Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Geschwindigkeit…

Ohne Elektrifizierung der Strecken...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Elektrifizierung der Strecken...

    Autor: catb 10.05.12 - 20:05

    ...wird das nichts.

    Und wo wir schon dabei sind, wäre womöglich auch eine "LZB/AFB" sinnvoll.
    Vielleicht könnte man dann endlich entspannt mit 280-330 km/h von A nach B fahren.
    Im übrigen fände ich eine Rückspeisung der Bremsenergie direkt ins Netz sinnvoller, als in schwere und darüberhinaus brandgefährliche Li-Ionen Akkus - Widerstandsbremse geht von mir aus auch.
    Und wenn dann noch Adtranz vorne draufstünde, würde ich meine Meinung bezüglich der Elektromobilität grundlegend ändern.

    Natürlich müsste zumindest gegen Aufpreis eine verkehrsrote Lackierung verfügbar sein. ;-)
    Außerdem wäre es angebracht, das Tempolimit für PKW auf 200 km/h zu erhöhen und für LKW auf 120 km/h (innerorts, versteht sich).

    Wirklich cool wäre aber die Ansage des Navigationssystems: "Senkyu for tschusing your car today, take care and goodbye!"
    Und einige würden vor Lachen auf dem Boden rollen, wenn man für 240 Euro eine Car Card 50 erwerben könnte, die sämtliche Betriebskosten über ein Jahr auf die Hälfte reduziert.

    Nur die Tiefgaragenbauer hätten in einer solchen Welt Probleme, aber es gibt ja zum Glück "Peta-Metzger"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. Auswärtiges Amt, Berlin
  4. über experteer GmbH, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 44,99€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
    Recruiting
    Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
    Von Robert Meyer

    1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
    3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    1. Indiegames-Rundschau: Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
      Indiegames-Rundschau
      Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

      Allein im Regenwald von Green Hell oder leider nicht ganz allein im finsteren Wald von Blair Witch: Welches Abenteuer darf es denn sein? Die neuesten Indiegames bieten neben Herausforderungen auch schlaue Computer und christliche Symbole - da sollte für jeden was dabei sein.

    2. Huawei: Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland
      Huawei
      Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland

      Huawei hat seine Mate-30-Serie vorgestellt, in Deutschland werden die neuen Top-Smartphones allerdings zumindest vorerst wohl nicht erhältlich sein. Googles Play-Dienste sind aufgrund des US-Boykotts nicht vorinstalliert.

    3. Datenschutzverstöße: Lieferdienst muss 195.000 Euro DSGVO-Bußgeld bezahlen
      Datenschutzverstöße
      Lieferdienst muss 195.000 Euro DSGVO-Bußgeld bezahlen

      Delivery Hero mit seinen Marken Foodora, Lieferheld und Pizza.de hat eine Reihe von Datenschutz-Verstößen begangen. Für diese bezahlt der neue Eigentümer Takeaway nun 195.000 Euro Bußgeld.


    1. 16:09

    2. 15:59

    3. 15:43

    4. 14:45

    5. 14:04

    6. 13:13

    7. 12:30

    8. 12:03