1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Synthetische Biologie: US…

Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: Intelligent Designer 22.05.10 - 18:37

    Na toll, denkt denn niemand an zukuenftige Zivilisationen?

    Wenn wir in 10.000.000 Jahren ausgestorben sind und sich diese Bakterien zur hoechsten Lebensform des Planeten entwickelt haben werden sie die E-Mail-Adressen und Buchzitate in ihrem Genom finden und sofort den Evolutionsunterricht aus ihren Lehrplaenen streichen und durch Kreationismus ersetzen. ):-(

  2. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: Schnuffel 22.05.10 - 18:43

    Interessant wird's, wenn wir in unseren Genen Zitate und Mail-Adressen (wie auch immer geartet) finden. Das fänd' ich dann schon recht spannend.

  3. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: der hans dampf 22.05.10 - 18:54

    Wenn du wüsstest! Auch in deinem Genom stehen die Emailadressen tausender Österreicher! Hier zum Beispiel: GCGTATatCTTG.at

  4. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: xsosos 22.05.10 - 19:20

    Ich habs grad versucht und entschlüsselt was in unseren Gehen steht:

    "Biomüll klasse 4 zur Entsorgung im 2 Arm der Milchstraße bestimmt"

  5. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: dgfdg 22.05.10 - 19:38

    der hans dampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du wüsstest! Auch in deinem Genom stehen die Emailadressen tausender
    > Österreicher! Hier zum Beispiel: GCGTATatCTTG.at


    lol

  6. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: zilti 22.05.10 - 21:55

    ymmd :) Womit (Kreationismus) sie dann ja aber auch Recht hätten.
    Aber woher sollten sie wissen was eine Mailadresse ist?
    Und, @Schnuffel, wie willst du wissen, wie eine solche Mailadresse/ein solches Zitat in userem Genom codiert ist? "Plain Text" geht ja nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.10 21:56 durch zilti.

  7. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: Schnuffel 23.05.10 - 00:13

    > Und, @Schnuffel, wie willst du wissen, wie eine solche Mailadresse/ein
    > solches Zitat in userem Genom codiert ist? "Plain Text" geht ja nicht.

    Tja, keine Ahnung. Über so etwas kann man sicher nicht durch Zufall stolpern, sondern man kann es nur dann erkennen, wenn man den Code zu 100% versteht und dann immer noch auf Bereiche stößt, die keinen Sinn ergeben (etwa weil sie nie "gestartet" werden).

    Diese Muster muss man dann gesondert behandeln und dekodieren. ;)

    So ähnlich mache ich es jedenfalls mit den Quelltexten anderer Programmierer.

  8. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: foto-gen 24.05.10 - 11:07

    > So ähnlich mache ich es jedenfalls mit den Quelltexten anderer
    > Programmierer.

    anderer Programmierer? Der Code hat sich über Jahrzehnte aus dem Nichts entwickelt!!!

  9. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: Schnuffel 24.05.10 - 16:58

    > anderer Programmierer? Der Code hat sich über Jahrzehnte aus dem Nichts
    > entwickelt!!!

    Das denke ich auch manchmal, wenn ich mir z.B. den Samba-Code so ansehe. ;)
    Mir ist schon klar worauf du hinaus willst, aber was macht dich da so sicher?

    PS: Nur zur Klarstellung - ich bin überzeugter Atheist.

  10. Re: Das DNA-Watermark ist verantwortungslos!

    Autor: foto-gen 24.05.10 - 18:46

    Schnuffel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > anderer Programmierer? Der Code hat sich über Jahrzehnte aus dem Nichts
    > > entwickelt!!!
    >
    > Das denke ich auch manchmal, wenn ich mir z.B. den Samba-Code so ansehe.
    > ;)
    > Mir ist schon klar worauf du hinaus willst, aber was macht dich da so
    > sicher?
    >
    > PS: Nur zur Klarstellung - ich bin überzeugter Atheist.


    Sicher? Objektiv nichts. Glaube ist alles - und zwar für Vertreter beider Seiten. Eine ist Pseudowissenschaft, eine Pseudoreligion.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (w/m/d) SAP/ERP
    Deutsche Welle, Fürstenfeldbruck
  2. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
  3. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel
  4. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d) für den Bereich SAP HCM - Personalmanagement ... (m/w/d)
    Landesamt für Finanzen, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 128 GB für 1.149€, 256 GB für 1.279€)
  2. 79,99€ (Release: 02.12.22)
  3. 649€ (UVP 3.498€)
  4. 279€ (Tiefstpreis, UVP 499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash
Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
    Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
    1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

    Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
    Von Marcus Toth


      Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
      Probefahrt mit EQS SUV
      Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

      Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Schnellladesäulen Tesla betreibt mehr als 10.000 Supercharger in Europa
      2. Potential Motors Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
      3. Power-Swap-Station Nio aktiviert ersten Akku-Wechsler für Autos in Deutschland