Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Hintergrundbeleuchtung…

wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Seasdfgas 12.11.12 - 20:09

    das muss die forscher ja echt überrascht haben.

    nunja. stellt sich jetzt die frage, ob sich dieser starke kontrast mit dem beleuteten bildschirm auf dauer nicht wieder schädigend auswirkt. so wie bei leuten mit hörschwäche, die bei lautem fernseher mehr hören, damit aber ihr gehör durch gewöhnung an diese lautstärke nur noch mehr gegenüber leisen tönen desensibilisieren.

  2. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: koflor 12.11.12 - 20:48

    Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.

  3. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.12 - 23:26

    Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht. Und der Vergleich mit Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge, hohe Lautstärke aber belastet das Ohr. Genausogut könnte man behaupten, dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man hat wieder mal was geschrieben.

  4. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 12.11.12 - 23:44

    +1

    Das Leute mit Sehschwächen bei mehr Kontrast besser lesen können ist ja wohl klar. Aber ich glaube der Artikel will eher damit sagen, das wohl für die Zielgruppe ein sehr gutes Gerät ist um besser mit den Problem klar zu kommen.

  5. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: zilti 13.11.12 - 00:08

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genausogut könnte man behaupten,
    > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden.
    Das stimmt aber leider tatsächlich...

  6. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Seasdfgas 13.11.12 - 00:49

    mir ist doch apple wurscht, aber es ist nun mal wirklich so das vieles was der körper so an (alters-)schwächen entwickelt, oft durch mehr, lauter, größer, heller ausgeglichen wird. so vom normalmensch. was dann wieder dazu führt, das der körper sich daran anpasst und mit weniger, leiser, kleiner und dunkler noch schwerer zurecht kommt.
    ähnliches gilt auch für brillen, meine ich, das ist doch mit einer der gründe weshalb die dinger alle paar jahre angepasst werden müssen, oder?

    meine frage ist schlicht, ist sowas nur auf kurze sicht also ein gewinn, aber auf lange sicht ein verlust?

  7. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Trollfeeder 13.11.12 - 07:54

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht.

    Ohja wir sind nun tierisch neidisch auf Apple weil die so eine tolle Studie gemacht haben, die die Welt weiterbringt. *rolleyes* Viel vertrauenswürdiger wäre es gewesen wenn sie das ohne Markennname veröffentlicht hätten. So wirkt es doch wie Werbung. Oder?

    > Und der Vergleich mit
    > Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge,
    > hohe Lautstärke aber belastet das Ohr.

    Mag in deinen Ohren dumm klingen ist aber so. Ein Brillenträger schadet sich mit dem tragen der Brille auch selbst. Allerdings ist es ziemlich alternativlos, da die Nachteile des nichtbrillentragens eindeutig überwiegen.

    > Genausogut könnte man behaupten,
    > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man
    > hat wieder mal was geschrieben.

    Hab ich oben gerade getan.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  8. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Guardian 13.11.12 - 08:13

    koflor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.


    Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um diese News so zu schreiben.

  9. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: AndyMt 13.11.12 - 08:18

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fluppsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Passt den Apple-Hatern mal wieder nicht.
    >
    > Ohja wir sind nun tierisch neidisch auf Apple weil die so eine tolle Studie
    > gemacht haben, die die Welt weiterbringt. *rolleyes* Viel
    > vertrauenswürdiger wäre es gewesen wenn sie das ohne Markennname
    > veröffentlicht hätten. So wirkt es doch wie Werbung. Oder?
    >
    > > Und der Vergleich mit
    > > Hörgeschädigten ist einfach nur dumm. Hoher Kontrast entlastet das Auge,
    > > hohe Lautstärke aber belastet das Ohr.
    >
    > Mag in deinen Ohren dumm klingen ist aber so. Ein Brillenträger schadet
    > sich mit dem tragen der Brille auch selbst. Allerdings ist es ziemlich
    > alternativlos, da die Nachteile des nichtbrillentragens eindeutig
    > überwiegen.
    Das liegt aber daran, dass die Brillengläser eben nicht direkt auf der Augenlinse aufliegen und es so immer ein Kompromiss für das Auge ist, ob nah oder fern.
    Nimmt man Kontaktlinsen oder lässt die Augen lasern, dann tritt dieser Effekt nicht ein. Ich hab einige Jahre Kontaktlinsen getragen, bevor ich die Augen lasern liess. In beiden Fällen haben sich die Augen nicht mehr verändert, ganz im Gegensatz zur Brille.
    > > Genausogut könnte man behaupten,
    > > dass Brillen die Fehlsichtigkeit verstärken würden. Aber Hauptsache man
    > > hat wieder mal was geschrieben.
    >
    > Hab ich oben gerade getan.^^
    Jetzt kommts halt drauf an, ob die Hintergrundbeleuchtung einen ähnlichen Effekt hat wie im Fall der Brille, oder ob das eine Korrektur wie z.B. die Kontaktlinsen ist, also nicht schädigend. Ich weiss es nicht...
    Für mich persönlich jedenfalls ist ein E-Ink Display deutlich angenehmer zu lesen als eines mit Hintergrundbeleuchtung - egal ob Retina oder nicht... Mit Hintergrundbeleuchtung strengt es mich an.

  10. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: rush23 13.11.12 - 10:14

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koflor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.
    >
    > Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um
    > diese News so zu schreiben.

    Also ich glaube, dass die Wissenschaftler, welche die Tests durchgeführt haben, einfach mal keine Ahnung von Tablets haben und deren Vorgesetzte noch viel weniger. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass das iPad das einzige ist, welches die beim Namen nennen können.
    Die werden sich gedacht haben: "Sau geil! Projekt genehmigt, Budget ist da, iPads rann!"
    Warum um alles in der Welt sollten die sich irgendwelche Billiggeräte zulegen?? Hätte ich genau so gemacht...

  11. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Trollfeeder 13.11.12 - 12:58

    AndyMt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das liegt aber daran, dass die Brillengläser eben nicht direkt auf der
    > Augenlinse aufliegen und es so immer ein Kompromiss für das Auge ist, ob
    > nah oder fern.
    > Nimmt man Kontaktlinsen oder lässt die Augen lasern, dann tritt dieser
    > Effekt nicht ein. Ich hab einige Jahre Kontaktlinsen getragen, bevor ich
    > die Augen lasern liess. In beiden Fällen haben sich die Augen nicht mehr
    > verändert, ganz im Gegensatz zur Brille.

    Stimmt! Ich bin ja auch am überlegen.^^

    > Jetzt kommts halt drauf an, ob die Hintergrundbeleuchtung einen ähnlichen
    > Effekt hat wie im Fall der Brille, oder ob das eine Korrektur wie z.B. die
    > Kontaktlinsen ist, also nicht schädigend. Ich weiss es nicht...
    > Für mich persönlich jedenfalls ist ein E-Ink Display deutlich angenehmer zu
    > lesen als eines mit Hintergrundbeleuchtung - egal ob Retina oder nicht...
    > Mit Hintergrundbeleuchtung strengt es mich an.

    Mich interessiert das Kindle Paperlight, ich bin gespannt wie es sich damit liest. Sollte ja angenehmer sein als Backlight.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: Trollfeeder 13.11.12 - 13:00

    rush23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guardian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > koflor schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Studie wurde bestimmt von Apple finanziert.
    > >
    > > Glaub ich nicht, ich glaube eher, dass gewisse iPads verteilt wurden, um
    > > diese News so zu schreiben.
    >
    > Also ich glaube, dass die Wissenschaftler, welche die Tests durchgeführt
    > haben, einfach mal keine Ahnung von Tablets haben und deren Vorgesetzte
    > noch viel weniger. Es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass das iPad das
    > einzige ist, welches die beim Namen nennen können.
    > Die werden sich gedacht haben: "Sau geil! Projekt genehmigt, Budget ist da,
    > iPads rann!"
    > Warum um alles in der Welt sollten die sich irgendwelche Billiggeräte
    > zulegen?? Hätte ich genau so gemacht...

    Stimmt! Das dürfte die wahrscheinlichste Variante sein.^^ Es ist nur enttäuschend das für solche Cpt Obvious Studien noch Geld ausgegeben wird.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  13. Re: wirklich... leute mit einer kontrastschwäche lesen bei mehr kontrast besser?

    Autor: rush23 13.11.12 - 13:33

    Trollfeeder schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt! Das dürfte die wahrscheinlichste Variante sein.^^ Es ist nur
    > enttäuschend das für solche Cpt Obvious Studien noch Geld ausgegeben wird.

    Es kann aber unter Umständen gerade für die Betroffenen hilfreich sein, wenn die dadurch vielleicht eher mit Unterstützung fürn Tablet rechnen können.
    Ich mein, immerhin können die jetzt sagen: "Studien haben belegt, ...." ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  2. IBM Q Qubits as a Service
  3. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Tim Dashwood: Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software
    Tim Dashwood
    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

    Der Entwickler der 360VR Toolbox für Final Cut Pro, Tim Dashwood, geht zu Apple. Die Software seines Unternehmens, die für die Erstellung und Bearbeitung stereoskopischer 3D-Videos gedacht ist, verschenkt er.

  2. UEFI-Update: Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
    UEFI-Update
    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

    Mittlerweile haben die meisten Mainboard-Hersteller neue UEFI-Versionen für ihre Ryzen-Platinen veröffentlicht. Diese nutzen die Agesa 1004a, die Microcode enthält, der den Systemstart beschleunigt und die DDR4-Kompatibilität verbessert und den FMA3-SMT-Fehler unter Windows behebt.

  3. Sledgehammer Games: Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg
    Sledgehammer Games
    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

    Activion hat ein neues CoD angekündigt: Call of Duty WWII ist wie die frühen Teile im Zweiten Weltkrieg angesiedelt. Der Shooter soll einen Singleplayer, einen Coop- und einen Multiplayer-Modus enthalten. Erstes Material gibt es schon in wenigen Tagen.


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01