1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starship Technologies…

Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: EQuatschBob 03.11.15 - 14:30

    Erstens: Als jemand, der gelegentlich Rollstuhlfahrer durch die Stadt schiebt, ist mir bekannt wie oft Bordsteinabsenkungen entweder nicht vorhanden sind oder zugeparkt (= führt bei mir direkt zum Anruf bei der Polizei). Wie geht Gerät damit um?

    Zweitens: Das Ding ist ja schön flach. Es kann also leicht übersehen werden und Menschen können darüber stürzen. Wäre eine höhere Bauweise nicht sinnvoller?

    (PS: Geschwindigkeiten sollte man in m/s angeben, da das verständlicher ist als km/h.)

  2. Re: Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: Avarion 03.11.15 - 14:37

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens: Als jemand, der gelegentlich Rollstuhlfahrer durch die Stadt
    > schiebt, ist mir bekannt wie oft Bordsteinabsenkungen entweder nicht
    > vorhanden sind oder zugeparkt (= führt bei mir direkt zum Anruf bei der
    > Polizei). Wie geht Gerät damit um?

    Vermutlich sich eine andere Absenkung suchen.

    >
    > Zweitens: Das Ding ist ja schön flach. Es kann also leicht übersehen werden
    > und Menschen können darüber stürzen. Wäre eine höhere Bauweise nicht
    > sinnvoller?

    Sollte zumindest Blinken oder sonst auf sich aufmerksam machen.

    >
    > (PS: Geschwindigkeiten sollte man in m/s angeben, da das verständlicher ist
    > als km/h.)

    Nope. Für Physikstudenten oder andere eher technisch orientierte Leute vielleicht. Die meissten anderen kommen eher damit klar das km/h angegeben wird. Das kennen sie von ihrem Auto und können sich ein Bild davon machen wie schnell das ist.

  3. Re: Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: Peter(TOO) 03.11.15 - 14:50

    > Zweitens: Das Ding ist ja schön flach. Es kann also leicht übersehen werden
    > und Menschen können darüber stürzen. Wäre eine höhere Bauweise nicht
    > sinnvoller?

    Da kommt dann ein Fähnchen dran, wie bei den Einkaufswagen für Kinder.
    Eine flache Bauweise bringt einen tiefen Schwerpunkt und damit Stabilität.

  4. Re: Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: Peter Brülls 03.11.15 - 15:03

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > (PS: Geschwindigkeiten sollte man in m/s angeben, da das verständlicher ist
    > als km/h.)


    Das wage ich zu bezweifeln. Das Gros des lesenden Publikums hat klare Vorstellungen on gängigen Geschwindigkeiten, die allesamt in km/h angegeben werden, wie „30 km/h Zone“, „Langsam Fahren in Spielstraße 10 km/h“ , Spa5 km

  5. Re: Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: MrSpok 03.11.15 - 16:40

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Bordsteinabsenkungen entweder nicht
    > vorhanden sind oder zugeparkt (= führt bei mir direkt zum Anruf bei der
    > Polizei). Wie geht Gerät damit um?

    Es ruft die Polizei.

  6. Very OT: Geschwindigkeiten

    Autor: EQuatschBob 03.11.15 - 16:49

    Für Autofahrer mag km/h eine gängige Geschwindigkeit sein, für normale Menschen ist m/s intuitiver: Ein Meter ist mehr oder weniger ein Schritt, eine Sekunde die Zeit in der man "Eierkuchen" sagen kann. Ein Kilometer oder eine Stunde sind im Vergleich dazu "abstrakt".

  7. Very OT: Geschwindigkeit

    Autor: EQuatschBob 03.11.15 - 16:49

    Für Autofahrer mag km/h eine gängige Geschwindigkeit sein, für normale Menschen ist m/s intuitiver: Ein Meter ist mehr oder weniger ein Schritt, eine Sekunde die Zeit in der man "Eierkuchen" sagen kann. Ein Kilometer oder eine Stunde sind im Vergleich dazu "abstrakt".

