1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

wenn ich ein Kind wäre ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 14:16

    ... würd mich interressieren, ob die Schildkröte auch noch läuft, wenn man sie auf den Kopf stellt :o)

  2. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Avarion 16.09.16 - 15:21

    Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon und hält sich die Ohren zu.

  3. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 15:46

    ..bei den heutigen Smartphone-Kiddies hast du bestimmt recht. Die machen sich ungerne schmutzig, können nicht mehr rennen und die Kumpels sind auch nur virtuell oder über die WhatsApp-Gruppe erreichbar.

    Dann halt Griesbrei auf die Linsen schmieren ...

  4. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Fotobar 16.09.16 - 17:10

    ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine Pokémon-Eier ausbrüten.

  5. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Icahc 17.09.16 - 01:47

    Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das es nicht weg kann.^^
    Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.

    Es gibt so viele Möglichkeiten.

  6. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: deefens 17.09.16 - 18:59

    Icahc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das
    > es nicht weg kann.^^
    > Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    > Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.
    >
    > Es gibt so viele Möglichkeiten.

    Oder einfach nen Karton drüberstülpen. Zack, Pizza kalt.

  7. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Seismoid 18.09.16 - 08:28

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der
    > Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon
    > und hält sich die Ohren zu.
    Mit genug Dezibel wär das dann auch schon Körperverletzung. Du kannst doch nicht die gesamte Nachbarschaft taub machen, nur weil jemand dein Auto (oder deinen Roboter) klauen will.

  8. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: ohinrichs 18.09.16 - 09:08

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei
    > nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Als ich Kind war, war ich eher selten allein unterwegs...

  9. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Danijoo 18.09.16 - 11:18

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine
    > Pokémon-Eier ausbrüten.


    ymmd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. Modis, Karlsruhe
  3. auticon, verschiedene Standorte
  4. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 207,99€
  2. 115,99€ (Bestpreis!)
  3. 188,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    1. Wahlkampf: Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein
      Wahlkampf
      Google schränkt gezielte Wahlwerbung stark ein

      Politische Anzeigen sollen bei Google künftig nicht mehr maßgeschneidert für bestimmte Wählergruppen geschaltet werden können. Das erhöht den Druck auf Facebook-Chef Mark Zuckerberg, ebenfalls Wahlwerbung einzuschränken.

    2. Finanzen: Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein
      Finanzen
      Paypal führt kostenlose Mastercard für Geschäftskonten ein

      Nutzer von Paypals Geschäftskonto können künftig auch in Geschäften darüber bezahlen: Der Finanzdienstleister führt eine kostenlose Debit-Mastercard ein. Gezahlt wird entweder über das Paypal-Guthaben oder direkt über ein verknüpftes Konto, es gibt eine monatliche Cashback-Aktion.

    3. Amplifi Alien: Ubiquiti baut Mesh-Router mit Touchscreen und Wi-Fi 6
      Amplifi Alien
      Ubiquiti baut Mesh-Router mit Touchscreen und Wi-Fi 6

      Nicht ohne Grund nennt Ubiquiti seinen neuen WLAN-Router Alien. Er sieht recht ungewöhnlich aus und hat einen Touchscreen integriert, der diverse Informationen anzeigt. Ebenfalls verbaut: ein noch wenig verbreitetes Wi-Fi-6-Modem.


    1. 11:16

    2. 10:52

    3. 10:33

    4. 10:14

    5. 09:15

    6. 08:47

    7. 07:48

    8. 07:30