1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teilchenphysik: Higgs muss nicht…

Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: The_Soap92 10.11.14 - 13:23

    auch schon gesagt. Mir kommt es eh nicht so in den Sinn, warum man eine Theorie aufstellt, die erst mit einem Teilchen nachgewiesen werden kann... Was ist wenn man das Teilchen nie nachweist? Ist dann die Theorie widerlegt? Oder sagt man sich: Wir müssen einfach weitersuchen?

  2. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Anonymaus 10.11.14 - 13:32

    Eine Theorie muss widerlegbar sein, damit sie im wissenschaftlichen Sinne eine Theorie ist. Sonst ist es nur eine Hypothese oder eine Behauptung.

    Wenn ich z.B. behaupte, in unserem Sonnensystem fliegt eine kleine Teekanne herum, die zu klein ist um sie mit irgendeiner Technik aufzuspueren, dann ist die Behauptung nicht widerlegtbar. Weil ich ja behaupte, man koenne es nicht messen. Also keine Theorie im wissenschaftlichen Sinne.

    Die Theorie um das Higgs-Boson sagt voraus, dass es sich in einem ganz bestimmten Energiebereich befindet. 10 GeV/c2 - 1000 GeV/c2. Zugegeben, der Bereich ist gross. Aber wenn man ihn absucht und das gesuchte Teilchen ist nicht da, dann ist die Theorie widerlegt.

  3. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Its_Me 10.11.14 - 13:36

    In der Physik wird falsifiziert. Man stellt eine Theorie auf, die mit allen bekannten Fakten und Versuchen in Einklang gebracht werden kann.
    Gewinnt man neue Erkenntnisse, die dieser Theorie widersprechen, so muss man sie verwerfen und eine neue Theorie aufstellen.
    Ein Teilchen, dass es laut Theorie geben müsste, aber noch nicht gefunden wurde, besagt aber gar nichts. Da fehlen evtl. nur die technischen Möglichkeiten das Teilchen nachzuweisen.

  4. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Eheran 10.11.14 - 14:24

    Ich hab mal eine generelle Frage:
    Was würdest du als genialer betrachten?
    Jemand, der etwas beobachtet und dann sich eine Erklärung überlegt...
    Oder jemanden, der sich Gedanken macht und Dinge vorhersagt welche dann im Experiment (teilweise erst Jahrzehnte später) tatsächlich genau so bestätigt werden?

    Jemand, der einfach irgendwie was behauptet und als einzigen "Beweis" vorbringt, dass nicht alle 1'000'000 Bilder genau widerlegt wurden...
    Oder Jemand, der genau beschreibt was er behauptet und dies mit exakten Angaben und Versuchsbeschreibungen/Bildern belegt?

    Worauf ich hinaus will?
    Den Unterschied zwischen parawissenschaftlichem (aka Bullshit) und wissenschaftlichem Arbeiten.
    Erstes wäre hier z. B. diese Kacke mit den Geistern, Homöopathie, Astrologie, Wahrsagen, Wünschelrouten, Elektrosmog, ....
    Und letzteres halt alles worauf unsere Technologie aufbaut, weil es halt nicht noch so eine parallele Feenstaubwelt gibt.

  5. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 14:26

    Huch, hier weht so viel Fehenstaub durch die Luft ;)

    Den Elektrosmog solltest du nicht da oben einordnen.

  6. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Its_Me 10.11.14 - 15:44

    Ist so eine Sache mit dem Elektrosmog. So gibt es Fälle, wo Leute nach dem Bau von Handymasten nicht mehr richtig schlafen konnten. Dummerweise waren die aber noch gar nicht in Betrieb.
    Das geht dann durchaus in Richtung Homöopathie, wo allein der Glaube an die Sache eine Wirkung zeigt.

  7. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 15:53

    Nennt sich Noceboeffekt, ist sogar nachgewiesen.

