1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: FBI untersucht…

Analyse von Fahrzeugspezialisten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: schap23 29.10.18 - 08:24

    Offensichtlich hat Musk aber eine andere Sicht auf die Kosten. Nach seiner in der letzten Bilanzkonferenz wiederholten Aussage wäre es derzeit ein Verlustgeschäft, einen Tesla 3 für 35000$ zu bauen.

    Entweder hat Tesla keine Ahnung oder die sogenannten Fahrzeugspezialisten. Auch wenn ich kein Freund von Musk bin, so würde ich angesichts der Preise für den Akku alleine eher Musk glauben.

  2. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: Anonymer Nutzer 29.10.18 - 09:03

    Das kann auch ganz einfach daran liegen, dass Tesla/Musk da noch weitere Kosten mit reinrechnen wie Entwicklung, Immobilien usw.

  3. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: DasGuteA 29.10.18 - 09:05

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat Musk aber eine andere Sicht auf die Kosten. Nach seiner
    > in der letzten Bilanzkonferenz wiederholten Aussage wäre es derzeit ein
    > Verlustgeschäft, einen Tesla 3 für 35000$ zu bauen.
    >
    > Entweder hat Tesla keine Ahnung oder die sogenannten Fahrzeugspezialisten.
    > Auch wenn ich kein Freund von Musk bin, so würde ich angesichts der Preise
    > für den Akku alleine eher Musk glauben.

    Die externen Untersuchungen sind ja auch nur Schätzungen. Die gehen vermutlich von einem optimalen Fertigungsprozess etc. aus, was bie Tesla ja noch optimiert wird.
    Die Wahrheit wird also irgendwo dazwischen liegen.

  4. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: PiranhA 29.10.18 - 09:19

    Die Analysen gehen von einer reibungslosen Produktion von teilweise 10.000 Stück pro Tag aus. Solange das noch nicht der Fall ist, sind die aktuellen Produktionskosten auch noch höher. Und mit dem Gewinn, der im späteren Verlauf gemacht wird, müssen erstmal die Kosten der frühen Produktion wieder eingefahren werden.
    Die Kosten sind am Anfang eben exorbitant hoch, der Verkaufspreis ist über den gesamten Zeitraum aber gleich.

  5. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: gaym0r 29.10.18 - 09:38

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann auch ganz einfach daran liegen, dass Tesla/Musk da noch weitere
    > Kosten mit reinrechnen wie Entwicklung, Immobilien usw.

    Was ja auch vollkommen logisch ist.

  6. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: schachbr3tt 29.10.18 - 09:50

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann auch ganz einfach daran liegen, dass Tesla/Musk da noch weitere
    > Kosten mit reinrechnen wie Entwicklung, Immobilien usw.

    "Immobilien".

  7. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: thinksimple 29.10.18 - 13:50

    DasGuteA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schap23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offensichtlich hat Musk aber eine andere Sicht auf die Kosten. Nach
    > seiner
    > > in der letzten Bilanzkonferenz wiederholten Aussage wäre es derzeit ein
    > > Verlustgeschäft, einen Tesla 3 für 35000$ zu bauen.
    > >
    > > Entweder hat Tesla keine Ahnung oder die sogenannten
    > Fahrzeugspezialisten.
    > > Auch wenn ich kein Freund von Musk bin, so würde ich angesichts der
    > Preise
    > > für den Akku alleine eher Musk glauben.
    >
    > Die externen Untersuchungen sind ja auch nur Schätzungen. Die gehen
    > vermutlich von einem optimalen Fertigungsprozess etc. aus, was bie Tesla ja
    > noch optimiert wird.
    > Die Wahrheit wird also irgendwo dazwischen liegen.

    Natürlich. Der geplante Prozess ist 5/16. Derzeit wird aber 6/24 produziert. Das erhöht die Produktionskosten. Daher muss noch einiges optimiert werden. Besonders im Hinblick das es noch ein paar Varianten geben soll.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  8. Re: Analyse von Fahrzeugspezialisten

    Autor: svler 30.10.18 - 00:01

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DasGuteA schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schap23 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Offensichtlich hat Musk aber eine andere Sicht auf die Kosten. Nach
    > > seiner
    > > > in der letzten Bilanzkonferenz wiederholten Aussage wäre es derzeit
    > ein
    > > > Verlustgeschäft, einen Tesla 3 für 35000$ zu bauen.
    > > >
    > > > Entweder hat Tesla keine Ahnung oder die sogenannten
    > > Fahrzeugspezialisten.
    > > > Auch wenn ich kein Freund von Musk bin, so würde ich angesichts der
    > > Preise
    > > > für den Akku alleine eher Musk glauben.
    > >
    > > Die externen Untersuchungen sind ja auch nur Schätzungen. Die gehen
    > > vermutlich von einem optimalen Fertigungsprozess etc. aus, was bie Tesla
    > ja
    > > noch optimiert wird.
    > > Die Wahrheit wird also irgendwo dazwischen liegen.
    >
    > Natürlich. Der geplante Prozess ist 5/16. Derzeit wird aber 6/24
    > produziert. Das erhöht die Produktionskosten. Daher muss noch einiges
    > optimiert werden. Besonders im Hinblick das es noch ein paar Varianten
    > geben soll.

    Nicht zu vergessen die erhöhte Ausschussrate und potentiell noch nicht erkannte Qualitätsprobleme. Sowas tritt sogar bei gut geplanten Anlaufen etablierter Hersteller mit eingespielten Teams auf, und das obwohl die darin Jahrzehnten Erfahrung haben. Die angepeilten Produktionskosten sind demnach sehe unrealistischen und wenn sie doch eingehalten werden dann zu Lasten der Qualität

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich Kühlmann GmbH & Co. KG, Westerwiehe
  2. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. Wolters Reisen GmbH, Stuhr bei Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

  1. Nord N10 5G und N100: Oneplus bringt neue Mittelklasse-Smartphones ab 200 Euro
    Nord N10 5G und N100
    Oneplus bringt neue Mittelklasse-Smartphones ab 200 Euro

    Das Oneplus Nord N10 5G und N100 verwenden Qualcomm-SoCs der Mittelklasse, große Akkus und Mehrfachkamerasysteme. Besonders das N10 mit seiner 5G-Unterstützung klingt interessant.

  2. Vorwürfe: Angeblich Verstöße gegen Aufenthaltsrecht bei Huawei
    Vorwürfe
    Angeblich Verstöße gegen Aufenthaltsrecht bei Huawei

    Laut einem Bericht haben Beschäftigte sich über Huawei Deutschland beschwert. Der Konzern weist die Vorwürfe zurück.

  3. Deutsche Telekom: "Die Zukunft ist Glas"
    Deutsche Telekom
    "Die Zukunft ist Glas"

    Die Telekom nimmt einen Ausbau in Gewerbegebieten zum Anlass, um ein klares Bekenntnis zur Glasfaser abzugeben. Das klang im August 2016 noch ganz anders.


  1. 15:56

  2. 15:11

  3. 13:35

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:56

  7. 11:51

  8. 11:15