  8. Re: Very OT: Geschwindigkeiten

    Autor: Avarion 03.11.15 - 16:57

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Autofahrer mag km/h eine gängige Geschwindigkeit sein, für normale
    > Menschen ist m/s intuitiver: Ein Meter ist mehr oder weniger ein Schritt,
    > eine Sekunde die Zeit in der man "Eierkuchen" sagen kann. Ein Kilometer
    > oder eine Stunde sind im Vergleich dazu "abstrakt".

    Ich bin Fußgänger. Trotzdem weiss ich mit km/h mehr anzufangen als mit m/s. Ich rechne mit den Zahlen ja nicht. Aber ein Auto das an mir vorbeifährt kann ich in km/h besser einschätzen als in m/s.

    Das mit den Schritten geht ja schon schnell schief weil nahezu niemand 1-Meter-Schritte macht. Die meissten liegen eher bei 30-50 cm.

  9. Re: Very OT: Geschwindigkeiten

    Autor: EQuatschBob 03.11.15 - 19:33

    Avarion schrieb:
    > Das mit den Schritten geht ja schon schnell schief weil nahezu niemand
    > 1-Meter-Schritte macht. Die meissten liegen eher bei 30-50 cm.

    Gut, mit meinen Stummelbeinchen schaffe ich auch selten 1m. Aber mein Schreibtisch ist fast 1m tief, sodaß ich mir das besser vorstellen kann als 1km. Bei einem vorbeifahrenden Fahrrad, Auto oder Lieferroboter kann ich von einem Punkt zum anderen die Sekunden zählen (aber nicht die Stunden) und die Entfernung grob abschätzen - das sind dann doch eher ein paar Meter als Kilometer.

  10. Re: Ich sehe noch (behebbare) Schwächen

    Autor: EQuatschBob 03.11.15 - 19:36

    MrSpok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EQuatschBob schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... Bordsteinabsenkungen entweder nicht
    > > vorhanden sind oder zugeparkt (= führt bei mir direkt zum Anruf bei der
    > > Polizei). Wie geht Gerät damit um?
    >
    > Es ruft die Polizei.

    Das wäre eine sinnvolle Reaktion. Alternativ könnte es auch mit einem Trennschleifer versehen sein um sich den Weg freiflexen zu können. Das wünsche ich mir jedenfalls immer als Standardausstattung für Rollstühle.

  11. Re: Very OT: Geschwindigkeiten

    Autor: Peter Brülls 04.11.15 - 10:28

    EQuatschBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Autofahrer mag km/h eine gängige Geschwindigkeit sein, für normale
    > Menschen ist m/s intuitiver:

    „Normale“ Menschen *sind* Autofahrer, entweder als als Lenker oder als Passagier.

    Und „intuitiver“ ist hier Unsinn. Intuitiv ist beides nicht. Direkt verständlich wäre „schnell rennen“ oder „langsam schlendern“.

    Ansonsten ist das absolute Gros aller Geschwindigkeitsangaben, mit denen man im Alltag konfrontiert wird - vom neuen Rekord bei Zügen über Verkehrsschilder und selbst der Angabe auf dem Tachometer beim Rad - eine Kilometer-pro-Stunde-Angabe.

  12. Re: Very OT: Geschwindigkeiten

    Autor: RvdtG 04.11.15 - 10:36

    Ausgehend von dem irgendwann mal gelerntem Richtwert, dass sich ein gehender Mensch mit ca. 5 km/h bewegt kann ich persönlich mit km/h mehr anfangen.
    m/s müsste ich erst umrechnen, und dazu müsste ich wieder nachdenken ob ich mit 3,6 multiplizieren oder dadurch dividieren muss, und dazu bin für gewöhnlich zu faul.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Operations Project Specialist (w/m/d)
    FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Greven
  2. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  3. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel
  4. Entwicklungsingenieur Kontaktlose Kommunikation (m/w/d)
    Comprion GmbH, Paderborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  2. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)
  3. (wechselnde Angebote)
  4. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt