Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

wenn ich ein Kind wäre ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 14:16

    ... würd mich interressieren, ob die Schildkröte auch noch läuft, wenn man sie auf den Kopf stellt :o)

  2. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Avarion 16.09.16 - 15:21

    Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon und hält sich die Ohren zu.

  3. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 15:46

    ..bei den heutigen Smartphone-Kiddies hast du bestimmt recht. Die machen sich ungerne schmutzig, können nicht mehr rennen und die Kumpels sind auch nur virtuell oder über die WhatsApp-Gruppe erreichbar.

    Dann halt Griesbrei auf die Linsen schmieren ...

  4. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Fotobar 16.09.16 - 17:10

    ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine Pokémon-Eier ausbrüten.

  5. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Icahc 17.09.16 - 01:47

    Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das es nicht weg kann.^^
    Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.

    Es gibt so viele Möglichkeiten.

  6. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: deefens 17.09.16 - 18:59

    Icahc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das
    > es nicht weg kann.^^
    > Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    > Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.
    >
    > Es gibt so viele Möglichkeiten.

    Oder einfach nen Karton drüberstülpen. Zack, Pizza kalt.

  7. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Seismoid 18.09.16 - 08:28

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der
    > Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon
    > und hält sich die Ohren zu.
    Mit genug Dezibel wär das dann auch schon Körperverletzung. Du kannst doch nicht die gesamte Nachbarschaft taub machen, nur weil jemand dein Auto (oder deinen Roboter) klauen will.

  8. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: ohinrichs 18.09.16 - 09:08

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei
    > nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Als ich Kind war, war ich eher selten allein unterwegs...

  9. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Danijoo 18.09.16 - 11:18

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine
    > Pokémon-Eier ausbrüten.


    ymmd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07