1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla: Model S mit Allrad fährt…
  6. Thema

so viel PS bei dem Preis

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 10.10.14 - 22:27

    richtig, aber die gibts 1. ueberall
    und 2. steht man dort nur fuer 5-10 minuten ... und kommt dann die naechsten 500km ...

  2. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: DerGoldeneReiter 11.10.14 - 11:22

    Benzintankstellen waren auch nicht vor der Entwicklung des Benziners da, so dass alle "überall" Tanken konnten. Da hat man noch keinen meckern hören außer die üblichen Zweifler wie auch heute bei Elektrowägen. Auch Frau Bertha Benz musste ihre fahrt planen. Dementsprechend sollte man dem Supercharger-Netzwerk auch Zeit lassen ausgebaut zu werden. Ich stelle mal die wilde Vermutung an, dass das Supercharger-Netzwerk in den letzten 2 Jahren schneller gewachsen ist als die Tankstellen am Anfang ihrer Zeit.

  3. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 11.10.14 - 11:57

    DerGoldeneReiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benzintankstellen waren auch nicht vor der Entwicklung des Benziners da, so
    > dass alle "überall" Tanken konnten.
    > Da hat man noch keinen meckern hören
    > außer die üblichen Zweifler wie auch heute bei Elektrowägen.
    Niemand hier meckert ueber die Technologie ... hier werden, wenn ueberhaupt negativ, die ueberheblichen Aussagen und Umwerbung der Teslas angezweifelt!
    Niemand sagt, die Autos werden in Zukunft nutzlos sein ...
    niemand sagt sie werden keine Kaeufer finden!
    Alles was gesagt ist ... trotz des Hypes und der ganzen Groupies ist und bleibt ein Problem bestehen ... die Nutzbarkeit des Autos, was durch die Reichweite und lange Ladezeiten begrenzt ist!

    > Auch Frau
    > Bertha Benz musste ihre fahrt planen. Dementsprechend sollte man dem
    > Supercharger-Netzwerk auch Zeit lassen ausgebaut zu werden.
    Es ist voellig egal, ob das Supercharger Netz noch ausgebaut wird ... es IST noch nicht so weit. Und solange man nicht ohne nervoes auf die Ladestandsanzeige zu schielen von A nach B kommt, ist es kaum ein Ersatz fuer einen Verbrenner ... mehr ist hier nicht kritisiert worden. Mehr wird hier doch nirgends kritisiert!

    Wieviele haben ihren Verbrenner durch einen Tesla ersetzt?
    Ich wuerde meinen diejenigen, die einen Tesla fahren, haben meist doch noch einen legacy zweiten daheim stehen ... nur um eben doch noch nicht gaenzlich den Nachteilen zu verfallen ...

    > Ich stelle mal
    > die wilde Vermutung an, dass das Supercharger-Netzwerk in den letzten 2
    > Jahren schneller gewachsen ist als die Tankstellen am Anfang ihrer Zeit.
    Wow ... das ist wie zu behaupten ich stelle mal die Vermutung an, dass heute Nachrichten schneller verschickt werden als noch anfang des 20. Jhds ...

  4. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: happy 11.10.14 - 12:09

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand hier meckert ueber die Technologie ... hier werden, wenn ueberhaupt
    > negativ, die ueberheblichen Aussagen und Umwerbung der Teslas
    > angezweifelt!
    > Niemand sagt, die Autos werden in Zukunft nutzlos sein ...
    > niemand sagt sie werden keine Kaeufer finden!
    > Alles was gesagt ist ... trotz des Hypes und der ganzen Groupies ist und
    > bleibt ein Problem bestehen ... die Nutzbarkeit des Autos, was durch die
    > Reichweite und lange Ladezeiten begrenzt ist!

    Ach, ein Auto muss 1000km fahren können um nutzbar zu sein? Zeig mir mal einen Benziner, der das schafft. Dürfen auch weniger als 700 PS sein.

    > Es ist voellig egal, ob das Supercharger Netz noch ausgebaut wird ... es
    > IST noch nicht so weit. Und solange man nicht ohne nervoes auf die
    > Ladestandsanzeige zu schielen von A nach B kommt, ist es kaum ein Ersatz
    > fuer einen Verbrenner ... mehr ist hier nicht kritisiert worden. Mehr wird
    > hier doch nirgends kritisiert!

