1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supercomputer: Die USA hat den…

Kaltes System

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaltes System

    Autor: Gevatter Tod 18.06.12 - 14:21

    Im Laurence Livermoore Lab wird es sicherlich schwer sein, rein zu kommen. Die machen ja so Sachen wie Atombomben und all das friedliche drumherum (Berechnung von Pilzen und Kollateralschaden...) aber das deutsche Rechenzentrum sollte doch erreichbar sein, oder? Deutschland benötigt normalerweise seine Supercompis, um Wettervorhersagen mit 50%iger Genauigkeit zu rechnen.
    Manchmal frag ich mich, ob die Temperaturen kühler werden, wenn wir auf Vorhersagen verzichten...

    3 Dinge, die ich einmal im Leben machen möchte:
    Gespräch mit dem Papst
    Erde von oben sehen und
    ssh root@SuperMUC

    Gruß
    Gevatter

  2. Re: Kaltes System

    Autor: potbot 18.06.12 - 16:04

    http://www.lrz.de/services/compute/supermuc/access_and_login/

    ? =)

    "The quieter you become, the more you are able to hear."

  3. Re: Kaltes System

    Autor: Gevatter Tod 18.06.12 - 16:46

    Ich fasse es nicht... geht ja tatsächlich mit ssh. 1 Peta-Dank an potbot für den Link. Jetzt muss ich mir nur noch einen guten Job ausdenken, den man schön im "batch <" laufen lassen kann. Läuft die Verteilung über LSF? Muss mich mal schlau machen. Hoffentlich wollen die nicht so viel Geld sehen...

    ...als Privat-Mensch auf einem Supercomputer...
    *träum*

  4. Re: Kaltes System

    Autor: scroogie 18.06.12 - 17:46

    IBM LoadLeveler, und natürlich mit Queue Begrenzungen was Walltime, Nodecount, etc. angeht.

    > Deutschland benötigt normalerweise seine Supercompis, um Wettervorhersagen
    > mit 50%iger Genauigkeit zu rechnen.

    Der DWD hat seine eigenen Maschinen, bevorzugt Vektorrechner (z.B. diese NEC Kisten).

  5. Re: Kaltes System

    Autor: nie (Golem.de) 18.06.12 - 19:23

    Ebenda steht auch der Link, über den man ein Projekt vorschlagen kann:

    http://www.lrz.de/services/compute/supermuc/projectproposal/

    Kleiner Tipp: Das bei anderen Supercomputer-Meldungen angefragte "Wieviel fps in Crysis?" ist es _nicht_ ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€
  2. 31,99€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft