1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Supercomputer Top500: Chinas…

den chinesischen Geheimdienst wird es freuen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. den chinesischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: Kasabian 17.06.13 - 11:53

    [kwt]

  2. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: Schiwi 17.06.13 - 12:03

    > Weltweit gesehen haben die USA mit 253 Einträgen in der Liste die meisten Supercomputer

    kwt

  3. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: Kampfmelone 17.06.13 - 12:11

    wobei der eine Chinese eventuell schneller ist als all die Rechner aus der USA...

  4. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: Prypjat 17.06.13 - 12:13

    Alles Schmu!
    Hab mir erst neulich einen viel besseren Supercomputer angesehen.
    Hier ein Bild dazu.



    Der Rechner läuft sowohl mit Logik, als auch mit Kreativität und eine Spur Wahnsinn ist auch noch dabei.

  5. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: posix 17.06.13 - 12:31

    Schmunzelt...

    Auf dem Bild im Artikel ist von Terraflops die Rede doch im Text sind es Petaflops, was nun?

  6. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: shazbot 17.06.13 - 12:33

    Also in dem Bild sind es wohl eher Flip Flops höhö
    ..aber spiele die da Warcraft III?

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  7. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: Prypjat 17.06.13 - 12:54

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schmunzelt...
    >
    > Auf dem Bild im Artikel ist von Terraflops die Rede doch im Text sind es
    > Petaflops, was nun?

    Also wenn das Team verliert, dann ist es nur ein Flop. ;)

  8. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: IT.Gnom 17.06.13 - 13:11

    shazbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in dem Bild sind es wohl eher Flip Flops höhö
    > ..aber spiele die da Warcraft III?


    Ja stimmt, die Leistung eines Windows-PCs misst man in µFlipflops statt in Teraflops oder Petaflops. Das wird auch immer so bleiben, deshalb gibt es auch keinen einzigen SUPER-Computer mit Windows.

    Für WC3 reichts aber allemal. Das ist ja auch Super.

  9. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: bLaSpHeMy 17.06.13 - 13:56

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > posix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schmunzelt...
    > >
    > > Auf dem Bild im Artikel ist von Terraflops die Rede doch im Text sind es
    > > Petaflops, was nun?
    >
    > Also wenn das Team verliert, dann ist es nur ein Flop. ;)

    mmd :D

  10. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: posix 17.06.13 - 14:40

    bLaSpHeMy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > posix schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schmunzelt...
    > > >
    > > > Auf dem Bild im Artikel ist von Terraflops die Rede doch im Text sind
    > es
    > > > Petaflops, was nun?
    > >
    > > Also wenn das Team verliert, dann ist es nur ein Flop. ;)
    >
    > mmd :D

    :D

  11. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: scroogie 17.06.13 - 15:16

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Bild im Artikel ist von Terraflops die Rede doch im Text sind es
    > Petaflops, was nun?

    LC_NUMERIC="en_US"

    :P

  12. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: nie (Golem.de) 17.06.13 - 15:36

    Zum besseren Vergleich mit älteren Systemen gibt die Top500 die Rechenleistung noch in Teraflops an, das Komma ist dabei das Tausendertrennzeichen.

    Also gilt für Tianhe-2: 33,862.7 Teraflops = gerundet 33,86 Petaflops

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  13. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: LH 17.06.13 - 16:10

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wobei der eine Chinese eventuell schneller ist als all die Rechner aus der
    > USA...

    Unwahrscheinlich. Die USA haben ohne Zweifel noch schnellere Rechner im Einsatz, über die wird jedoch nicht berichtet.

  14. Re: den amerikanischen Geheimdienst wird es freuen...

    Autor: savejeff 18.06.13 - 01:25

    um Daten zu sammeln

  15. Da gibt es bessere Anwendungen

    Autor: Anonymer Nutzer 18.06.13 - 12:36

    Ich denke, solche System sind für technisch-wissenschaftliche Anwendungen viel interessanter - und geeigneter.

    Ich meine, wenn es tatsächlich - wie Golem es in einem Beitrag sieht - ein Wettrennen zum Mars geben sollte, dann wären solche Compute-Fähigkeiten im Space- und Astronomie-Bereich wohl wesentlich sinnvoller und produktiver angebracht.

    Das Thema mit der Überwachung überschlägt sich zwar gerade in den Medien, aber ich glaube, dass Staaten noch andere Interessen haben außer Sicherheitsinteressen.

    Überwachung und besonders die Entschlüsselung von verschlüsselten Daten ist aufwendig, ist teuer. Und der Nutzen ist oft zumindest fragwürdig.

    Osama bin Laden haben die Amis für eine verdammt lange Zeit nicht gekriegt, vielleicht haben sie einfach auch nur geschlampt.

    Ein Volk wie die USA mit einer Administration, die es schafft Menschheits-geschichtlich relevante Zeugnisse wie die Original TV-Aufzeichnungen von der Mondlandung, Mondproben an sich und ähnliches zu verschlampen, die kriegen u.U. noch ganz andere Dinge hin.

    Der ganze NSA-Kram geht mir mittlerweile schon fast auf den Keks, es gibt noch andere Themen.

    China wohl eine Überwachungsstruktur, die dürfte aber sich eher im Bereich "soziale Kontrolle" bewegen im Sinne der chinesischen Auffassung von Harmonie. Sprich, dass das 1300 Millionen Volk nicht aus dem Gleichgewicht gerät und alles unter sich begräbt.

    Ansonsten sind die Chinesen sehr damit beschäftigt ihr Reich weiter zu modernisieren, zu stabilisieren ... und vor allem sind sie damit beschäftigt zu konsumieren und gesellschaftlich/sozial/kulturell aufzuholen.

    Deren Problem ist nicht eine politische Einstellung, Chinas Herausforderung sind der Klimawechsel, Umweltschutz, Energieversorgung, neue Materialien, Durchbrüche in Forschung/Wissenschaft.

    Dieser ganze Abhörkram ist wohl vorhanden, aber Prioritäten haben andere Themen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. ERGO Group AG', Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  3. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  2. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.

  3. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
    Zahlungsabwickler
    Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

    Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.


  1. 22:10

  2. 18:08

  3. 18:01

  4. 17:07

  5. 16:18

  6. 15:59

  7. 14:36

  8. 14:14