    Wenn der Tesla 3000km schaffen, 500 Euro kosten und Kaffee kochen könnte würdest du immernoch etwas zum meckern finden.

    > Wieviele haben ihren Verbrenner durch einen Tesla ersetzt?

    Da er sich zZt besser verkauft als die S-Klasse, der 7er oder der A8, sehr viele.

    > Wow ... das ist wie zu behaupten ich stelle mal die Vermutung an, dass
    > heute Nachrichten schneller verschickt werden als noch anfang des 20. Jhds
    > ...

    Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung ist also mitnichten aus der Luft gegriffen.

  5. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: DerGoldeneReiter 11.10.14 - 12:18

    happy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > --------------
    > > Wow ... das ist wie zu behaupten ich stelle mal die Vermutung an, dass
    > > heute Nachrichten schneller verschickt werden als noch anfang des 20.
    > Jhds
    > > ...
    >
    > Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung ist
    > also mitnichten aus der Luft gegriffen.

    Ich glaube hier hat mir der liebe neocron zugestimmt. Er meinte wohl so etwas: "Natürlich wächst das Supercharger-Netzwerk heute schneller als die Tankstellen von vor 100 Jahren, wir haben heute ja heute eine bessere Technik und Logistik um das zu bewerkstelligen." In Kürze war das halt ein schnippisches: "Ach was!".

  6. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 11.10.14 - 12:31

    happy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, ein Auto muss 1000km fahren können um nutzbar zu sein? Zeig mir mal
    > einen Benziner, der das schafft. Dürfen auch weniger als 700 PS sein.
    Mein 11 Jahre alter A6 schafft dies locker bei den 100 km/h die fuer den Tesla als optimal angegeben werden ...
    jedoch ist dies voellig irrelevant ...
    Ich sagte es ist eingeschraenkt nutzbar, und nicht es sei ueberhaupt nicht nutzbar!
    bitte versuch nicht irgendwelchen unsinn mir in den Mund zu legen!

    > Wenn der Tesla 3000km schaffen, 500 Euro kosten und Kaffee kochen könnte
    > würdest du immernoch etwas zum meckern finden.
    Die Argumente schon am Ende?
    Ich habe bereits ueberlegt mir einen Tesla als Zweitwagen zu kaufen ...
    aber laber und interpretier nur weiterhin duenn ...
    Wenn andere sich selbst verarschen koennen, ist das ok, ich muss es nicht!

    > Da er sich zZt besser verkauft als die S-Klasse, der 7er oder der A8, sehr
    > viele.
    die Verkaufszahlen sagen nichts darueber aus, wieviele Verbrenner ersetzt wurden ...
    guten Morgen!

    > Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung ist
    > also mitnichten aus der Luft gegriffen.
    ... lies bitte nochmal was ich schrieb!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.14 12:32 durch neocron.

  7. ++

    Autor: neocron 11.10.14 - 12:32

    danke!

  8. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: happy 11.10.14 - 12:42

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, ein Auto muss 1000km fahren können um nutzbar zu sein? Zeig mir mal
    > > einen Benziner, der das schafft. Dürfen auch weniger als 700 PS sein.
    > Mein 11 Jahre alter A6 schafft dies locker bei den 100 km/h die fuer den
    > Tesla als optimal angegeben werden ...
    > jedoch ist dies voellig irrelevant ...

    Dann ist es kein Benziner, sondern ein Diesel. Oder du fährst nur 80.

    > Ich sagte es ist eingeschraenkt nutzbar, und nicht es sei ueberhaupt nicht
    > nutzbar!
    > bitte versuch nicht irgendwelchen unsinn mir in den Mund zu legen!

    Na wenn dich halbe Stunde alle 400km so stark einschränken.

