Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supercomputer: Schnellster…
  6. Th…

The Singularity is near !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 08:43

    > Was ist denn bei der Entwicklung des Menschen vorgegeben worden

    Garnichts.

    >, seines
    > Zeichens eine komplexe, sich selbst modifizierende Maschine mit
    > Verfallsdatum, die in der Lage ist, veränderte Varianten ihrer selbst zu
    > produzieren?

    Nein.

    > Die Selektion erfolgte über die natürlichen Umweltbedingungen.
    > Dementsprechend lange hat es gedauert, bis die heutige Intelligenz
    > aufgetreten ist.

    Jo. Wenngleich auch einige 100k Jahre nur ein winziger Zeitraum in Astronomischen Maßstäben sind

    > Es gibt nichts, was prinzipiell gegen eine dem Menschen gegenüber
    > gleichwertige Intelligenz spricht.

    [ ] Thread bisher gelesen
    [x] einfach mal dazwischengesprungen

    > Da ein klassischer Computer
    > Quantenphysik simulieren kann

    Du weisst nichtmal was "Quantenphysik" ist wie man das "simulieren" soll, oder? Vermutlich haste das Wort nur irgendwann mal aufgeschnappt.
    Per Definition und lt. Beobachtung lässt sich etwas, das nicht einmal beschreibbar ist (wie zB. die Quantenteleportation) auch nicht berechnen

    >, könnte man damit theoretisch einen
    > vollständigen Menschen simulieren. Das verpackt in eine Maschine mit
    > entsprechenden Schnittstellen für Audio, Video, etc. und du hast deine
    > künstliche, anorganische Intelligenz.

    Und hier bestätigt sich die Obige Vermutung.

  2. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 08:46

    > > Wie sieht es mit Hybrid-Systemen aus? Halb organisch, halb elektronisch.
    > > Da sollte dieses Problem nicht gegeben sein oder sehe ich das falsch?
    >
    > Wenn im organischen Anteil des Systems der Zufall bzw. das "Leben" erzeugt
    > und im anorganischen Selbiger genutzt wird dann mag das wohl möglich sein -
    > stellt sich nur die Frage wie man die zufällige Zellentwicklung für eine KI
    > nutzen kann ... wird ebensowenig möglich sein denn lt. Unschärferelation
    > ist der Zustand und die Position eines Teilchens niemals exakt feststellbar
    > - somit fehlen Daten und somit hat man wiederum nur einen
    > Pseudozufallszahlengenerator, wenngleich Selbiger auch bedeutend besser ist
    > als rand()

    Lustig – Ausgerechnet die Unschärferelation als Argument gegen einen Zufallszahlengenerator anzuführen, dabei ist sie gerade die Basis, auf der man so etwas konstruieren kann. Siehe Hardware random number generator: Physical phenomena with quantum-random properties (dort sind noch andere).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: The Singularity is near !

    Autor: kolem 21.06.11 - 08:51

    Der Typ hat nach eigener Aussage keine Ahnung von diesen Dingen (sonst wäre er sicherlichst kein Softwareentwickler), also warum nehmt ihr diese Schwätzerei ernst? Ist wirklich alles dummes Zeug.

  4. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:01

    > > Was ist denn bei der Entwicklung des Menschen vorgegeben worden
    >
    > Garnichts.

    Explizit nichts, weil es niemanden gab, der etwas vorgeben konnte (zumindest ist niemand bekannt). Implizit aber durch die Umweltbedingungen sehr wohl, wie ich danach bereits geschrieben habe.

    > >, seines
    > > Zeichens eine komplexe, sich selbst modifizierende Maschine mit
    > > Verfallsdatum, die in der Lage ist, veränderte Varianten ihrer selbst zu
    > > produzieren?
    >
    > Nein.

    Was ist daran falsch? Ist der Mensch nicht komplex? Modifiziert er sich nicht selbst? Hat er kein Verfallsdatum? Werden Menschen nicht durch Menschen geboren?

    > > Die Selektion erfolgte über die natürlichen Umweltbedingungen.
    > > Dementsprechend lange hat es gedauert, bis die heutige Intelligenz
    > > aufgetreten ist.
    >
    > Jo. Wenngleich auch einige 100k Jahre nur ein winziger Zeitraum in
    > Astronomischen Maßstäben sind

    Das Leben auf der Erde ist etwas älter als „einige 100k Jahre“. Der Beginn des Lebens ist schätzungsweise 3,5 bis 3,9 Milliarden Jahre her.

