Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Geschwindigkeit…

Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 12:29

    Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Bei Opel sollte man sich dies einmal genau anschauen. Aber ich weiß "Pioniere kommen weiter" und dies zwar ganze 60 Kilometer MAXIMALREICHWEITE!




    http://www.teslamotors.com/blog/model-s-efficiency-and-range



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.12 12:31 durch keiner.

  2. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: 1st1 10.05.12 - 12:33

    Man kann mit dem Ampera auch 90 km mit einer Akkufüllung schaffen. Vergleichbar sind Ampera und Tesla aber deswegen nicht, denn der Ampera hat eine viel kleinere Batterie, dafür ist ein Benzintank da. Mich würde aber dennoch auch mal interessieren, was möglich wäre, wenn man im Ampera den Benziner und den Tank ausbaut, und den frei gewordenen Platz mit Batterien füllt.

  3. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 12:51

    Das stimmt schon, zumal der Range-Extender ja auch noch einiges an Gewicht mit sich bringt. Nichts desto trotz ist es trotzdem ein Armutszeugnis, welches sich die "hochtechnologisierte und höchst innovative" Premium-Autoherstellernation Nr. 1 hier leistet...

  4. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: irgendwersonst 10.05.12 - 12:53

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann mit dem Ampera auch 90 km mit einer Akkufüllung schaffen.
    > Vergleichbar sind Ampera und Tesla aber deswegen nicht, denn der Ampera hat
    > eine viel kleinere Batterie, dafür ist ein Benzintank da. Mich würde aber
    > dennoch auch mal interessieren, was möglich wäre, wenn man im Ampera den
    > Benziner und den Tank ausbaut, und den frei gewordenen Platz mit Batterien
    > füllt.

    Viel Platz dürfte man mit dem Ausbau beim Ampera sicherlich nicht gewinnen, der Ampera hat einen 6L Tank und da der Motor nur zur Stromerzeugung dient, dürften viele sonst sperrige Komponenten fehlen.
    Reine Elektroautos sind vom Konzept her eh nicht praxistauglich, da der Großteil der Bevölkerung keine eigene Ladestation hat, öffentliche Ladestationen zu spärlich verteilt sind und diese auch viel zu lange belegt wären.
    Hinzu kommt der exorbitant hohe Wucherpreis. Selbst der Ampera ist mit seinen 43K Teuro Minimum in Dland im Vergleich zum US Preis von ca 23K Teuro hierzulande weit überteuert.
    Klar werden die Autos ihre Käufer finden, aber bedeutende Marktanteile werden so niemals erzielt werden.
    Die Zukunft wird vermutlich zwischen effizienten Diesel und günstigen Hybridantrieben ausgefochten werden, wie sie z.B. von Honda und Toyota angeboten werden und nur einen geringen Aufpreis (2-5K Teuro) im Vergleich zum Benziner haben.

    https://ssl.facebook.com/help/contact.php?show_form=delete_account

  5. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: klink 10.05.12 - 12:57

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann mit dem Ampera auch 90 km mit einer Akkufüllung schaffen.
    > Vergleichbar sind Ampera und Tesla aber deswegen nicht, denn der Ampera hat
    > eine viel kleinere Batterie, dafür ist ein Benzintank da. Mich würde aber
    > dennoch auch mal interessieren, was möglich wäre, wenn man im Ampera den
    > Benziner und den Tank ausbaut, und den frei gewordenen Platz mit Batterien
    > füllt.

    Kann man nicht, man kann nur unter Optimalen Bedienungen 80km schaffen, Opel selbst gibt 40-80km Reichweite.

  6. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 12:59

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reine Elektroautos sind vom Konzept her eh nicht praxistauglich, da der
    > Großteil der Bevölkerung keine eigene Ladestation hat, öffentliche
    > Ladestationen zu spärlich verteilt sind und diese auch viel zu lange belegt
    > wären.

    Ein normaler Hausanschluss?? Also zumindest hier bei uns sollte fast jeder Haushalt bereits elektrifiziert sein...

  7. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: klink 10.05.12 - 13:01

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein normaler Hausanschluss?? Also zumindest hier bei uns sollte fast jeder
    > Haushalt bereits elektrifiziert sein...

    Trotzdem haben nur die wenigsten einen eigenen Parkplatz.

  8. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: rabatz 10.05.12 - 13:05

    Der Ampera hat einen 35 Liter Tank und nicht 6 Liter. Das macht schon einen gehörigen Unterschied. Von der Idee her eigentlich nahezu ideal. Die meisten Leute fahren täglich nicht mehr als man nur elektrisch damit fahren kann und für weitere Strecken fährt man eben mit Hilfe des benzinbetriebenen Generators.

  9. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Ach 10.05.12 - 13:08

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt schon, zumal der Range-Extender ja auch noch einiges an Gewicht
    > mit sich bringt. Nichts desto trotz ist es trotzdem ein Armutszeugnis,
    > welches sich die "hochtechnologisierte und höchst innovative"
    > Premium-Autoherstellernation Nr. 1 hier leistet...

    Was den für ein "Armutszeugnis? Model S wird das mit Abstand altagstauglichste Elektroauto sein, das jemals die Welt erblickte. Mit Ausnahme der systembedingten Reichweite wird es zudem die aller meisten Verbrenner seiner Klasse in Verbrauchs Wartungs- Komfort- und Dynamikbelangen weit hinter sich lassen. Eine Steilvorlage, und das ist auch gut so. Müssen AVG/BMW/Mercedes sich halt mal ins Zeug legen.

  10. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 13:08

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem haben nur die wenigsten einen eigenen Parkplatz.

    Zur Not reicht auch ein Verlängerungskabel (falls möglich). Aber auch was die öffentlichen Ladestationen angeht wird sich die Situation sicherlich bald ändern. Das heutige Tankstellennetz war auch nicht von Anfang an so ausgebaut, wie man es heute kennt.
    Hierzu reicht bereits eine Fahrt in den Ostblock Europas oder sogar schon ein "Kurztrip" in unsere neuen Bundesländer außerhalb der Ballungszentren...

  11. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Rapmaster 3000 10.05.12 - 13:14

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein normaler Hausanschluss?? Also zumindest hier bei uns sollte fast jeder
    > Haushalt bereits elektrifiziert sein...


    Schön dass du in einer Welt wohnst, in der jeder ein Eigenheim mit Garage hat und es keine Städte mit überfüllten Straßen gibt, in denen man keinen Parkplatz findet. ^^

  12. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 13:14

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was den für ein "Armutszeugnis? Model S wird das mit Abstand
    > altagstauglichste Elektroauto sein, das jemals die Welt erblickte.

    Hier war auch die Rede von den deutschen Automobilherstellern, welche bereits schon seit Jahren rein elektrische Fahrzeuge angekündigt haben... Auf dem Elektromobilitätsforum hieß es damals noch, dass bereits 2010 die ersten deutschen Hersteller mit rein elektrischen und serienreifen Fahrzeugen am Markt aufwarten würden... Jetzt haben wir 2012 ;)

    > Müssen AVG/BMW/Mercedes sich halt mal ins Zeug legen.

    Genau dies meinte ich ja :)

  13. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Rapmaster 3000 10.05.12 - 13:17

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heutige Tankstellennetz war auch nicht von Anfang an so
    > ausgebaut, wie man es heute kennt.

    Dafür hat man auch damals schon hunderte Kilometer fahren können und nur 2min zum Tanken gebraucht. Daher wars völlig egal, selbst wenns nur eine Tankstelle in der Stadt gegeben hätte.

    Selbst wenns genug Ladesäulen gäbe müsste man da ne Ewigkeit warten. Fahren, zwischendurch auftanken und weiterfahren ist da eben nicht möglich.

  14. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Tantalus 10.05.12 - 13:28

    keiner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Not reicht auch ein Verlängerungskabel (falls möglich).

    Tolle Idee. Lass mal 20 Deiner Nachbarn jeweils ein Verlängerungskabel vom Haus zum Auto ziehen.
    Ach ja, meine Freundin bräuchte dann ca 200m Verlängerungskabel, die sie quer über 2 Straßen spannt...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 13:31

    Auf der einen Seite heißt es hier immer...

    > rabatz schrieb:
    > Die meisten Leute fahren täglich nicht mehr als man nur elektrisch damit fahren kann und für weitere Strecken fährt man eben mit Hilfe des benzinbetriebenen Generators.

    ...und auf der anderen Seite heißt es dann wieder...

    > Rapmaster 3000 schrieb:
    > Selbst wenns genug Ladesäulen gäbe müsste man da ne Ewigkeit warten. Fahren, zwischendurch auftanken und weiterfahren ist da eben nicht möglich.

    Was denn nun? Wo ist das Problem das Auto während der Arbeitszeit oder der Schlafphase zuhause zu laden? Und selbst wenn man in den Urlaub fährt und längere Zeit im Auto sitzt, muss man ab und an einmal eine Pause machen um bspw. etwas zu essen oder Ähnliches...

    PS: und so lange dauert der Ladevorgang auch nicht mehr:
    > Charging
    > Model S comes standard with everything you need to plug into the most common 240-volt outlet, standard 120-volt wall outlets and public stations. With a High Power Wall Connector and Twin Chargers, Model S can be recharged at the rate of 62 miles range per hour. A fifty-percent charge in thirty minutes can be achieved with a Tesla Supercharger.

  16. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: zwangsregistrierter 10.05.12 - 13:34

    Richtig ind (zumindest auf deutschen Autobahnen) sind dann gerade bei einem so sportlichem Fahrzeug 160km/h sehr viel realitätsnäher. und da 30km/h 160km ausmachen können, kommen wir auf eine gesamtreichweite von lächerlichen 160km. eAutos sind momentan noch nicht konkurrenzfähig!

  17. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 13:35

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tolle Idee. Lass mal 20 Deiner Nachbarn jeweils ein Verlängerungskabel vom
    > Haus zum Auto ziehen.
    > Ach ja, meine Freundin bräuchte dann ca 200m Verlängerungskabel, die sie
    > quer über 2 Straßen spannt...

    > keiner schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Zur Not reicht auch ein Verlängerungskabel !!!!! (falls möglich) !!!!!.

    Bitte Lesen. Danke.

  18. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Ach 10.05.12 - 13:35

    Verstehe, :)

    Zwei Argumente welche die Verzögerung der deutschen Hersteller erklären, sind:

    - Ferdinant Piëch(AVG-Scheff) entstammt dem Rennsport, ist ein ausgesprochener ICE Fan und furchtbar stolz auf die erfolgreichen Weiterentwicklung, die seine Firma dem Verbrennungsmotor zugute kommen ließ. Eingeweihte sagen, dass er mit dem Elektroantrieb nicht anfangen kann oder will und deshalb dessen Entwicklung nur lustlos dahintröpfeln lässt.

    - Mercedes befindet sich zu 30% in der Hand von Arabischen Aktionären(Arabische Aktionäre könnten natürlich auch AVG Aktien besitzen. Hab nicht nachgeschaut)

    - BMW ist ja dagegen ganz gut dabei. Die brauchen halt einfach wirklich so lange für ihre revolutionäre Kohlefaser-Produktionsstraße.

    Man sollte auch nicht vergessen, dass etwa Nissan mit ihrem Leaf auf einen Jahrzehnte langen Entwicklungsvorsprung aufbauen. Nissan hatte bereits vor der Jahrtausendwende mit eigenen Elektrofahrzeugneukonstruktionen(keine Umbauten) viel Erfahrung sammeln können.

    Offensichtlich entwickelt man ein im Grunde genommen doch recht einfaches Elektromotorauto nicht mal eben von heute auf morgen. Sobald es mehr sein soll als ein AOK Roller oder Golf-Car und auch kein plumper Umbau, scheint es schwierig zu werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.12 13:48 durch Ach.

  19. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: Missingno. 10.05.12 - 13:41

    > Wo ist das Problem das Auto während der Arbeitszeit
    Strom vom Arbeitgeber klauen?

    > oder der Schlafphase zuhause zu laden?
    Stromanschluss? Wenn du in einer Stadt wohnst, dann parkst du dein Auto ggf. jeden Abend woanders und bis zu mehrere hundert Meter von der Haustüre entfernt.

    Was ich mich noch zusätzlich Frage: wo kommt der Strom her? Aus der Steckdose? Und wie gut arbeiten Solaranlagen nachts, wenn alle ihre Elektroautos wieder laden?

    > Model S can be recharged at the rate of 62 miles range per hour.
    Wow. Das entspricht ja ungefähr 4l Benzin / Stunde! Rasend schnell.

    --
    Dare to be stupid!

  20. Re: Das sind immer noch 320 Kilometer Reichweite bei 130 Km/h !!!

    Autor: keiner 10.05.12 - 13:41

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und da 30km/h 160km ausmachen können

    Zum einen steht hier (wie du bereits schon selbst angemerkt hast) können und zum anderen erfolgt dies nicht linear (siehe Grafik).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Ulm
  2. Impetus Unternehmensberatung GmbH, Eschborn
  3. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  4. GRASS GmbH, Höchst (Österreich), Reinheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 31,99€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  4. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. 5G: Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München
    5G
    Qualcomms einziger Produktionsstandort ist nun in München

    Qualcomm hat ein bisheriges Joint Venture übernommen. In diesem werden in München verschiedene 5G-Komponenten gefertigt.

  2. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
    IT-Jobs
    Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

    Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.

  3. Linux-Kernel: Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen
    Linux-Kernel
    Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen

    Eine Optimierung bei Dateisystemoperationen im Linux-Kernel führt zu blockierten Bootvorgängen auf manchen Systemen. Schuld daran sind Userspace-Programme, die zuverlässige Zufallsdaten wollen, bevor diese bereitstehen.


  1. 12:28

  2. 12:00

  3. 11:55

  4. 11:47

  5. 11:38

  6. 11:32

  7. 11:14

  8. 10:31