Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sun to Liquid: Wie mit…

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. OT - sag mal Golem, des mit der Otto Werbung muss nun wirklich nicht sein oder? 8

    derdiedas | 15.06.18 15:10 04.07.18 22:42

  2. War interessant zu lesen bis... (Seiten: 1 2 3 ) 57

    RheinPirat | 15.06.18 12:53 21.06.18 22:31

  3. Warum nicht CO2 aus der Luft? 15

    Himmelarsch | 16.06.18 10:23 18.06.18 12:12

  4. Absolut gute Brückentechnologie 13

    aslan.yaslar | 15.06.18 22:38 18.06.18 11:36

  5. synthetische kraftstoffe sind nicht neu 2

    TeaShirt | 16.06.18 19:34 18.06.18 10:54

  6. Wieviel l/h Kerosin könnte man in der Anlage wohl gewinnen ? 4

    M4r7in | 16.06.18 05:33 18.06.18 10:28

  7. Wenn man die Abgase sozusagen noch auffangen und weiterverarbeiten könnte, 4

    SuriViruS | 15.06.18 17:13 18.06.18 08:55

  8. Interessante Anlage 8

    emdotjay | 15.06.18 12:38 17.06.18 17:59

  9. warum hat man das nicht schon 1990 versucht? 2

    pk_erchner | 15.06.18 16:08 15.06.18 16:24

  10. LOHC als "saubere Rettung" des Verbrennungsmotors? 3

    Hansi88 | 15.06.18 13:12 15.06.18 16:22

  11. weitere Quellen 1

    Ach | 15.06.18 15:06 15.06.18 15:06

  12. Re: Interessante Anlage

    BeatYa | 15.06.18 14:35 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, Regen
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. Transdev GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Verkauf: Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus
        Verkauf
        Siemens steigt bei elektrischen Flugzeugmotoren aus

        Siemens verkauft sein Startup eAircraft, das elektrische Flugzeugmotoren entwickelt. Welche Konsequenzen das für das Lufttaxiprojekt von Airbus hat, ist nicht abzusehen. Der neue Besitzer ist jedoch eng mit Airbus verbandelt.

      2. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      3. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.


      1. 07:18

      2. 18:14

      3. 17:13

      4. 17:01

      5. 16:39

      6. 16:24

      7. 15:55

      8. 14:52