    Genauso gut bekannt sind aber auch Fälle, wo es nachgewiesene Beschwerden gibt.

    Wenn die Sache so eindeutig wäre, warum wird dann immer noch diskutiert? Ist eine Frage, die ich mir immer stelle.

  8. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: holysmoke 10.11.14 - 15:57

    Dann ist die Evolutions-"Theorie" also gar keine Theorie? Weil es keinen Gott gibt kann man sie ja auch nicht widerlegen. Man nennt sie ja eigentlich nur aus Rücksicht auf kindlich naive Psychen eine "Theorie". Oder hab ich da was verpasst?

  9. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.14 - 15:59

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist so eine Sache mit dem Elektrosmog. So gibt es Fälle, wo Leute nach dem
    > Bau von Handymasten nicht mehr richtig schlafen konnten. Dummerweise waren
    > die aber noch gar nicht in Betrieb.

    Es wird immer Leute geben, die sich beschweren. Deshalb werden Masten generell erst ein paar Tage nach Errichtung in Betrieb genommen. Warum? Damit man die echten Beschwerden von den unechten bessern unterscheiden kann. Einfache Sache.

    Es müssen auch nicht alles bloß "Spinner" sein. Wenn du an paranoider Schizophrenie erkrankt bist und dir stellen sie einen Funkmasten vor die Tür...

  10. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: der_wahre_hannes 10.11.14 - 16:00

    holysmoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist die Evolutions-"Theorie" also gar keine Theorie? Weil es keinen
    > Gott gibt kann man sie ja auch nicht widerlegen.

    Und wieso braucht man Gott, um diese Theorie zu widerlegen? Wenn die Aussagen der Evolutionstheorie nicht stimmen, dann ist die Theorie widerlegt. Da braucht es keinen "Gott" für.

  11. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: M. 10.11.14 - 16:04

    > Dann ist die Evolutions-"Theorie" also gar keine Theorie? Weil es keinen
    > Gott gibt kann man sie ja auch nicht widerlegen.
    Die Evolutionstheorie sagt nichts über die Existenz eines Gotts aus, sondern nur, dass die heutigen höheren Organismen durch natürliche Auslese über einen langen Zeitraum aus primitiven einzelligen Lebewesen entstanden sind, die wiederum auf einfachen, zufällig entstandenen organischen Stoffen basieren.

    Diese Theorie ist mit dem aktuellen Kenntnisstand der Genetik kompatibel, es gibt also keine Daten, die sie ausschliessen würden. Ausschliessen würde bedeuten, dass z.B. nachgewiesen wird, dass sich ein höherer Organismus *nicht* aus einer einzelnen Zelle entwickeln kann (was natürlich Unsinn ist, geschieht ja täglich bei der Fortpflanzung).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 16:04 durch M..

  12. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Rainer Tsuphal 10.11.14 - 16:06

    Anonymaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Theorie muss widerlegbar sein, damit sie im wissenschaftlichen Sinne
    > eine Theorie ist.
    Theoretisch stimmen Theorie und Praxis überein, praktisch aber oft nicht.

  13. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 16:10

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Its_Me schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist so eine Sache mit dem Elektrosmog. So gibt es Fälle, wo Leute nach
    > dem
    > > Bau von Handymasten nicht mehr richtig schlafen konnten. Dummerweise
    > waren
    > > die aber noch gar nicht in Betrieb.
    >
    > Es wird immer Leute geben, die sich beschweren. Deshalb werden Masten
    > generell erst ein paar Tage nach Errichtung in Betrieb genommen. Warum?
    > Damit man die echten Beschwerden von den unechten bessern unterscheiden
    > kann. Einfache Sache.

    Das ist so nicht richtig. Es gibt Masten, die werden nicht sofort in Betrieb genommen, das ist aber bei weitem nicht die Regel. Vor allem nicht aus dem Grund, richtige von falschen Beschwerden unterscheiden zu können. Weil laut der gesamten Branche kann es ja gar keine Beschwerden geben, oder?

