1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model S mit Allrad fährt…

FuSi?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FuSi?

    Autor: abfallwoscht 10.10.14 - 07:27

    Interessant wäre es da zu wissen, wie intensiv eine kleine Firma wie Tesla das Thema Funktionale Sicherheit behandelt. Aus nem großen Automobilkonzern weiß ich mittlerweile wieviel Arbeit das ist, ständig kommt jemand daher und meint "aber, was ist wenn das und das passiert? Und dass muss sicher gemacht werden und und und".

    Desweiteren zum automatischen einparken: wäre interessant zu wissen, wie genau das System
    Arbeitet. Woher weiß das Auto wo es parken muss, wie es da hin kommt, und wo der Fahrer abgeholt werden will? Und wie es sich beim Rangieren nicht so dämlich hinstellt, dass es beim Fahrer ist, aber total bescheuert da steht.

    Soweit ich weiß, hat Audi auf der CES bereits ein autonomes Einparksystem in einem Parkhaus gezeigt. Wofür allerdings das Parkhaus entsprechend technisch ausgestattet werden musste, damit das Auto dort drin navigieren kann.
    Ist das bei Tesla ähnlich? Oder wird hier nur wie bei einem Makro einfach Fahranweisungen vom Fahrer zum ein- und ausparken gespeichert?

  2. Re: FuSi?

    Autor: wmayer 10.10.14 - 09:06

    Einparken in Parklücken voll- oder halbautonom gibt es doch schon länger, lange Zeit war es nur so, dass man immer selber bremsen und Gas geben musste:
    http://www.auto-motor-und-sport.de/testbericht/einparkassistenten-10-systeme-im-test-6657783.html

  3. Re: FuSi?

    Autor: donadi 10.10.14 - 09:24

    Es ist immer noch so - so schreibt es der Gesetzgeber nunmal vor. Inzsischen gibt es Systeme mit einem "tot-mann-knopf". Aber immer noch muss der Fahrer jeder Zeit die Kontrolle haben.

  4. Re: FuSi?

    Autor: Eheran 10.10.14 - 11:51

    >Es ist immer noch so
    Hm... soweit ich weiß, ist das inzwischen vollautomatisch.
    Ich schalte das System ein, fahre an den Lücken vorbei und bei passender Größe piepst es und ich halte an -> rest autonom.

  5. Re: FuSi?

    Autor: obermeier 10.10.14 - 11:51

    Die Frage nach der FuSi könnte sich erübrigen, wenn man wüsste, von welchem Hersteller diese Systeme kommen. Tesla wird da wohl kaum das Rad neu erfunden sondern vielmehr auch einfach bei einem der großen Zulieferer eingekauft haben. Diese Systeme gibt es ja fast "von der Stange". Und das seit Jahren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.14 11:53 durch obermeier.

  6. Re: FuSi?

    Autor: donadi 10.10.14 - 11:55

    Nein. Es muss immer ein Schalter oder ein Pedal während des Vorgangs betätigt werden. So schreibt es der Gesetzgeber vor.

  7. Re: FuSi?

    Autor: Eheran 10.10.14 - 12:07

    Eine Waffe ist auch dann Vollautomatisch, wenn ich den Abzug gedrückt halten muss ;)
    Aber halt nicht:
    >immer selber bremsen und Gas geben
    Bzw. was du darauf sagst:
    >Es ist immer noch so - so schreibt es der Gesetzgeber nunmal vor.
    So ist es also nicht.
    Genau genommen ist dein Beitrag ein Widerspruch in sich, weil du ja dann die aktuellen Systeme mit dem Totschalter nennst ;)
    Wird dann aber philosophisch jetzt...

  8. Re: FuSi?

    Autor: donadi 10.10.14 - 12:18

    "immer selber gas geben und bremsen" steht nirgends so in meinen Beiträgen.

    Ich schrieb "per Pedal oder Schalter"

  9. Re: FuSi?

    Autor: Eheran 10.10.14 - 12:25

    Du hast auf einen Beitrag geantwortet. Folglich (siehe auch Satzbau) bezieht sich dein erster Satz:
    >Es ist immer noch so - so schreibt es der Gesetzgeber nunmal vor.
    darauf:
    >lange Zeit war es nur so, dass man immer selber bremsen und Gas geben musste

    Gleich danach revidierst du das aber - man muss nur noch den Knopf drücken (o.ä.).
    Das ist ein Widerspruch.

  10. Re: FuSi?

    Autor: donadi 10.10.14 - 12:56

    Entschuldige, ich ging davon aus dass die Leser hier mehr Hintergrund wissen haben.

    Der Gesetzgeber schreibt vor dass der Fahrer jeder Zeit die Kontrolle über das Fahrzeug haben muss. Ob er nun selber das Gaspedal betätigt, einen Knopf gedrückt hält oder dabei mit den Zähnen auf ein Taster im Lenker beisst ist völlig egal. Er muss einfach immer "am Ruder sitzen"

    Haarspalter....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52