    > > Es gibt nichts, was prinzipiell gegen eine dem Menschen gegenüber
    > > gleichwertige Intelligenz spricht.
    >
    > [ ] Thread bisher gelesen
    > einfach mal dazwischengesprungen

    Ich habe den Thread gelesen und dort kein einziges Argument dagegen gefunden – außer jemandem, der immer wieder schreibt „das geht nicht“ und dabei stets falsche Begründungen, die durch nichts belegt sind, abliefert.

    > > Da ein klassischer Computer
    > > Quantenphysik simulieren kann
    >
    > Du weisst nichtmal was "Quantenphysik" ist wie man das "simulieren" soll,
    > oder? Vermutlich haste das Wort nur irgendwann mal aufgeschnappt.
    > Per Definition und lt. Beobachtung lässt sich etwas, das nicht einmal
    > beschreibbar ist (wie zB. die Quantenteleportation) auch nicht berechnen

    Dann schauen wir doch mal nach – was soll man mit einem Quantencomputer machen können? Algorithmen für Quantencomputer: „Quanten-Simulation.“

    Warum hilft uns das? Ganz einfach – Berechenbarkeit von Quantencomputern: „Ein klassischer Computer kann einen Quantencomputer simulieren, …“

    > >, könnte man damit theoretisch einen
    > > vollständigen Menschen simulieren. Das verpackt in eine Maschine mit
    > > entsprechenden Schnittstellen für Audio, Video, etc. und du hast deine
    > > künstliche, anorganische Intelligenz.
    >
    > Und hier bestätigt sich die Obige Vermutung.

    Ich habe einige Quellen angegeben. Du hast bisher nur unbelegte Behauptungen abgelassen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  5. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:02

    > "uns"? Garnichts.

    Dachte ich mir.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:06

    Hast du deinen eigenen Link eigentlich mal gelesen? Ganz offensichtlich nicht.

  7. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:14

    > Hast du deinen eigenen Link eigentlich mal gelesen? Ganz offensichtlich
    > nicht.

    Ich habe dort gelesen und – offenbar im Unterschied zu dir – den Text auch verstanden (Hervorhebung durch mich):

    „Shot noise, a quantum mechanical noise source in electronic circuits. The name ‘shot noise’ refers to the sound of shotgun pellets, dropped, striking a taut membrane. A simple example is a lamp shining on a photodiode. Due to the uncertainty principle, arriving photons create noise in the circuit. Collecting the noise for use poses some problems, but this is an especially simple random noise source. However, shot noise energy is not always well distributed throughout the bandwidth of interest. Gas diode and thyratron electron tubes in a crosswise magnetic field can generate substantial noise energy (10 volts or more into high impedance loads) but have a very peaked energy distribution and require careful filtering to achieve flatness across a broad spectrum“

    Es gibt zwar einige Hindernisse zu überwinden, aber es funktioniert. Du hast behauptet, es funktioniere nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:14

    > Explizit nichts, weil es niemanden gab, der etwas vorgeben konnte
    > (zumindest ist niemand bekannt). Implizit aber durch die Umweltbedingungen
    > sehr wohl, wie ich danach bereits geschrieben habe.

    Zufall ist keine Intelligenz, so sehr du das auch möchtest - Zufall kann aber Intelligenz produzieren / erwirken / erzeugen.

    > Was ist daran falsch?

    Der Mensch hat kein festgelegtes Verfallsdatum, ist keine Maschine (keine organische Einheit ist das) und kann die Nachkommenschaft nicht beeinflussen - wie diese aussieht und was für Eigenschaften sie hat bestimmt erneut der Zufall.

    > Das Leben auf der Erde ist etwas älter als „einige 100k Jahre“.
    > Der Beginn des Lebens ist schätzungsweise 3,5 bis 3,9 Milliarden Jahre
    > her.

    Aber nicht das Leben des Menschen.

    > Dann schauen wir doch mal nach – was soll man mit einem
    > Quantencomputer machen können?

    Ach, plötzlich biste bei Quantencomputern. Netter Trick.

    > Ich habe einige Quellen angegeben. Du hast bisher nur unbelegte
    > Behauptungen abgelassen.

