1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies: Es wird…

wenn ich ein Kind wäre ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 14:16

    ... würd mich interressieren, ob die Schildkröte auch noch läuft, wenn man sie auf den Kopf stellt :o)

  2. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Avarion 16.09.16 - 15:21

    Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon und hält sich die Ohren zu.

  3. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: phade 16.09.16 - 15:46

    ..bei den heutigen Smartphone-Kiddies hast du bestimmt recht. Die machen sich ungerne schmutzig, können nicht mehr rennen und die Kumpels sind auch nur virtuell oder über die WhatsApp-Gruppe erreichbar.

    Dann halt Griesbrei auf die Linsen schmieren ...

  4. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Fotobar 16.09.16 - 17:10

    ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine Pokémon-Eier ausbrüten.

  5. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Icahc 17.09.16 - 01:47

    Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das es nicht weg kann.^^
    Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.

    Es gibt so viele Möglichkeiten.

  6. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: deefens 17.09.16 - 18:59

    Icahc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte eine Mauer aus irgendwelchen Sachen um das Ding rumbauen, so das
    > es nicht weg kann.^^
    > Man könnte aber auch Klebeband benutzen und die Kameras abkleben.
    > Oder ein Plastiktüte drüberstülpen.
    >
    > Es gibt so viele Möglichkeiten.

    Oder einfach nen Karton drüberstülpen. Zack, Pizza kalt.

  7. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Seismoid 18.09.16 - 08:28

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal davon abgesehen das in dem Fall wo man versucht es hochzuheben der
    > Alarm losplärren wird. Mit genug Dezibel lässt ein Kind die Finger davon
    > und hält sich die Ohren zu.
    Mit genug Dezibel wär das dann auch schon Körperverletzung. Du kannst doch nicht die gesamte Nachbarschaft taub machen, nur weil jemand dein Auto (oder deinen Roboter) klauen will.

  8. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: ohinrichs 18.09.16 - 09:08

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um ein Gerät mit 15 kg Leergewicht auf den Rücken zu legen welches dabei
    > nicht stillhält brauchst du mehr als ein Kind.

    Als ich Kind war, war ich eher selten allein unterwegs...

  9. Re: wenn ich ein Kind wäre ...

    Autor: Danijoo 18.09.16 - 11:18

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Wenn ICH ein Kind wäre, würde ich auf den Dingern reiten und dabei meine
    > Pokémon-Eier ausbrüten.


    ymmd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  3. Systemhaus Niederrhein GmbH, Raum Krefeld / Düsseldorf
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35,99€
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  3. 39,09€
  4. 59,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Social Engineering: "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"
    Social Engineering
    "Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

    Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.

  2. Videostreaming im Abo: Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    Videostreaming im Abo
    Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten

    Disney+ hat direkt nach dem Start 10 Millionen Abonnenten gewonnen. Analysten hatten so viele Kunden erst nach einem Jahr erwartet. Noch ist aber unklar, ob sie dem Dienst treu bleiben werden.

  3. Google Cache: Google plant Girokonten
    Google Cache
    Google plant Girokonten

    Google will seinen Nutzern zusammen mit der Citigroup kostenlose Girokonten mit dem Namen Google Cache anbieten. Konkurrent Apple hat in Kooperation mit Goldman Sachs bereits eigene Kreditkarten im Portfolio.


  1. 09:12

  2. 08:37

  3. 08:15

  4. 07:54

  5. 07:37

  6. 17:23

  7. 17:00

  8. 16:45