Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stringbike: Fahrrad ohne Kette

Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Dr. Brinkmän 22.09.10 - 17:53

    Dieses Mechanikzeugs ist fürn ..

    Viel besser wärs doch auf ein elektrisches System umzustellen mit Stromerzeuger und Motor. Dann brauchst auch keine Gangschaltung sondern stellst den Widerstand wie im Fitnesscenter ein. Je mehr Widerstand, desto mehr Leistung und desto schneller fährt das Rad. Vorteil: Bremsenergie wird ebenfalls via Generator ins System mit eingespiesen und der Wirkungsgrad könnte auf über 100% steigen.

  2. *lol*

    Autor: FIAE 22.09.10 - 17:55

    Lies nochmal deinen Kommentar...

    105%. Besser wären doch 107%, oder?

  3. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: ähmmmm 22.09.10 - 17:56

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wirkungsgrad

  4. Re: *lol*

    Autor: Me.MyBase 22.09.10 - 17:56

    Wieso, wär doch klasse... Perpetuum Mobile wir kommen... =)

  5. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: mmj 22.09.10 - 18:01

    Dr. Brinkmän: Das zusätzliche Gewicht durch Generator, Motor und eine Energiespeicherung wird man kaum durch die erhaltene Bremsenergie kompensieren können. Mit heutiger Technik ist das nicht möglich. Sollten sich die entsprechenden Bauteile so sehr verbessert haben, kann man immernoch darüber nachdenken. Allerdings bremst man als Radfahrer in der Regel zu wenig, als dass dieser Aufwand nachhaltig sein könnte.

  6. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Mac Jack 22.09.10 - 18:06

    Er würde wahrscheinlich keinen Meter weit kommen weil das Treten ihn so schlaucht ;)
    Jaja, schalten wir noch nen Generator und nen Motor dazwischen genau, sonst noch Wünsche, ich dachte er möchte den Wirkungsgrad erhöhen und nicht in den Keller senken...

    @OP
    Wär vielleicht sinnvoll statt Bremsblöcken/scheiben den Generator dazuzuschalten der dann nicht nur Abwärme sondern Strom erzeugt, dann hättest du ein Hybrid-Fahrrad, aber das Fahrrad wird dadurch natürlich unnötig schwer und teuer, steht vielleicht sogar in keinem Verhältnis zum Nutzen... Gibts bestimmt schon irgendwo.

    * The president is a duck? *

  7. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: derStatist 22.09.10 - 18:09

    Und was ist mit den Bergaufbremster? :P

  8. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: asdfgh 22.09.10 - 18:09

    Beim Umwandeln von/in elektrische Energie ist der Wirkungsgrad doch bestimmt erstmal schlechter. Außerdem bremst der durchschnittliche Radfahrer relativ selten. Dann kommt noch das Gewicht vom Motor/Akku dazu.

  9. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Bullet No. 1 22.09.10 - 18:10

    > Wär vielleicht sinnvoll statt
    > Bremsblöcken/scheiben den Generator dazuzuschalten
    > der dann nicht nur Abwärme sondern Strom erzeugt,
    > dann hättest du ein Hybrid-Fahrrad, aber das
    > Fahrrad wird dadurch natürlich unnötig schwer und
    > teuer, steht vielleicht sogar in keinem Verhältnis
    > zum Nutzen... Gibts bestimmt schon irgendwo.

    Naja, wenn es um die reine Stromerzeugung geht, dann nimm einfach einen wirklich hochwertigen (und teueren) Nabendynamo. Für die gibts schon Ladestationen für's Handy.

    Mir wurde von einem Fahrradfachmann gesagt, dass deswegen früher die Lampen durchgebrannt sind: die Nabendynamos waren zu stark. Jetzt steht auf den Packungen der Fahrradleuchten auch "Mit Überspannungsschutz".

  10. Strom ist doch total out

    Autor: wurs 22.09.10 - 18:37

    Warum nimmste nicht gleich ein paar Hamster?

    Schön wäre auch ein Schwungrad. Gibt's doch bestimmt auch schon.

    Wobei Bikes die via Motor die Geschwindigkeit zusätzlich erhöhen gibt es ja schon.


    Ach, früher ist man einfach nur Fahrrad gefahren, heute müssen die Dinger schon als Prestige Objekt oder sonst was her halten...

  11. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: hdgfhgfdh 22.09.10 - 18:38

    Der Wirkungsgrad kann per Definition nicht über 1 sein.

  12. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Icke_ 22.09.10 - 18:45

    Ich glaube er meint, dass mit den Pedalen nicht das Fahrrad direkt angetrieben wird, sondern durch die Pedale der Strom erzeugt werden soll, der dann genutzt wird, um den Elektromotor zu betreiben, der das Rad bewegt...

  13. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: goldgelbesaggrokind 22.09.10 - 19:03

    hdgfhgfdh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wirkungsgrad kann per Definition nicht über 1 sein.