  14. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: schueppi 10.11.14 - 16:20

    Du bringst Glauben und Wissenschaft durcheinander. Der Glaube glaubt an etwas. Es ist nicht wiederlegbar und auch nicht beweisbar. Die Wissenschaft hingegen schafft Wissen durch Forschung.

    Für die Evolutionstheorie braucht es keinen Gott. Im Gegenteil: Durch die Evolutionstheorie wird es zum Fakt, dass es diesen Gott nicht gibt.

  15. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Anonymaus 10.11.14 - 16:34

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für die Evolutionstheorie braucht es keinen Gott. Im Gegenteil: Durch die
    > Evolutionstheorie wird es zum Fakt, dass es diesen Gott nicht gibt.

    Stimmt so nicht ganz. Die Evolutionstheorie erklaert einen Mechanismus nach dem sich aus einfachen organischen Molekuelen die vielen heutige Lebensformen entwickelt haben. Die Evolutionstheorie erklaert das mit einfachen Selektionsmechanismen und braucht kein hoeheres Wesen, das die Entwicklung lenkt. Der Umkehrschluss ist aber logisch gesehen nicht korrekt, dass es wg. der Evolutionstheorie keinen Gott gibt.

  16. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: scinaty 10.11.14 - 16:38

    plutoniumsulfat schrieb:
    > Das ist so nicht richtig. Es gibt Masten, die werden nicht sofort in
    > Betrieb genommen, das ist aber bei weitem nicht die Regel. Vor allem nicht
    > aus dem Grund, richtige von falschen Beschwerden unterscheiden zu können.
    > Weil laut der gesamten Branche kann es ja gar keine Beschwerden geben,
    > oder?

    Natürlich gibt es laut der gesamten Branche keine echten Beschwerden, aber das hilft vor Gericht wenig. Wenn ich die Teile grundsätzlich verzögert einschalte, und keinem sage wann das passiert (der typische Kläger kommt ja nicht auf die Idee den Empfang zu messen) habe ich juristisch immer gute Chancen.

    "Eine Frage an den Kläger: Seit wann haben Sie die beschwerden? ... Ich verstehe, zu dem Zeitpunkt war der Mast übrigens noch gar nicht in Betrieb. Bitte belasten Sie Ihren Hausarzt mit Ihren Problemen und lassen uns unsere Arbeit tun."

  17. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 16:57

    Woher willst du wissen, dass es keine gibt?

  18. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: JTR 10.11.14 - 17:09

    Was wiederum bedeutet, dass Gott nur eine These ist.

  19. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Anonymaus 10.11.14 - 17:14

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wiederum bedeutet, dass Gott nur eine These ist.

    Und zwar eine, die wohl grundsaetzlich nicht zu beweisen oder zu widerlegen ist.

  20. Re: Hab ich damals 19-jähriger unerfahrener Idiot

    Autor: Inga123 10.11.14 - 17:24

    Nicht-widerlegbarkeit ist eines der Hauptkriterien einer Religion.

    Vermutlich unterliegt diese übrigens selbst der Evolution bis sie so ausgefeilt ist, dass keiner mehr Widersprüche findet. (Kleinere handwerkliche Missgeschicke wie dem Ramadan jenseits des Polarkreises können natürlich immer mal vorkommen. Davon hatten die Urheber schliesslich keine Ahnung....)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. griep Verwaltungs GmbH, Wiesbaden
  2. CHECK24 Kontomanager GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. Standard Life, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...
  2. 11,69€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Amazon Basics günstiger (u. a. AXE Superb 128 GB USB 3.1 SuperSpeed USB-Stick für...
  4. (u. a. Digitus S7CD Aktenvernichter für 24,99€, Krups Espresso-Kaffee-Vollautomat EA 8150 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  2. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab
  3. Change-Management Wie man Mitarbeiter mitnimmt