    > > Wenn der Tesla 3000km schaffen, 500 Euro kosten und Kaffee kochen könnte
    > > würdest du immernoch etwas zum meckern finden.
    > Die Argumente schon am Ende?
    > Ich habe bereits ueberlegt mir einen Tesla als Zweitwagen zu kaufen ...
    > aber laber und interpretier nur weiterhin duenn ...
    > Wenn andere sich selbst verarschen koennen, ist das ok, ich muss es nicht!
    >
    > > Da er sich zZt besser verkauft als die S-Klasse, der 7er oder der A8,
    > sehr
    > > viele.
    > die Verkaufszahlen sagen nichts darueber aus, wieviele Verbrenner ersetzt
    > wurden ...
    > guten Morgen!

    Sondern? Wieviele gekläut wurden? Dann klär mich mal auf, wie Verbrenner ersetzt werden, wenn nicht durch den Verkauf?

    > > Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung ist
    > > also mitnichten aus der Luft gegriffen.
    > ... lies bitte nochmal was ich schrieb!

    Da hab ich mich wohl verlesen, sorry!

  9. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: DerGoldeneReiter 11.10.14 - 12:45

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerGoldeneReiter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Benzintankstellen waren auch nicht vor der Entwicklung des Benziners da,
    > so
    > > dass alle "überall" Tanken konnten.
    > > Da hat man noch keinen meckern hören
    > > außer die üblichen Zweifler wie auch heute bei Elektrowägen.
    > Niemand hier meckert ueber die Technologie ... hier werden, wenn ueberhaupt
    > negativ, die ueberheblichen Aussagen und Umwerbung der Teslas
    > angezweifelt!
    > Niemand sagt, die Autos werden in Zukunft nutzlos sein ...
    > niemand sagt sie werden keine Kaeufer finden!
    > Alles was gesagt ist ... trotz des Hypes und der ganzen Groupies ist und
    > bleibt ein Problem bestehen ... die Nutzbarkeit des Autos, was durch die
    > Reichweite und lange Ladezeiten begrenzt ist!

    Das Problem ist, dass dem Model S weit weniger Nutzbarkeit zugesprochen wird als es eigentlich hat, und das größte Problem ist, das dies von Langstreckenfahrern und Geschäftsfahrern kommt die für die Mehrzahl der Autofahrer nicht repräsentativ sind. Diese schließen von der Nutzbarkeit des Fahrzeugs für sich auf andere und stellen dies als das Ultimatum für die Nutzbarkeit hin. Nur weil man den persönlichen Nutzen für sich nicht sieht, heißt es nicht, das JETZT andere nicht den vollen Nutzen aus dem Model S ziehen.

    > > Auch Frau
    > > Bertha Benz musste ihre fahrt planen. Dementsprechend sollte man dem
    > > Supercharger-Netzwerk auch Zeit lassen ausgebaut zu werden.
    > Es ist voellig egal, ob das Supercharger Netz noch ausgebaut wird ... es
    > IST noch nicht so weit. Und solange man nicht ohne nervoes auf die
    > Ladestandsanzeige zu schielen von A nach B kommt, ist es kaum ein Ersatz
    > fuer einen Verbrenner ... mehr ist hier nicht kritisiert worden. Mehr wird
    > hier doch nirgends kritisiert!

    Ja, wir werden sehen was sein wird, aber ich muss zugeben das ich aufgrund des Wachstums der Supercharger und den daraus extrapolierten Trend sehr optimistisch gestimmt bin. Zudem sind schon Langstreckenfahrten in Westdeutschland zu einem Teil JETZT schon möglich, weil es die Supercharger in Westdeutschland JETZT schon gibt.

    > Wieviele haben ihren Verbrenner durch einen Tesla ersetzt?
    > Ich wuerde meinen diejenigen, die einen Tesla fahren, haben meist doch noch
    > einen legacy zweiten daheim stehen ... nur um eben doch noch nicht
    > gaenzlich den Nachteilen zu verfallen ...

    Ich weiß es auch nicht aber genauso wenig weißt du es!

    > > Ich stelle mal
    > > die wilde Vermutung an, dass das Supercharger-Netzwerk in den letzten 2
    > > Jahren schneller gewachsen ist als die Tankstellen am Anfang ihrer Zeit.
    > Wow ... das ist wie zu behaupten ich stelle mal die Vermutung an, dass
    > heute Nachrichten schneller verschickt werden als noch anfang des 20. Jhds
    > ...

