1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model S mit Allrad fährt…

BMW i3 vs Tesla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. BMW i3 vs Tesla

    Autor: gasm 10.10.14 - 22:46

    Bis jetzt hatte ich leider nicht die Möglichkeit einen Tesla zu fahren. Wie schlägt sich dieser vom Fahrgefühl und Qualität mit einem i3?

    Den i3 hatte ich letztes Wochenende im Einsatz und bin restlos begeistert.

  2. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: savejeff 11.10.14 - 08:50

    Tesla hat viiieeeel mehr kraft

  3. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.14 - 13:30

    Was ich gerade beim Vergleich zwischen i3 vs. Tesla schade finde, ist die Voreingenommenheit der (deutschen) Tester. Da wird der i3 in den Himmel gelobt während der Tesla niedergemacht wird, obwohl der Tesla eindeutig das "bessere" Auto ist.

    Der Tesla ist im Gesamkonzept stimmiger als der i3. Langes Auto, niedriger Schwerpunkt, riesiger Akku, sprich, auf niedrigen Luftwiderstand optimiert um Akkuverbrauch zu senken und damit die Reichweite zu erhöhen. Der i3 ist kurz, hoch, schiebt viel mehr Luft zur Seite als der Tesla. Hat einen viel kleineren Akku, viel weniger Platz. Und trotzdem soll er viel besser sein als der Tesla...

  4. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: qindy 12.10.14 - 11:05

    Dem kann ich leider nicht bestätigen. Der Tesla ist ein tolles Konzept hat aber in der Verarbeitung exorbitante schwächen, alleine das es keine Hohlraumversiegelung gibt, das Auto würde also auf europäischen Strassen wegrosten (eindeutig für Kalifornien :) ). Der BMW ist genau richtig für kurze Strecken vom Umland zur Arbeit, da muss es nicht unbedingt ein Tesla sein.

    VG

  5. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Anonymer Nutzer 12.10.14 - 12:59

    Aber auch nur, wenn der Weg zur Arbeit nicht länger als 37 km ist, in einer Richtung :)
    Ansonsten ist der i3 für die Stadt konzipiert, eindeutig, deswegen mit dem Tesla auch nicht wirklich vergleichbar.

    Hier wurde auch irgendwo schon erwähnt, dass man die beiden PKWs eigentlich nicht direkt miteinander vergleichen kann, da der Tesla ein 100%iges eAuto ist, der i3 aber nicht. Von daher kommt man um einen Äpfel-Birnen-Vergleich nicht herum.

  6. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Ach 12.10.14 - 13:22

    >Der Tesla ist ein tolles Konzept hat aber in der Verarbeitung exorbitante schwächen, alleine das es keine Hohlraumversiegelung gibt, das Auto würde also auf europäischen Strassen wegrosten

    Ja wie soll der denn wegrosten wenn seine Karosserie aus Vollaluminium besteht? Rostet der I3 aus Kohlefaser Kunststoff Verbund dann auch so heimtückisch unterm Hintern weg auf Europas Straßen, oder hat der bereits die göttliche Hohlraumversiegelung integriert? Wenn ich mir nur schon vorstelle wie böse ein I3 Ausflug ausarten könnte, gerade im BMW Land Bayern: "Holladiho, Holladiho, ich schwebe durrrch die Bärrrgä! Holadiho, Holadi- Huuchhh! Jetzt sitz ich auf den Strassenn! Brandgefährlich sowas, und nicht witzig!

    Welche spannenden Geheimnisse gibt es noch über den Tesla?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.14 13:33 durch Ach.

  7. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Ach 12.10.14 - 15:41

    Eigentlich haben doch beide Firmen einen richtig guten Job gemacht. Die Technik finde ich bei beiden wirklich erstaunlich, bei Tesla die genialen konzeptionellen Grundgedanken und faszinierende Ausführung, bei BMW die genialen Komponenten- Material- und Herstellungkonzepte.

    Zwar könnte man vielleicht noch einwerfen, dass Tesla wohl näher am Sweat Spot dran ist, zwischen Preis/Kundenpotenzial und Reichweite/Leistung, aber dabei bleiben die Ausrichtungen von I3 und Model S so verschieden, dass es fast schon peinlich ist, mit aller Macht einen Sieger aus dem Boden stampfen zu wollen. Das kümmert doch gar nicht, beide Fahrzeuge können ziemlich glücklich machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.14 15:42 durch Ach.

  8. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: GGurke 12.10.14 - 15:44

    qindy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich leider nicht bestätigen. Der Tesla ist ein tolles Konzept hat
    > aber in der Verarbeitung exorbitante schwächen, alleine das es keine
    > Hohlraumversiegelung gibt, das Auto würde also auf europäischen Strassen
    > wegrosten (eindeutig für Kalifornien :) ). Der BMW ist genau richtig für
    > kurze Strecken vom Umland zur Arbeit, da muss es nicht unbedingt ein Tesla
    > sein.
    >
    > VG

    "
    qindy

    E-Mail: versteckt
    Beiträge: 1
    Registriert: 12.10.14 11:02
    Letzte Aktivität: 12.10.14 11:02
    "
    Für den Beitrag hat sich extra jemand angemeldet!

    Ich konnte mir auch nicht vorstellen, dass bei einem Vorzeigefahrzeug um die 100.000 Dollar die Karosserie besonders stark rosten soll, und lese dann woanders, dass die aus Alu ist und überhaupt nicht rosten kann. Der Beitrag ist also ein glatt gelogener, ganz hinterfotziger Text von einer Werbeagentur, die hier auf Stichwort automatisch tätig geworden ist. Erst wird scheinheilig gelobt, um Vertrauen zu erwecken, und dann Panik geschürt und ein Produkt des Auftraggebers als Rettung gepriesen.

    https://www.google.de/search?q=google+alert

    Verdammte Schande!

