Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Geschwindigkeit…

milchmädchenrechnereien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. milchmädchenrechnereien

    Autor: sachsenrambo 11.05.12 - 06:01

    was würde dann ne volle ladung für 85 kwh kosten, ne einfache rechnung wäre ja 85kwh*0,25¤ . also gute 20¤ heutzutage, aber das ist ja erstmal egal. wenn es in zukunft mal etwa 500.000 Elektroautos geben wird, fallen in der summe der ladungen aller fahrzeuge schon mal 42,5 GWh, nehme man einen gleichzeitigkeitsfaktor von 1/10000, ist das eine permanente grundbelastung von 4,25 MWh, dies zahl verhundertfacht sich dann mal schnell wenn rush hour oder ferienbeginn ist. rechnet man das zu schon bestehenden täglichen stromspitzen werden heutige hotspots ganz einfach abschalten. dies verschärft sich natürlich durch den achso genialen ausstieg aus der atomenergie. nur mal so

  2. Re: milchmädchenrechnereien

    Autor: Rasalas 13.05.12 - 00:13

    Hab grad mal nen bisschen rumgerechnet - (Habe einen Nissan Micra K11)
    Ich habe meinen Tank noch nie wirklich leer gefahren, meist tanke ich nach etwa 500km nach(entspricht ja der Reichweite des Ecars) - muss dann so 32,5l(neu berechnet basierend auf Verbrauch) nachtanken, habe also einen Verbrauch von etwa 6,5l/100km. Laut Fahrzeugschein passen 45l(692km) in den Tank. 32,5l Super E5(E10 "darf ich nicht") kosten 53,59¤ (bei 1,649¤/l was schon günstig ist momentan).

    Bei diesem Ecar kostet eine "Tankfüllung" etwa 20¤, wie du schon berechnet hast...
    Super E5 Motor: 10,72¤/100km
    Elektromotor: 4,13¤/100km
    Da ist mir der Elektromotor um Längen sympatischer.

    Ich fahre momentan wegen meines Studiums 84km/Arbeitstag was zusammen etwa 1,5h braucht, und einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 56km/h entspricht.
    Wie einigen Internetseiten zu entnehmen fährt der Durchschnitt etwa 25min zur Arbeit, was denke ich so 20km entspricht(war zumindest bei meiner Arbeit so).
    Also ca. 200km pro Arbeitswoche - man würde mit dem Elektroauto also quasi 2 Wochen ohne Nachladen schaffen.

    Stromspitzen gibt es denke ich so um 20-22 Uhr und morgens so um 6-8 Uhr? Warum programmiert man dann keine "intelligenten" Ladeprogramme, die z.B. ab 23 Uhr bis spätestens 6 Uhr den Akku laden, wenn er nicht eh noch fast voll ist - fast leere Ecars haben dann z.B. eine höhere Priorität als fast volle und sind ggf auch Ladbar außerhalb dieser Zeiten.

    Zudem stelle ich mir die Frage, ob die Ladeleistung auch der Akkuleistung entspricht :/
    Klar wird die permanente Grundbelastung des Stromnetzes steigen, der Ausbau wird aber vermutlich recht parallel dazu verlaufen - es ist zwar relativ ungünstig, dass zurzeit die Atomkraftwerke "abgeschaltet" werden, zur Not gibt es aber immer noch Strom/Atomkraftwerke im Ausland.

    Da die Elektroautos aber relativ bzw. sehr teuer sind, wird es glaube ich keinen großen Andrang beim Kauf geben, was die Menge der vorhandenen Ecars schon nen wenig eindämmt und dem Ausbau der erneuerbaren Energien ein bisschen Zeit gibt.

    Naja - falls wer die Rechnungen haben will, oder nicht ganz nachvollziehen kann was ich hier gerechnet habe, kann fragen, ich werde dann eine .xls-Datei machen, oder die Berechnungen hier aufschreiben, könnte nur etwas unübersichtlich werden ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.12 00:16 durch Rasalas.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADAC Luftrettung gGmbH, München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. LaVita GmbH, Kumhausen
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Google: Chrome 78 bringt Experimente und bessere Tab-Übersicht
    Google
    Chrome 78 bringt Experimente und bessere Tab-Übersicht

    Die aktuelle Version 78 des Chrome-Browsers von Google erleichtert die Tab-Übersicht. Außerdem enthält die Version experimentelle APIs etwa für den Dateisystemzugriff, testet DoH und bietet einen forcierten Dark-Mode.

  2. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  3. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.


  1. 14:43

  2. 14:28

  3. 14:14

  4. 14:00

  5. 13:48

  6. 13:35

  7. 13:20

  8. 13:06