Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun To Liquid: Solaranlage…

Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: Keridalspidialose 14.06.19 - 16:04

    Luft, Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre: 0,04 %

    Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.

    Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich machbar.

    Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee, aber eher was für Märchen.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: /mecki78 14.06.19 - 16:15

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.

    Pflanzen können gar keine Luft ansaugen, die können nur nutzen, was zufällig bei ihnen vorbei kommt und dennoch macht jede Pflanzen den lieben langen Tag Photosynthese, wozu sie CO2 benötigt. Wenn eine Pflanze mal keine machen kann, dann liegt das an einem Mangel an Wasser oder Sonne, aber nie an einen Mangel an CO2. Das liegt daran, dass wenn du an einer Stelle der Luft CO2 entziehst, dort eine Art CO2 Vakuum entsteht und das CO2 drum herum dann ganz wild darauf ist, dieses Vakuum aufzufüllen. Du musst also gar nicht groß Luft von weit weg ansaugen, das CO2 strömt freiwillig zu dir, weil sonst wäre es ja möglich irgendwo ein lokales CO2 Vakuum zu erzeugen und das ist nicht möglich, denn CO2 strömt schneller nach als irgend ein derzeit bekanntes Verfahren es aus der Luft holen kann. Du musst nur lokal etwas Luft umwälzen, das kann aber immer "die gleiche" sein, der wird das CO2 trotzdem nie ausgehen.

    /Mecki

  3. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: fanreisender 14.06.19 - 16:23

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Gibt es, momentan für etwa 1000$/Tonne CO2 aus der Luft.
    https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-loesung-fuer-alles/da-brennt-die-luft-85859

    Weitergehende Pläne wollen eine Null am Ende entfernen, aber das sind wie gesagt Pläne. Die Existenz der Filteranlage - wenn auch teuer - ist Realität.

  4. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: Danijoo 14.06.19 - 16:24

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.
    >
    > Pflanzen können gar keine Luft ansaugen, die können nur nutzen, was
    > zufällig bei ihnen vorbei kommt und dennoch macht jede Pflanzen den lieben
    > langen Tag Photosynthese, wozu sie CO2 benötigt. Wenn eine Pflanze mal
    > keine machen kann, dann liegt das an einem Mangel an Wasser oder Sonne,
    > aber nie an einen Mangel an CO2. Das liegt daran, dass wenn du an einer
    > Stelle der Luft CO2 entziehst, dort eine Art CO2 Vakuum entsteht und das
    > CO2 drum herum dann ganz wild darauf ist, dieses Vakuum aufzufüllen. Du
    > musst also gar nicht groß Luft von weit weg ansaugen, das CO2 strömt
    > freiwillig zu dir, weil sonst wäre es ja möglich irgendwo ein lokales CO2
    > Vakuum zu erzeugen und das ist nicht möglich, denn CO2 strömt schneller
    > nach als irgend ein derzeit bekanntes Verfahren es aus der Luft holen kann.
    > Du musst nur lokal etwas Luft umwälzen, das kann aber immer "die gleiche"
    > sein, der wird das CO2 trotzdem nie ausgehen.

    == Diffusion. Funktioniert in Gasen genauso wie in Fluessigkeiten, nur schneller.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.19 16:24 durch Danijoo.

  5. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: redmord 14.06.19 - 17:20

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luft, Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre: 0,04 %
    >
    > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.
    >
    > Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich
    > machbar.
    >
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Überhaupt nicht. Aktuelle Angebote, wie sie z.b. Hafen Hamburg für die eigenen Schiffe nützt, sind nicht so unglaublich viel teurer als der normale Diesel.

  6. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: FlowPX2 14.06.19 - 17:24

    Kohlendioxid aus der Luft zu filtern ist billiger als angenommen:
    https://www.derstandard.de/story/2000081386595/kohlendioxid-aus-der-luft-zu-filtern-ist-billiger-als-angenommen

    Zitat: "lässt hochgerechnet auf einen Betrag von unter 100 Dollar pro entfernter Tonne Kohlendioxid hoffen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.19 17:25 durch FlowPX2.

  7. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: gorsch 14.06.19 - 17:47

    >Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich machbar.
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee, aber eher was für Märchen.

    Das ist komplett falsch! Erstens ist es machbar und zweitens ist es schon heute wirtschaftlich, wenn man CO2 Ausstoss hoch genug besteuert, z.B. mit 200$/Tonne wie in Kalifornien:

    https://news.nationalgeographic.com/2018/06/carbon-engineering-liquid-fuel-carbon-capture-neutral-science/

    Klar ist es schwierig mit Erdöl, welches einfach so aus der Erde gepumpt werden kann, mitzuhalten. Das wird aber einestages auch zur Neige gehen.

  8. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: Tpircs Avaj 14.06.19 - 19:51

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Genau, und die Erde ist eine Scheibe.

  9. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: 486dx4-160 14.06.19 - 22:07

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luft, Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre: 0,04 %
    >
    > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.
    >
    > Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich
    > machbar.
    >
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Du musst das CO2 ja nicht aus der Umgebungsluft nehmen, sondern da, wo es anfällt. Bei fossilen Kraftwerken z.B.
    Dafür gibt's bereits CO2-Abscheider. Eine Zweitverwertung des CO2 ist allemal besser als die viel diskutierte Schnapsidee, es unter der Erde endzulagern.