    Das erkläre doch mal den Heizungsbauern ;)
    Ein Brennwertgerät hat einen Wirkungsgrad von 0,95 bis 1,25. Jeder normale Mensch mag denken, das geht doch gar nicht, aber es kommt eben auch immer darauf an, wie man definiert ;)
    Als Definitionsgrundlage wird der "Heizwert" des Brennstoffes genommen. Ein Niedertemperaturkessel kann so höchstens 100% des Heizwertes aus dem Brennstoff gewinnen.
    Der Brennwertkessel gewinnt durch Kondensation einen Teil der zur Verbrennung aufgewendeten Energie zurück und nutzt so den "Brennwert" eines Brennstoffes. So sind Wirkungsgrade deutlich über 1 möglich.

    Man muss eben immer darauf achten, auf welcher Grundlage eine Definition erstellt und angewendet wurde... da sind manche Leute ja leider sehr sehr frei mit ;)

  14. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Eben 22.09.10 - 19:52

    Und darum hat jedes eBike einen Wirkungsgrad von > 100 %, weil der Fahrer ja alleine schon 100 % liefern kann ;)

  15. Re: wieso LOL ?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.09.10 - 22:34

    Alles reine Ansichtssache

    wenn du von 1000% ausgehen tust ist das für den schon eine Leistung ;)

  16. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: Füsig 22.09.10 - 23:38

    Dr. Brinkmän schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Mechanikzeugs ist fürn ..
    >
    > Viel besser wärs doch auf ein elektrisches System umzustellen mit
    > Stromerzeuger und Motor. Dann brauchst auch keine Gangschaltung sondern
    > stellst den Widerstand wie im Fitnesscenter ein. Je mehr Widerstand, desto
    > mehr Leistung und desto schneller fährt das Rad. Vorteil: Bremsenergie wird
    > ebenfalls via Generator ins System mit eingespiesen und der Wirkungsgrad
    > könnte auf über 100% steigen.

    Wow, du warst bestimmt der Liebling deines Physiklehrers...

  17. Re: Strom ist doch total out

    Autor: DarkDirk 23.09.10 - 19:33

    Dir ist schon klar, was passiert wenn du ein Schwungrad auf deinem Fahrrad hast und versuchst um die Kurve zu fahren? xD

  18. Re: Strom ist doch total out

    Autor: oehi 23.09.10 - 23:30

    jaja, oder noch besser:
    die Nabe des Vorderrades ein wenig tiefer lagern als die Nabe des Hinterrades. Dadurch würde ein permanenter Bergabschub entstehen, der das Treten dann wirklich erleichtert.

  19. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: barxxo 24.09.10 - 10:43

    Dr. Brinkmän schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Mechanikzeugs ist fürn ..

    Genau wie Dein Posting.

    > Viel besser wärs doch auf ein elektrisches System umzustellen mit
    > Stromerzeuger und Motor.

    In Physik hast Du wohl immer gefehlt?
    Von der von Dir eingesetzten Energie kommen vielleicht noch 50% am Hinterrad an.

    > Dann brauchst auch keine Gangschaltung sondern
    > stellst den Widerstand wie im Fitnesscenter ein.

    Einstein :-)

    > Je mehr Widerstand, desto
    > mehr Leistung und desto schneller fährt das Rad. Vorteil: Bremsenergie wird
    > ebenfalls via Generator ins System mit eingespiesen und der Wirkungsgrad
    > könnte auf über 100% steigen.

    LOL

    Dein Posting ist peinlich, sorry.. lerne Physik.

  20. Re: Vorschlag: Fahrrad mit 105% Wirkungsgrad

    Autor: myohterme 24.09.10 - 11:22

    oder man beützt den Fahrtwind/Gegenwind, der das Rad und den Fahrer bremst zur energierückgewinnung und treibt damit einen rotor an und hat somit gleich ein fliegendes Fahrrad.

    Wa shat der ganze Artikel eigentlich mit "IT News für Profis" zu tun? Sollte eher auf der Seite des BikeMagazin erscheinen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. KEYMILE GmbH, Hannover
  4. MEDION AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Kabelnetz: Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein
    Kabelnetz
    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

    Vodafone hat begonnen, mit Docsis 3.1 zu arbeiten. Auch Unitymedia ist in Bochum dabei, den Kabelnetzstandard einzuführen. Offen ist, wer als Erster eine Gigastadt versorgen kann.

  2. Neuer Standort: Amazon sucht das zweite Hauptquartier
    Neuer Standort
    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

    Bei der Suche nach einem zweiten Hauptquartier hat der Online-Versandhändler Amazon die 20 aussichtsreichsten Kandidaten vorgestellt. Unter den Bewerbern befinden sich Metropolen wie New York City, Chicago, Los Angeles sowie die US-Hauptstadt Washington DC, aber auch das kanadische Toronto.

  3. Matt Booty: Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
    Matt Booty
    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

    Es ist wohl auch als Aufwertung der hauseigenen Spielentwicklung gedacht: Microsoft hat einen neuen Chef für seine Studios. Bislang war Matt Booty vor allem für Minecraft zuständig. Künftig ist er auch für Titel wie Age Of Empires 4 verantwortlich.


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45