    Ja, sehr schön getrickst - schnell das Thema wechseln und dazu Wikilinks posten ;)

  9. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:27

    > > Dann schauen wir doch mal nach – was soll man mit einem
    > > Quantencomputer machen können?
    >
    > Ach, plötzlich biste bei Quantencomputern. Netter Trick.
    >
    > > Ich habe einige Quellen angegeben. Du hast bisher nur unbelegte
    > > Behauptungen abgelassen.
    >
    > Ja, sehr schön getrickst - schnell das Thema wechseln und dazu Wikilinks
    > posten ;)

    Was habe ich wirklich geschrieben (Quelle):
    „Dann schauen wir doch mal nach – was soll man mit einem Quantencomputer machen können? Algorithmen für Quantencomputer: „Quanten-Simulation.“

    Warum hilft uns das? Ganz einfach – Berechenbarkeit von Quantencomputern: „Ein klassischer Computer kann einen Quantencomputer simulieren, …“

    Ich habe also nicht „getrickst“, sondern lediglich die Äquivalenz der Berechenbarkeit von Quantencomputern und klassischen Computern genutzt, um zu zeigen, dass ein klassischer Computer Quantensysteme simulieren kann.

    Du hast dann unzureichend zitiert, um mir einen „Trick“ zu unterstellen. Du bist ein Troll und eine Diskussion mit dir macht definitiv keinen Sinn. Schade eigentlich.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: The Singularity is near !

    Autor: watcher 21.06.11 - 09:31

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einige Quellen angegeben. Du hast bisher nur unbelegte
    > Behauptungen abgelassen.

    Lasst euch nicht provozieren, denn dies ist das generelle Vorgehen von unsigned_double ;)
    Er selbst ist quellenvernarrt und besteht für jede Ausführung seines Gegenübers auf rein objektive und konkret nachvollziehbare Belege, kann diese bei Nachfrage jedoch selbst grundsätzlich nicht liefern. 90% der Threads von Diskussionen in welche er verwickelt ist müssten (aufgrund seiner Aussagen) seitens Golem geschlossen werden um ein weiteres Ausschweifen der Diskussion zu verhindern - erst gestern war dies wieder der Fall, welches auch auf seine nichtvorhandene soziale Kompetenz, die Art und Weise seiner Gesprächsführung, sowie seine selbstüberschätzende und überhebliche Art...
    > unsigned_double schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] das haben schon ganz andere versucht (und sind dabei ebenso gescheitert).
    ... zurückzuführen ist.

    Fazit: Er möchte nur provozieren... ;)

  11. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:36

    Jop - wenn man blamiert wurde kommen die Anfeindungen.

  12. Re: The Singularity is near !

    Autor: watcher 21.06.11 - 09:39

    Wenn du dieser Meinung bist gönne ich dir diesen Traum... ;)

  13. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:40

    > Lasst euch nicht provozieren, denn dies ist das generelle Vorgehen von
    > unsigned_double ;)

    Wird wohl sein, wenn du das sagst.

    > Er selbst ist quellenvernarrt

    Auch hier Wieder : sachen erfinden bringt nix.

    > und besteht für jede Ausführung seines
    > Gegenübers auf rein objektive und konkret nachvollziehbare Belege

    Nö.

    >, kann
    > diese bei Nachfrage jedoch selbst grundsätzlich nicht liefern.

    Siehe Oben.

    > 90% der
    > Threads von Diskussionen in welche er verwickelt ist müssten (aufgrund
    > seiner Aussagen) seitens Golem geschlossen werden um ein weiteres
    > Ausschweifen der Diskussion zu verhindern

    Und Rumdrehen der Fakten bringt auch HIER nichts - tatsächlich waren umindest in den letzten Tagen deine Anfeindung, dein Rumgetrolle, deine Beleidigungen die mich selbst (!) den Thread melden liessen, Schnuckilein ;-) - frag mal ap.

    > - erst gestern war dies wieder
    > der Fall, welches auch auf seine nichtvorhandene soziale Kompetenz, die Art
    > und Weise seiner Gesprächsführung, sowie seine selbstüberschätzende und
    > überhebliche Art...

    Is doch wieder gut jetzt - hast dich halt mehrfach blamiert und ferdsch, musst jetz ned monatelang mir hinterherrennen.

    > Fazit: Er möchte nur provozieren... ;)

    Wieder nur blamabelm von Provokation zu sprechen wenn man exakt das 2 Zeilen darüber selbst gemacht hat

  14. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:41

    ... bischen schizophren, nicht wahr? Oder ist GodsBoss nur wieder einer deiner Zweitaccounts?

  15. Re: The Singularity is near !

    Autor: omgrofllol 21.06.11 - 09:45

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast dann unzureichend zitiert, um mir einen „Trick“ zu
    > unterstellen. Du bist ein Troll und eine Diskussion mit dir macht definitiv
    > keinen Sinn. Schade eigentlich.