  10. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: Sinnfrei 14.06.19 - 22:09

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Das es machbar ist beweist jede grüne Pflanze jeden Tag. Aber Du liefert wieder ein gutes Beispiel dafür warum es in Deutschland mit nichts mehr voran geht ...

    __________________
    ...

  11. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: PerilOS 15.06.19 - 00:04

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luft, Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre: 0,04 %
    >
    > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.
    >
    > Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich
    > machbar.
    >
    > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne Idee,
    > aber eher was für Märchen.

    Du hast ne Wohnung? Es ist warm? Mach mal Fenster auf.
    Komisch. Die warme Luft kommt rein und geht nicht raus.

    Du hast eine Badewanne? Sie ist voll? Nimm einen Löffel und hol Wasser raus.
    Komisch. Das Wasser fließt direkt an der Stelle nach, wo du Wasser entnommen hast.

    MAGIE!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.19 00:06 durch PerilOS.

  12. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: MCCornholio 15.06.19 - 01:12

    Kannst zur Not auch CO2 abscheiden und flüssig lagern. Kein Plan ob das in dieser Form dazu auch genutzt werden kann. Aber an CO2 heran zu kommen sollte kein Problem sein.

  13. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: stip00n 15.06.19 - 08:32

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Luft, Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre: 0,04 %
    > >
    > > Man muss also eine gigantische Menge Luft ansaugen und vom
    > > Kohlenstoffdioxid trennen, um dieses dann in Kerosin zu wandeln.
    > >
    > > Das ist in dem Ausmaß entweder gar nicht, oder nicht wirtschaftlich
    > > machbar.
    > >
    > > Einfach mal so das Kohlenstoffdioxid aus der Luft zu mopsen, schöne
    > Idee,
    > > aber eher was für Märchen.
    >
    > Du musst das CO2 ja nicht aus der Umgebungsluft nehmen, sondern da, wo es
    > anfällt. Bei fossilen Kraftwerken z.B.
    > Dafür gibt's bereits CO2-Abscheider. Eine Zweitverwertung des CO2 ist
    > allemal besser als die viel diskutierte Schnapsidee, es unter der Erde
    > endzulagern.

    Dann klär uns auf wie man es deiner Meinung nach sonst schafft, den CO2 Gehalt nicht nur gleich zu halten, sondern wieder zu verringern?

  14. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: maverick1977 15.06.19 - 10:07

    stip00n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann klär uns auf wie man es deiner Meinung nach sonst schafft, den CO2
    > Gehalt nicht nur gleich zu halten, sondern wieder zu verringern?

    Ich finde die Idee sehr gut, CO2 wieder unter die Erde zu bringen, um das Klima zu stabilisieren. Wir haben den Dreck über Jahrzehnte aus dem Boden gegraben. Nur vernünftig, es wieder dort einzumotten.

  15. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: lestard 15.06.19 - 19:02

    Es kommt halt drauf an, in welcher Form man das macht. Ein Vorschlag ist zum Beispiel, Holz in Holzkohle umzuwandeln und die Holzkohle dann zu vergraben bzw. auf den Feldern zu verstreuen. Holzkohle ist im Boden unbedenklich und trägt sogar noch zur Aufwertung des Bodens bei.

  16. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: Snoozel 16.06.19 - 09:26

    > Dann klär uns auf wie man es deiner Meinung nach sonst schafft, den CO2
    > Gehalt nicht nur gleich zu halten, sondern wieder zu verringern?

    Das schafft die Natur schon ganz alleine wenn wir den künstlichen Ausstoß wieder reduzieren.

  17. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: FreiGeistler 17.06.19 - 12:16

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt halt drauf an, in welcher Form man das macht. Ein Vorschlag ist
    > zum Beispiel, Holz in Holzkohle umzuwandeln und die Holzkohle dann zu
    > vergraben bzw. auf den Feldern zu verstreuen. Holzkohle ist im Boden
    > unbedenklich und trägt sogar noch zur Aufwertung des Bodens bei.

    Leider bleibt so das CO² nicht im Boden, sondern weiterhin im Kreislauf.
    Beim Abbau von Biomasse entsteht Methan und – rate mal – CO².

  18. Re: Kohlendioxid aus der Luft gewonnen

    Autor: lestard 17.06.19 - 23:58

    Nein, genau dass passiert nicht. Das würde passieren, wenn man das Holz als solches im Wald liegen lässt. Wenn man die Holzkohle vergräbt, dann bleibt die dort, genauso wie "echte" Kohle ja auch im Boden bleibt, wenn man sie nicht künstlich rausbaggert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, München
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 429,00€
  2. 144,90€ + Versand
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Elektroauto-Sounddesign: Und der Benz macht leise "wuuuuh"
    Elektroauto-Sounddesign
    Und der Benz macht leise "wuuuuh"

    Daimler hat die Töne präsentiert, die Elektroautos bei langsamer Fahrt künftig in den USA und in Europa künstlich produzieren, um andere Verkehrsteilnehmer über ihre Präsenz zu informieren. Das Rückwärtsfahren bietet Diskussionsstoff.

  2. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  3. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.


  1. 08:32

  2. 07:53

  3. 07:36

  4. 07:15

  5. 20:10

  6. 18:33

  7. 17:23

  8. 16:37