    Ja ja. Damit wollte ich eigentlich nur aussagen, dass es in naher Zukunft genügend Supercharger geben wird, wenn es in diesem Tempo weiter ausgebaut wird, da du ja so auf den IST-Zustand beharrst. Und damit könnte die Zukunft schnell zum IST-Zustand werden.

  10. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 11.10.14 - 13:00

    DerGoldeneReiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass dem Model S weit weniger Nutzbarkeit zugesprochen
    > wird als es eigentlich hat,
    die Tests, die man liest, sprechen eine andere Sprache ... das Ladeproblem ist und bleibt prominent!

    > und das größte Problem ist, das dies von
    > Langstreckenfahrern und Geschäftsfahrern kommt die für die Mehrzahl der
    > Autofahrer nicht repräsentativ sind.
    natuerlich sind diese repraesentativ ... wir reden von einer als "Luxuslimousine" bezeichneten 2 TONNEN 7 sitzige Kutsche, bei der das einzige Argument die Reichweite ist im Elektroauto Segment!
    wer kauft sich eine "luxuslimousine" fuer 100k Euro um staendig kurzstrecke zu fahren?

    Das Ganze ist sowieso eine Milchmaedchenrechung ... weil es nicht relevant ist, was man haeufig fuer Strecken faehrt ... sondern alle Fahrten!
    Jeder, der ein Auto hat wird wohl schonmal mehr als 400km am Stueck gefahren sein ...
    Und genau fuer diese paar Fahrten ist das Auto nicht so einfach nutzbar ...
    Nicht jeder hat eine Ladestation vor der Tuer, oder eine Garage, oder einen Parkplatz nah am Haus um das Auto an die Steckdose zu haengen ...
    Es interessiert das gesamte Nutzungsverhalten ... und dieses ist nunmal eingeschraenkt gegenueber dem herkoemlichen Verbrenner ...

    > Diese schließen von der Nutzbarkeit
    > des Fahrzeugs für sich auf andere und stellen dies als das Ultimatum für
    > die Nutzbarkeit hin.
    Ich kann ein absoluten Loesungsraum aufstellen, mit entsprechenden Aufwaenden (speziell zeitlichen) und Umstaenden!
    dieser ist fuer den Tesla kleiner als fuer den Benziner!
    Geld ist fuer jemanden, der ein Auto fuer 100k Euro kauft kein Argument, weshalb eben der geldliche Aufwand eher weniger Relevanz findet! ZEIT wiederum ist hier der Faktor!

    > Nur weil man den persönlichen Nutzen für sich nicht
    > sieht, heißt es nicht, das JETZT andere nicht den vollen Nutzen aus dem
    > Model S ziehen.
    Hat auch niemand gesagt!


    > Ja, wir werden sehen was sein wird, aber ich muss zugeben das ich aufgrund
    > des Wachstums der Supercharger und den daraus extrapolierten Trend sehr
    > optimistisch gestimmt bin. Zudem sind schon Langstreckenfahrten in
    > Westdeutschland zu einem Teil JETZT schon möglich, weil es die Supercharger
    > in Westdeutschland JETZT schon gibt.
    Niemand sagt es ist unmoeglich, mit genuegend Zeit ist es auch mit einer Pferdekutsche moeglich!?
    Es geht um die zeitlichen Aufwaende, die man hinnehmen muss!

    > > Wieviele haben ihren Verbrenner durch einen Tesla ersetzt?
    > > Ich wuerde meinen diejenigen, die einen Tesla fahren, haben meist doch
    > noch
    > > einen legacy zweiten daheim stehen ... nur um eben doch noch nicht
    > > gaenzlich den Nachteilen zu verfallen ...
    >
    > Ich weiß es auch nicht aber genauso wenig weißt du es!
    richtig, jeden, den ich kenne, der einen Tesla hat (3 an der Zahl), hat mind. noch einen zweiten daheim stehen, so jedenfalls meine Erfahrung!

