1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Südafrikanische App-Enwicklerin…
  6. Thema

Wofür bitte hat die studiert?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: Oldschooler 02.09.14 - 13:37

    KimDotMega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie schreibt für jeden Wikipediaartikel ne App. Super!

    +1

    Dann kann Microsoft bald sagen dass sie genau so viele Apps im Store haben wie Apple und Google zusammen!

    italien0123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann auch noch für Windows Phone. Is ja n richtiger Fuchs die Frau. Was
    > sich heutzutage alles "Entwickler" nennen darf, weil er mit nem
    > Appbaukasten Wikipedia Artikel kopieren kann...
    >

    Ach, ich hab schon vor Jahren aufgegeben mich darüber zu weundern. Wenn man hier im Forum sieht, wer sich mit einem gewissen Halbwissen alles Informatiker nennt... da gibt es bestimmt auf der Welt noch schlimmeres ;-)

  2. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: igor37 02.09.14 - 14:08

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist ein Unterschied ob ich alle meine Rezepte geordnet und übersichtlich
    > in einer App habe, die ich schnell abrufen kann etcpp. oder jedes Mal nach
    > einem Rezept zu googlen.
    > Das sollte eigentlich jedem klar sein, sonst wären so einige Apps
    > überflüssig, weil man sich alles auch ergooglen kann oder die Website des
    > jeweiligen Dienstes ansurfen kann....

    Stimmt, aber meine Erfahrung vor allem mit Android-Apps zeigen dass es vor allem am "geordnet und übersichtlich" scheitert, und zwar vielfach. Zu viele Apps bieten keinen Mehrwert oder sind oft sogar viel ineffektiver als eine einzelne Webseite. Wenn ich bei einer großen Webseite für Rezepte suche habe ich in kürzerer Zeit mehr und bessere Rezepte als mit einer eingeschränkten 0815-App, zusammen mit einem Haufen Bewertungen und Kommentaren. In Windows Phone kann ich auch bequem eine Webseite als Verknüpfung auf den Homescreen heften, was eine App komplett überflüssig macht.
    Ich habe ja nichts gegen Apps, solange sie wirklich was machen.

  3. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: der_wahre_hannes 02.09.14 - 14:10

    Mach's doch einfach selbst?

  4. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: Moe479 02.09.14 - 14:10

    das kann dein bruder selber, ist ja schlieslich keine frau ... ohje das wollte ich so nicht sagen, oder doch?

  5. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: dev_null 02.09.14 - 14:12

    KimDotMega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie hat SICH SELBER nicht als Entwicklerin bezeichnet.
    >
    > Alter, das ist IHR Job. Hast du schonmal einen Polizisten gesehen, der
    > behauptet er wäre kein Polizist?
    >
    > Na ok. Du hast das evt. doch schon erlebt.



    Alter, schon mal was von Undercover gehört.
    Der Polizist wird auch nicht bei der ersten fragen: "Bist du ein Bulle", mit ja antworten.

  6. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.09.14 - 15:08

    Ich denke sie hat studiert, weil sie sich dadurch bessere Chancen für den Arbeitsmarkt bzw. für ihre Zukunft ausrechnet. So schlecht scheint sie nicht gewesen zu sein, denn bei Geekulcha hat sie ja offenbar ihre ersten Brötchen verdient.

    Die meisten Programmiersprachen bzw. Plattformen kann man erst mal mit einer Hello World App kennenlernen. Wie es aussieht, hat die Dame mindestens Erfahrungen in folgenden Themen:
    - Grundlagen der Programmierung für Windows Phones
    - Sie kann Daten auf ein Handy schreiben und lesen (und benutzen)
    - Client-Server Kommunikation (evtl. auch noch PHP oder eine andere Scriptsprache)
    - kennt sie den Freigabeprozess von Microsoft
    -> Auf jeden Fall bringt sie ein wenig Know How mit und könnte noch ganz andere Dinge starten.

    Die Apps sagen mir persönlich nicht so zu, aber es gibt recht viele Menschen, die lieber Apps benutzen, anstatt durch die Gegen zu surfen. Und selbst die Grossen Player bekommen keine anständige Apps hin, obwohl sie Millionen mit ihrer Plattform verdienen. Youtube ist auf iOS leider nur per Browser benutzbar .. leider gibt es keine Möglichkeit seinen gewünschten Nutzer im Account zu wählen. Das Problem werden aber schätzungsweise unter 0.01% der User haben und ist deswegen eher unwichtig für Google.

  7. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: The_Soap92 02.09.14 - 15:10

    Zu den Apps: Ich habe ein Windows Phone und habe alle wichtigen Apps die es bei Android und iOS auch gibt. Das einzige was spürbar fehlt sind einige Spiele, die es von Android noch nicht rübergeschafft haben. Kann man aber auch nachvollziehen, die Spiele sind schliesslich schon 1 Jahr älter als das erste Windows Phone 8. Ansonsten gibt es alles was die anderen beiden auch haben (leider auch den Müll). Und es gibt Spiele die auf den "alten" Systemen nicht gibt, die echt gut sind (z.b. Reaper). Und den Cross Store über alle Win8 Geräte finde ich sehr geil, wenn das mit den Universal Apps klappt bin ich quasi richtig glücklich.

