1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tankbot: Roboter wird mit dem…

Und das Besondere ist was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das Besondere ist was?

    Autor: Blablubberdiblubbblubb 20.01.11 - 18:50

    Kauft man sich den jetzt dann nur, weil man ein iPhone hat und nich weiß wohin damit?

    So Roboter gibt es doch wie Sand am Meer, sogar als Selbstbausets, da hat man sogar schon Spaß beim zusammenbauen...

  2. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 19:53

    Das besondere ist, dass ****** ***** wie Du einer bist auf wirklich JEDE News anspringen, wenn die Reizwörter fallen. Oh warte, nee. Ist ja hier eben nix besonderes. Stimmt. :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.01.11 20:05 durch mb (Golem.de).

  3. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: Blablubberdiblubbblubb 20.01.11 - 20:46

    Tjoa, im Gegensatz zu Dir werd ich nicht total aggro ;-)

    Von mir aus könnte da auch stehen "Tankbot: Roboter wird mit dem Samsung S5260 gesteuert" und ich fände es genauso unbeeindruckend.

    Das zum Thema.

  4. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: iAmApple 20.01.11 - 22:18

    Aggro? *lol* Es wäre aber mal ein absolutes Novum, wenn Golem eine News mit Apple drin veröffentlichen würde und keiner der Schwachmaten hier sich genötigt sähe, seinen Senf dazu zu geben. Wärest Du so unbeeindruckt, wie Du vorgibst, stünde da kein Kommentar von Dir ... Halt einfach mal an Dir. Aber zerebrale Inkontinenz ist zunehmend verbreitet unter Trollfürzen ...

  5. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: Blablubberdiblubbblubb 21.01.11 - 00:56

    Jetzt mal ernsthaft, würdest du dich so aufblähen wenn statt Apple das besagte Samsung Handy stünde?

    Schau mal: http://www.amazon.de/gp/product/B00164CKIO/ref=s9_simh_gw_p21_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=05PWQ89QM9JC2QWYFMQ7&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128

    Wow, ein Roboter für 11 Eur, der Hindernissen ausweichen kann. Der hier kann sogar erkennen wenn du Klatscht *wohooo* wahnsinnig?

    Die Technik ist so alt, da gabs vor 10 Jahren sogar eine Zeitschrift für Kinder, bei der in jeder Ausgabe ein weiteres Bauteil drin war.

    Den Roboter konnte man sogar am Ende programmieren. So, und was ist jetzt so toll an dem hier? Was ist so unglaublich neu? Ist doch furtzegal, dass es jetzt mit iPhone, Android oder was auch immer gesteuert werden kann, es ist doch schlicht und einfach überhaupt nichts neues mehr. Wär genauso, als würde Golem über den Otto-Motor berichten. Da würde ich genauso verwundert sein, dass das ein Artikel wert ist.

    Und ganz ehrlich, mässige dich mal in deinem arogantem Ton. Muss man absofort immer total begeistert sein und beeindruckt, sobald ein Appleprodukt drin vorkommt?

  6. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: Weltraumhund 21.01.11 - 01:36

    Es wird mit DEM IPHONE GESTEUERT! Mann! Bist du nicht in der Lage die Bedeutung davon zu erfassen!?

  7. Re: Und das Besondere ist was?

    Autor: Agnostiker 21.01.11 - 09:27

    Erst dachte ich "cool, das Ding funktioniert bestimmt über WLAN, hat ne Kamera drin und ich kann das von überall aus steuern und so spionieren"

    Aber so wie sich das darstellt ist das bloß ein Kinderspielzeug welches quasi nichts mit dem iPhone zu tun hat, außer dass es den Beschleunigungs-Sensor nutzt.
    Und hätte man den auch noch in diesen ansteckbaren Adapter eingebaut, bräuchte man gar kein iPhone.

    Schande über die Entwickler und Schande über Golem, so einen Scheiß überhaupt zu schreiben!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  3. Haufe Group, Berlin
  4. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

  1. Berlin: Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen
    Berlin
    Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen

    Thyssen-Krupp könnte einen neuen Großkunden bekommen, wenn das Unternehmen den Zuschlag für die Gigafactory 4 erhält, Teslas geplante Fabrik in Brandenburg.

  2. Google Maps: 16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert
    Google Maps
    16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert

    Die Lebensräume von 98 Prozent der Weltbevölkerung sind nach Angaben des Unternehmens mittlerweile in Google Earth als Satellitenfotos dokumentiert. In Google Street View sind 16 Millionen km Wegstrecke aufgenommen worden.

  3. Elektroautos: Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an
    Elektroautos
    Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Ansiedlung der Tesla-Fabrik in Grünheide helfen. Sollte das Werk nicht errichtet werden, sei das ein Schaden für ganz Deutschland, sagt er.


  1. 07:56

  2. 07:40

  3. 07:22

  4. 12:25

  5. 12:10

  6. 11:43

  7. 11:15

  8. 10:45