    > Ja ja. Damit wollte ich eigentlich nur aussagen, dass es in naher Zukunft
    > genügend Supercharger geben wird, wenn es in diesem Tempo weiter ausgebaut
    > wird, da du ja so auf den IST-Zustand beharrst. Und damit könnte die
    > Zukunft schnell zum IST-Zustand werden.
    koennte es ... koennte aber genau so an den Nachteilen scheitern ...

  11. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 11.10.14 - 13:03

    happy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist es kein Benziner, sondern ein Diesel. Oder du fährst nur 80.
    ein Diesel, aber auch moderne Benziner koennen das schaffen ...
    aber wie gesagt, die zahl ist irrelevant, weil ich auf jeden Fall in 10 Minuten volltanken kann!

    > Na wenn dich halbe Stunde alle 400km so stark einschränken.
    1. WENN da wo ich hin moechte eine Station ist
    2. WENN ich dort ohne grossen Umweg hinkomme
    3. WENN dort gerade eine Station frei ist ...
    4. WENN mir 30 Minuten reichen um genug zu laden, damit ich auch noch weiter komme!

    > Sondern? Wieviele gekläut wurden? Dann klär mich mal auf, wie Verbrenner
    > ersetzt werden, wenn nicht durch den Verkauf?
    in dem man einen Tesla als zweitwagen kauft?
    so wie die 3 Bekannten, die ich habe ...


    > > > Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung
    > ist
    > > > also mitnichten aus der Luft gegriffen.
    > > ... lies bitte nochmal was ich schrieb!
    >
    > Da hab ich mich wohl verlesen, sorry!
    kein Problem ...

  12. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: happy 11.10.14 - 13:29

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > happy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann ist es kein Benziner, sondern ein Diesel. Oder du fährst nur 80.
    > ein Diesel, aber auch moderne Benziner koennen das schaffen ...
    > aber wie gesagt, die zahl ist irrelevant, weil ich auf jeden Fall in 10
    > Minuten volltanken kann!
    >
    > > Na wenn dich halbe Stunde alle 400km so stark einschränken.
    > 1. WENN da wo ich hin moechte eine Station ist
    > 2. WENN ich dort ohne grossen Umweg hinkomme
    > 3. WENN dort gerade eine Station frei ist ...
    > 4. WENN mir 30 Minuten reichen um genug zu laden, damit ich auch noch
    > weiter komme!

    WENN ich mal mehr als 400km fahren muss.
    Und warum sollte die Station nicht frei sein? Zumal die Zapfsäule auch nicht immer frei ist. Den Punkt würde ich streichen, die anderen sind durchaus berechtigt.

    Ein Aktionsradius von 200km pro Tag finde ich eigentlich ok. Klar, eine Langstreckenlimousine ersetzt es nicht, ist aber auch nicht der Anspruch.
    Ich glaube das Tankstellenproblem löst sich in dem Moment, indem mal ein großer Hersteller so ein Auto anbietet. Sieht man doch an dem Adblue-Zeug, das wird auch einfach in jede 3. Tankstelle integriert. Und ganz ehrlich, ein Drehstromanschluss neben die Zapfsäulen zu hängen ist echt nicht schwer.
    Das Problem ist natürlich im Moment die fehlende Kooperation mit den Tankstellenbetreibern. Nur ist Tesla eben auch kein Branchenriese.

    > > Sondern? Wieviele gekläut wurden? Dann klär mich mal auf, wie Verbrenner
    > > ersetzt werden, wenn nicht durch den Verkauf?
    > in dem man einen Tesla als zweitwagen kauft?
    > so wie die 3 Bekannten, die ich habe ...
    >
    Naja, hätten die sich sonst gar kein Auto gekauft?
    Als Anhaltspunkt reicht es allemal.

    > > > > Zum Ausbau der Supercharger siehe Hompage von Tesla. Die Behauptung
    > > ist
    > > > > also mitnichten aus der Luft gegriffen.
    > > > ... lies bitte nochmal was ich schrieb!
    > >
    > > Da hab ich mich wohl verlesen, sorry!
    > kein Problem ...

  13. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 11.10.14 - 14:01

    happy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WENN ich mal mehr als 400km fahren muss.
    richtig, oder mal schneller als 100 fahren moechtest ...

    > Und warum sollte die Station nicht frei sein?
    weil die nicht nur fuer dich gebaut werden?
    > Zumal die Zapfsäule auch
    > nicht immer frei ist. Den Punkt würde ich streichen, die anderen sind
    > durchaus berechtigt.
    nein, der Punkt bleibt bestehen, weil ich an einer Zapfsaeule nicht ewig warten muss warten muss, bis eine frei wird!
    Im schlimmsten fall, fahre ich zur naechsten Tankstelle!
    die naechste Supercharger station wird wohl nicht gleich in Reichweite sein ...


    > Ein Aktionsradius von 200km pro Tag finde ich eigentlich ok. Klar, eine
    > Langstreckenlimousine ersetzt es nicht, ist aber auch nicht der Anspruch.
    nicht? ein 2.1 tonnen 7 sitzer mit 400 ps, der fast ausschliesslich ueber seine fuer elektroautos hohe Reichweite beworben wird, hat nicht den Langstreckenanspruch?

    > Ich glaube das Tankstellenproblem löst sich in dem Moment, indem mal ein
    > großer Hersteller so ein Auto anbietet. Sieht man doch an dem Adblue-Zeug,
    > das wird auch einfach in jede 3. Tankstelle integriert. Und ganz ehrlich,
    > ein Drehstromanschluss neben die Zapfsäulen zu hängen ist echt nicht
    > schwer.
    > Das Problem ist natürlich im Moment die fehlende Kooperation mit den
    > Tankstellenbetreibern. Nur ist Tesla eben auch kein Branchenriese.
    Richtig ... nur muss ich Teslas problem ja nicht zu meinem machen ...
    wer das moechte, soll das tun!
    Aber bitte nicht mit Wunschvorstellungen werben oder uebertriebener Nutzbarkeit!

    > Naja, hätten die sich sonst gar kein Auto gekauft?
    egal, es geht darum, dass sich ein Tesla sehr oft nur mit notoption angeschafft wird, und somit eben nicht einen verbrenner ersetzt
    > Als Anhaltspunkt reicht es allemal.
    Es ist ein Anfang, aber noch lange nicht der langersehnte Ersatz!

  14. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: lephisto 12.10.14 - 18:03

    Hach,

    was soll ich sagen, wenn ich den Thread hier so lese. Zuviele Menschen mit zu wenig Ahnung. Allen Reaktionäre, die gottwasweissich für abwegige Gründe anführen, warum E-Mobilität nicht funktionieren soll: Besorgt euch einen Tesla für ein Wochenende, die Vertriebler sind da wirkich sehr unkompliziert. Ich hab zufällig an einem Supercharger bei uns in der Stadt einen getroffen, der hat mich gleich fahren lassen und mir noch 3 Wochen Später seinen P85+ für ein Wochenende zur Verfügung gestellt.

    Was soll ich sagen? Es funktionert einfach. Man kommt von A nach B. Und wieder zurück nach A. Man kann auch mal 200+ fahren, wenn einem danach ist, und/oder die Verkehrssituation es zulässt. Man kann damit leicht ~150km täglich pendeln und hat noch ein bisschen Puffer. Längere Strecken muss man derzeit selbstverständlich noch ein bisschen planen, aber was soll ich sagen? Ich bin dazu bereit. Nicht falsch verstehen, ich bin selbst ein Petrolhead, und fahre seit 15 Jahren Premiummodelle eines deutschen Herstellers, derzeit ~400ps. Aber - ich muss auch nicht jeden Tag mit 300 über die linke Spur knallen. Wer diesen Anspruch an Elektromobilität stellt, ist da völlig falsch aufgehoben.

    Man reist in der Summe einfach entspannter habe ich festgestellt, hat vordefinierte Pausen, die 30-40 Minuten zum fast-voll Tanken sind idR auch sehr kurzweilig, häufig trifft man andere Tesla fahrer, mit denen man sich austauschen kann und bei einem Latte dies uns das Diskutiert. Das ist nicht schlimm. Keiner ist bislang daran gestorben, längere Pausen auf langen Strecken einzulegen.

    Tesla zu fahren fühlt sich einfach richtig an. Es ist einfach um längen Energieeffizienter, man bekommt ein ganz andere Bewusstsein für den Umgang mit Energie. Das finde ich persönlich nicht so schlecht.

    Und sollte es doch mal auf eine lange Strecke in Gegenden gehen, die E-Mobilitätstechnisch unerschlossen sind, so hat man halt noch einen Panamera in der Garage stehen (*scnr*), den man dann hernehmen kann. Wenn man will. Will man aber eigentlich nicht mehr.

    An alle Petrolheads: Probiert es aus, dann könnt ihr mitreden. Alles andere ist unqualifiziertes und reaktionäres Gewäsch.

  15. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 12.10.14 - 18:33

    Ehrlich?
    du laberst von "keine Ahnung" bestaetigst aber dann so ziemlich alles, was in dem Thread gesagt wurde?
    Nagt sehr an der Glaubwuerdigkeit ...
    genau so wie die zelebrierte Heuchelei ... von energieeffizienz brabbeln, und dann angeblich einen Panamera in der Garage stehen haben fuer den notfall ...

    Niemand sagt der Tesla waere fuer nichts zu gebrauchen ... du nimmst das warten hin? gut so, erwarte es aber nicht von anderen! Wenn ich 100k fuer ein Auto ausgebe, erwarte ich ein Premium Auto, was entsprechende Standards an Qualitaet und an Leistung mitbringt, und diese wuerden beim Tesla leider nicht ganz erfuellt ...
    aehnliche Bedenken hatten andere mit der Flexibilitaet hier.
    mehr wurde ueberhaupt nicht gesagt in diesem thread ... also versuch bitte nicht dich gleich mit "die haben keine Ahnung" zu diskreditieren!
    Andere teilen deine Ansichten und Praeferenzen nicht ...

  16. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: lephisto 12.10.14 - 18:45

    Wenn du zum Thema E-Mobilität mitreden willst: Probier es aus. Alles andere ist heisse Luft. und spar Dir deinen Rant im Rütlischülerduktus.

  17. Re: so viel PS bei dem Preis

    Autor: neocron 12.10.14 - 19:15

    lephisto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du zum Thema E-Mobilität mitreden willst: Probier es aus.
    muss ich nicht, wenn das was du beschreibst mich genau so nicht anspricht!
    Mal abgesehen davon, dass ich es bereits durfte ... 3 bekannte von mir besitzen einen Tesla, keiner von ihnen hat den Verbrenner ersetzt ...

    > Alles andere
    > ist heisse Luft. und spar Dir deinen Rant im Rütlischülerduktus.
    Erspar anderen dein "ihr habt keine Ahnung"-Geblubber, und alles ist fein ... also kehr vor der eigenen Tuer ... mit nem grossen Besen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Salzburg
  2. Hays AG, Ingolstadt
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
    Interview
    "Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

    Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

    1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
    2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    1. Faltbares Smartphone: Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
      Faltbares Smartphone
      Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold

      Bereits eine Million Kunden haben mehr als 2.000 Euro für ein Galaxy Fold bezahlt. Für Samsung ist das der Beweis, dass es einen Markt für faltbare Smartphones gibt.

    2. Wuuusch: VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität
      Wuuusch
      VW veröffentlicht seinen Sound der Elektromobilität

      Volkswagen hat das künstliche Fahrgeräusch des ID.3 veröffentlicht, das bei geringen Geschwindigkeiten vor dem Auto warnen soll. Fahrer des Elektroautos werden sich wie in einem Star-Wars-Film fühlen.

    3. Elektroauto: BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden
      Elektroauto
      BMW i3 muss noch 5 Jahre weitergebaut werden

      BMW baut den Kleinwagen i3 noch bis 2024 und widerlegt damit Medienberichte, denen zufolge die Produktion bald eingestellt werde. BMWs neue Generation von Elektroautos lässt hingegen auf sich warten.


    1. 08:13

    2. 07:50

    3. 07:32

    4. 07:16

    5. 05:58

    6. 17:28

    7. 16:54

    8. 16:26