  8. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: KimDotMega 02.09.14 - 15:15

    Vielen Dank für deine Ausführungen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rhetorische_Frage

  9. Re: Wofür bitte hat die studiert?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.09.14 - 15:36

    Dann gibt's diesen Artikel hoffentlich auch bald als App ;)

  10. Um sich und ihre Familie zu ernähren?

    Autor: !amused 02.09.14 - 16:07

    Die Frage ist nicht, ob du etwas hast (im Überfluss), sondern, wem wurde es weggenommen bzw. wem fehlt es und, fehlt es dort so sehr, dass sich dieser Personkreis überlegt, es sich wieder zurück zu holen, und auch, wann und wie brutal? - Also, was dich deine gestohlene Lebensqualität, Gier, Ignoranz und Überheblichkeit letztendlich kosten wird. - Neoliberal ausgedrückt, werden dich die von dir ausgelösten Transaktionskosten auch ganz real buchstäblich erschlagen. - Das wird so kommen und ist legitim ...
    ___
    Meiner Meinung nach zeigst du in mehrfacher Hinsicht die Züge eines Rassisten (Abwertung: 3. Welt, Frau, Technik, Fähigkeiten - Ich behaupte nicht, dass du einer bist.). - So etwas passiert, wenn man sich selbst ungerecht behandelt fühlt. - Wie geht es deiner Frau? - Hast du schon wieder Arbeit gefunden? - Es ist so leicht, jemanden zu diskreditieren ...

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.14 16:14 durch !amused.

  11. Re: Um sich und ihre Familie zu ernähren?

    Autor: KimDotMega 02.09.14 - 16:22

    !amused schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist nicht, ob du etwas hast (im Überfluss), sondern, wem wurde es
    > weggenommen bzw. wem fehlt es und, fehlt es dort so sehr, dass sich dieser
    > Personkreis überlegt, es sich wieder zurück zu holen, und auch, wann und
    > wie brutal? - Also, was dich deine gestohlene Lebensqualität, Gier,
    > Ignoranz und Überheblichkeit letztendlich kosten wird. - Neoliberal
    > ausgedrückt, werden dich die von dir ausgelösten Transaktionskosten auch
    > ganz real buchstäblich erschlagen. - Das wird so kommen und ist legitim
    > ...
    > ___
    > Meiner Meinung nach zeigst du in mehrfacher Hinsicht die Züge eines
    > Rassiten (Abwertung: 3. Welt, Frau, Technik, Fähigkeiten - Ich behaupte
    > nicht, dass du einer bist.). - So etwas passiert, wenn man sich selbst
    > ungerecht behandelt fühlt. - Wie geht es deiner Frau? - Hast du schon
    > wieder Arbeit gefunden?

    1. Die Frau kommt aus gut situierten Verhältnissen. Deute also nicht an, die hätte sich aus dem Dreck erhoben. Die hat studiert, weil es sich ihre Eltern einfach leisten konnten, und es in solchen Kreisen zum Status gehört.

    2. Ich hab sogar (!) schwarze Freunde

    3. Ich werte Afrika bestimmt nicht ab (schließlich weiß ich was in der Gegenwart passiert und der Vergangenheit passiert ist)

    4. Ich begrüße Frauen in der IT sehr. Ich gehe nun schon mein ganzes Leben den Informatikweg. Auf die 30 Männer kommen eine Frau. Und das ist immer noch so. Ich habe es noch nie erlebt, daß einer der 29 Informatiker die 30. Frau schlecht behandelt hat. Im gegenteil. Sie hat immer alle gewollten (!!!) Vorzüge genossen, egal wie unfähig sie war.

    5. Aus einem Wikipediaartikel ne App zu machen, wo man noch toll ein eigenes Rezept posten kann, ist einfach nur scheiße. Dafür hätte mich auf meinem Weg jeder ausgelacht. Dafür muß man nicht Studieren gehen. Sowas kann jeder Fachinformatiker, der wegen Fachkräftemangel kein Geld mehr verdient.

    6. Ich fühle mich nicht ungerecht behandelt, auch nicht von Frauen.

    7. Habe ich keine Frau, weil ich einfach keine Zeit dafür habe.

    8. Ich schreibe in zwei Wochen meine Abschlußarbeit. Und nein, ich habe keinen Job.

    *******



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.14 16:24 durch ap (Golem.de).

  12. Re: Um sich und ihre Familie zu ernähren?

    Autor: ap (Golem.de) 02.09.14 - 16:24

    Bevor es hier noch mehr abgleitet, wird der Thread geschlossen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer und fachlicher Abteilungsleitungsvertreter (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Artificial Intelligence in Consumer Commerce
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Ausbilder im Bereich Wirtschaft & IT (m/w/d)
    Stiftung ICP München, München
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 21,99
  3. 2,99€
  4. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen