Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun To Liquid: Solaranlage…

@Golem: Logikfehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Logikfehler

    Autor: Faraaday 15.06.19 - 11:20

    "Zwar wird bei der Verbrennung wieder Kohlendioxid freigesetzt, aber nur in etwa so viel, wie für die Herstellung benötigt wurde."

    Da wir hier über einen Kreislauf reden. Aus CO2+H2O wird CHx+Y O2 danach aus CHx+Y O2 wieder CO2.
    Da gibt es kein etwa es ist exact gleich viel. Die Halbwertszeit von C14 und C13 sollte doch vernachlässigbar sein oder? Wo geht hier den CO2 verloren oder wurde gewonnen?

  2. Re: @Golem: Logikfehler

    Autor: daydreamer42 15.06.19 - 11:30

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Zwar wird bei der Verbrennung wieder Kohlendioxid freigesetzt, aber nur in
    > etwa so viel, wie für die Herstellung benötigt wurde."
    >
    > Da wir hier über einen Kreislauf reden. Aus CO2+H2O wird CHx+Y O2 danach
    > aus CHx+Y O2 wieder CO2.
    > Da gibt es kein etwa es ist exact gleich viel. Die Halbwertszeit von C14
    > und C13 sollte doch vernachlässigbar sein oder? Wo geht hier den CO2
    > verloren oder wurde gewonnen?

    Da eine Verbrennung nie ganz vollständig ist und aus diesem Grund CO2 im Verbrennungsprodukt gebunden bleibt, ist die Aussage nicht wirklich falsch.

  3. Re: @Golem: Logikfehler

    Autor: Eheran 15.06.19 - 12:55

    >Da gibt es kein etwa es ist exact gleich viel.
    Das wäre nur dann so, wenn der Treibstoff völlig(!) Verlustfrei bis zur Anwendung kommt. Da darf nichts verdunsten, irgendwo am Tank hängen bleiben, für den Transport o.ä. verbraucht werden...

  4. Re: @Golem: Logikfehler

    Autor: franzropen 15.06.19 - 13:22

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Zwar wird bei der Verbrennung wieder Kohlendioxid freigesetzt, aber nur in
    > etwa so viel, wie für die Herstellung benötigt wurde."
    >
    > Da wir hier über einen Kreislauf reden. Aus CO2+H2O wird CHx+Y O2 danach
    > aus CHx+Y O2 wieder CO2.
    > Da gibt es kein etwa es ist exact gleich viel. Die Halbwertszeit von C14
    > und C13 sollte doch vernachlässigbar sein oder? Wo geht hier den CO2
    > verloren oder wurde gewonnen?

    Wo steht was von verloren oder gewonnen?
    Es geht um benötigt und freigesetzt. Es wird x benötigt, x ist dann weniger in der Atmosphäre. Beim Verbrennen wird x wieder freigesetzt
    Y-x+x=Y

  5. Re: @Golem: Logikfehler

    Autor: cruse 17.06.19 - 07:10

    Faraaday schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibt es kein etwa es ist exact gleich viel.
    Exakt schreibt man übrigens mit K.

  6. Re: @Golem: Logikfehler

    Autor: chefin 17.06.19 - 08:50

    Schonmal was von Wirkungsgrad gehört. Die Sonne auf den Kessel zu lenken kostet Energie. Diese Energie wird NICHT gleichzeitig erzeugt. Um also 1kg Kerosin zu erzeugen, das dann X kg CO2 erzeugt benötigt man genau X kg CO2 + weitere Energie für die Produktionsanlage. Diese weitere Energie setzt ebenfalls CO2 frei, aber wird nicht "rückgewonnen".

    Deswegen ist es falsch zu schreiben das es absolut CO2 Neutral ist. Wenn wir mal Strom zu 100% aus regenerativer Energie erzeugen, dann mag man drüber Nachdenken, ob es wirklich für 100% reicht. Bisher bescheissen wir uns nur indem wir "Ökostrom" einkaufen der nur virtuell existiert. Und jeder der rein Ökostrom kauft, reduziert für alle anderen die Ökobilanz. Ich kann ja nicht sagen 45% Ökostrom, wenn ich einen teil dieses Stromes schon exclusiv verkauft habe. Dann darf nur der Überschuss verrechnet werden und wir sind dann eher bei 20%. Schliesslich leben eine ganze Menge Stromverkäufer ausschliesslich davon 100% Öko-Strom anzubieten. Deren Umsatz muss man eigentlich rausrechnen. Nur macht das keiner bei der Ökobilanz.

    Des weiteren fallen aber auch bei der Herstellung CO2 an. zB bei Glasherstellung gast CO2 aus, heist das die Gläser der Spiegel in der Herstellung CO2 erzeugt haben und das auf die Lebensdauer umgelegt werden muss. Mag nur 2-3% ergeben, aber ist eben auch ein Wert.

    Deswegen sagt ein seriöser Berichterstatter nicht, das es 100% CO2 Neutral ist. Weil das aktuell nicht möglich ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. spectrumK GmbH, Berlin
  3. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  4. Schaltbau GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19