewalt nötig. Diebe werden also drauf setzen nicht gesehen zu werden. Allerdings, in Wohngebiete abends liefern, wird problematisch. Und dazu kommt, das die Fahrzeuge von einem bekannten Punkt starten. Man verfolgt es also, das Fahrzeug hat dafür keinen Detektor. Und klaut dann den Inhalt wenn keiner ausser der Cam zuschaut. Die kann man Zusprühen mit Farbe.

    Aber vieleicht sind die Schutzmassnahmen gegen Aufbrechen gut genug, dann wird nichts geklaut. Oder die haben Rundumsicht und Aufzeichnung, sehen also immer wer ankommt. Diebe dieser Art kennen sich untereinander und wissen genau, das eine fette Belohnung alle "Freunde" vergessen lässt das man Freundschaft hat.

    Es läuft also auf eine Kosten/Nutzen Analyse raus für den Dieb. Welches Risiko und welche Beute im Schnitt. Je mehr Pizzas wir damit bestellen, desdo geringer die Wahrscheinlichkeit das ein Laptop geklaut wird.

  17. Re: Was ist eigentlich mit Diebstahl und Vandalismus?

    Autor: TheUnichi 23.09.16 - 14:33

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...

    Nach deiner Analyse ist es ja recht unproblematisch einen Juwelier zu überfallen. Nachts ist da niemand, Stein reinwerfen, alles ausräumen, wegrennen. Easy, oder?

    Dann sag mir: Warum ist der Juwelier bei dir 2 Straßen weiter noch da?

    Du musst ja nicht den DHL-Wagen klauen, du kannst ja auch einfach ein paar Pakete mitnehmen!

    Dann kommst du zuhause an, packst dein Diebesgut aus, hast:
    - Einen Regenschirm
    - Einen 40cm Dildo, pink
    - 2x Justin Bieber CD
    - 1x 50 Shades of Grey Ausgabe

    Danach klopft es an deiner Tür weil ein Zeuge dich erkannt hat (vielleicht sogar verfolgt) und die Polizei steht vor dir.

    Und unsere Roboterdiebfraktion würde dann da stehen und sagen "WORTH IT!". Machbarkeit etc.!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Schwaben, Günzburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. WINGAS GmbH, Kassel
  4. Hays AG, Lauffen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-72%) 5,50€
  3. 5,99€
  4. (-10%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01