    Das "virtuelle" Internet ist praktisch Teil unserer alltäglichen Realität und wird zum großen Teil von geldgetriebenen Lügnern manipuliert. Das Internet ist so nicht zu gebrauchen.

    "Friedenspreis für Jaron Lanier: Auszeichnung für einen digitalen Idealisten"
    http://www.spiegel.de/kultur/literatur/jaron-lanier-mit-friedenspreis-des-deutschen-buchhandels-ausgezeichnet-a-996724.html

    "Er prägte den Begriff Virtuelle Realität, mittlerweile kritisiert er den digitalen Kapitalismus: In Frankfurt ist der Informatiker Jaron Lanier mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden."

    "Die Umsonstkultur ist eine Täuschung, irgendjemand zahlt immer"

  9. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: qindy 12.10.14 - 16:34

    Ich war auch zuvor schon aktiv und habe nur meine alten Accountdaten nicht mehr zur Hand gehabt. Ich kann hier um mal beim Beitrag zu bleiben nur empfehlen sich den Tesla mal vom näheren zu betrachten und auf solche Kleinigkeiten bei der Verarbeitung zu achten.

  10. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Ach 12.10.14 - 17:52

    Hmm, aber wie sieht es denn mit der Quelle aus? Wie entsteht so eine Aussage, dass die Tesla Karosserien von Rost zerfressen würden. So was ähnliches habe ich z.B. auch von der Elektronik und Elektrik gehört, sie bestände vom Antrieb bis zum Display aus zusammengewürfelten Billigstkomponenten aus Chinesischer Produktion :]. Da wäre ich echt mal neugierig und das würde auch weiterhelfen, nachvollziehen zu können, wie sich solche Meinungen bilden.

  11. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: qindy 12.10.14 - 20:02

    Es gibt keine Berichte bis jetzt, dafür ist der Wagen ja erst zu kurz auf dem europäischen Markt. Ich habe nur die Befürchtung, dass es dazu kommen kann, dass Materialien angegriffen werden, zu mal ich von der Verarbeitung an sich nicht gerade begeistert war. Spaltmaße und insgesamt Verarbeitung ist halt leider nicht auf dem Niveau einer BMW/Mercedes/Audi/Porsche und das bei einem stolzen Preis (leider, in den USA um einiges günstiger).

  12. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: Ach 12.10.14 - 21:46

    Ok, ehrliche Antwort, find ich gut :]. Und um die Robustheit würde ich mir keine Sorgen machen. Nach eingehenden Tests von ziemlich neugierigen klassischen Amerikanischen Autotestorganisationen(Consumerreport Model S Test = 99% => best car testet ever!) und -Magazinen, hat Tesla solche Probleme überraschend durchdacht gelöst, vielleicht etwas grob gelöst, aber gelöst.

    Das Grobe muss man wohl akzeptieren bei einem innerhalb von 3 bis 4 Jahren, vom Entwurf bis zur kompletten Produktionsstraße, verwirklichten Zweitlingswerk einer Newcommer Firma. Und bis sich der Konstruktive Skill und die Erfahrung bis in jedes Detail durchgearbeitet hat, da werden sicher noch Jahre, wenn nicht Jahrzehnte vergehen. Hauptsache die Firma versteckt ihre Schwächen nicht sondern behandelt sie direkt und offen.

    Beim Preis musst du auch mal ein Auge darauf werfen, was andere Firmen für ihre Elektro Sport Flitzer so im Auge haben. Der BMW I8 etwa, nur ein Hybrid aber 135 K aufwärts, Audi, welche den R8 auf anfrage fertigen wollen bezifferten ihren Prototypen mit ü einer Million, also kann man von einem Endpreis von vielleicht zwischen 300 und 500 K rechnen, Mercedes Neongelber Elektro SL kostet, falls es zum Verkauf kommen sollte, ebenfalls ü einer Million, und das selbe gilt für allerlei diverse Strom-Exoten aus diversen Europäischen Werkstätten. Deswegen verwundert der Preis des Model S eher als das er schockiert. Ein elektrischer Antrieb bitte aber auch einige Annehmlichkeiten wie Stille, Laufruhe, Beschleunigungsvermögen, unübertroffene Direktheit, keine Lastwechsel und der Gleichen und noch ein paar mehr. Diese Goodies muss man folglich gegen die Qualitäten einer herkömmlichen 120 K Limousine abwägen. So verstehe ich das.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.14 21:47 durch Ach.

  13. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: hr.bert 13.10.14 - 14:25

    qindy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich leider nicht bestätigen. Der Tesla ist ein tolles Konzept hat
    > aber in der Verarbeitung exorbitante schwächen, alleine das es keine
    > Hohlraumversiegelung gibt, das Auto würde also auf europäischen Strassen
    > wegrosten

    haha!
    Was soll da rosten, bei einer Aluchassis und -Karossierie ? :-)
    (Zuerst infomieren, dann schreiben)

  14. Re: BMW i3 vs Tesla

    Autor: hr.bert 13.10.14 - 14:29

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So was
    > ähnliches habe ich z.B. auch von der Elektronik und Elektrik gehört, sie
    > bestände vom Antrieb bis zum Display aus zusammengewürfelten
    > Billigstkomponenten aus Chinesischer Produktion
    Also, vieles sind original Daimler-Teile, und wenn die das in China herstellen lassen... :-P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim
  3. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79€ (Bestpreis!)
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)
  4. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52