    Nein er hat vollkommen recht. Erst sagst du, dass ein klassischer Computer Quantenphysik simulieren kann und dann sagst du, dass ein klassischer Computer einen Quantencomputer simulieren kann.

    Jetzt geb ich dir noch zwei Tipps und vielleicht kommst du dann von alleine drauf:
    - Eine von den beiden Aussagen ist zutreffend.
    - Quantencomputer und Quantenphysik haben in diesem Kontext keinerlei zusammenhang.

  16. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:45

    > ... bischen schizophren, nicht wahr? Oder ist GodsBoss nur wieder einer
    > deiner Zweitaccounts?

    Gehen deine Wahnvorstellungen schon wieder los? :-(

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: The Singularity is near !

    Autor: unsigned_double 21.06.11 - 09:49

    Die Wahnvorstellung und so



    Lass es doch einfach bleiben - bei mir blamierst du dich immer wieder durch solche Fehlerchen ....

  18. Re: The Singularity is near !

    Autor: GodsBoss 21.06.11 - 09:52

    > > Du hast dann unzureichend zitiert, um mir einen „Trick“ zu
    > > unterstellen. Du bist ein Troll und eine Diskussion mit dir macht
    > definitiv
    > > keinen Sinn. Schade eigentlich.
    >
    > Nein er hat vollkommen recht. Erst sagst du, dass ein klassischer Computer
    > Quantenphysik simulieren kann und dann sagst du, dass ein klassischer
    > Computer einen Quantencomputer simulieren kann.

    Willst du mich veräppeln? Hier nochmal mein Original, extra für dich aufgedröselt:

    »Dann schauen wir doch mal nach – was soll man mit einem Quantencomputer machen können? Algorithmen für Quantencomputer: „Quanten-Simulation.“«

    Hier steht, dass man mit einem Quantencomputer ein quantenmechanisches System simulieren kann!

    »Warum hilft uns das? Ganz einfach – Berechenbarkeit von Quantencomputern: „Ein klassischer Computer kann einen Quantencomputer simulieren, …“«

    Hier steht erst, dass man mit einem klassischen Computer einen Quantencomputer simulieren kann!

    Wenn aber ein klassischer Computer einen Quantencomputer simulieren kann, und ein Quantencomputer ein quantenmechanisches System, dann folgt daraus, dass ein klassischer Computer ein quantenmechanisches System simulieren kann! Ein klassischer Computer muss ja lediglich einen Quantencomputer simulieren, der ein quantenmechanisches System simuliert. Ist es so schwer, das zu verstehen?

    > Jetzt geb ich dir noch zwei Tipps und vielleicht kommst du dann von alleine
    > drauf:
    > - Eine von den beiden Aussagen ist zutreffend.
    > - Quantencomputer und Quantenphysik haben in diesem Kontext keinerlei
    > zusammenhang.

    Den Zusammenhang habe ich oben etwas ausführlicher erläutert. Ich dachte eigentlich, auch andere wären zu simplen logischen Schlüssen fähig, aber ich habe mich geirrt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  19. Re: The Singularity is near !

    Autor: watcher 21.06.11 - 09:53

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier Wieder : sachen erfinden bringt nix.

    Ich weiß aufgrund dessen stoßen deine Ausführungen auch bei sehr vielen auf Gegenargumente, da dies eben nichts bringt.. ;)

    > Und Rumdrehen der Fakten bringt auch HIER nichts - tatsächlich waren
    > umindest in den letzten Tagen deine Anfeindung, dein Rumgetrolle, deine
    > Beleidigungen die mich selbst (!) den Thread melden liessen, Schnuckilein
    > ;-) - frag mal ap.

    Deshalb wurdest du auch explizit erwähnt.. ;)

    > Is doch wieder gut jetzt - hast dich halt mehrfach blamiert und ferdsch,
    > musst jetz ned monatelang mir hinterherrennen.

    Sicherlich.. :D

    > Wieder nur blamabelm von Provokation zu sprechen wenn man exakt das 2
    > Zeilen darüber selbst gemacht hat

    Es ist schon fast schnuckelig deinen Vorstellungen zu folgen.. ;)

  20. Re: The Singularity is near !

    Autor: omgrofllol 21.06.11 - 09:54

    > > Da ein klassischer Computer
    > > Quantenphysik simulieren kann

    Aus deinem "Original"...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Universität Paderborn, Paderborn
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 33,95€
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19